Bin ich Trompeter - und wenn ja: wieviele?

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von buddy » Freitag 12. Oktober 2012, 12:57

burt hat geschrieben:Ach Gottchen...
Tja burt, da liest sich so manche anerkennende Antwort im Forum erfreulich anders, von den regelmäßigen PNs vieler Forumskollegen ganz zu schweigen.
Aber natürlich trübt dein einsehbarer Zustand die Wahrnehmungsfähigkeit, das ist wie aus dem Lehrbuch.
Aber mach' dir nichts draus, ich mach' mir auch nichts draus. :cracy:
burt hat geschrieben:...auch die wiederholte Verwendung des pluralis majestatis
Bildunglücke? Pluralis Majestatis geht so:
Ist ihm denn nicht klar, was der Begriff bedeutet (Singularis Majestatis)? Da helfen Wir doch gerne weiter (Pluralis Majestatis).
http://de.wikipedia.org/wiki/Pluralis_majestatis

:narr:

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8292
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von Bixel » Freitag 12. Oktober 2012, 13:59

Trumpetralfino hat geschrieben:Genau deswegen gibt es viele gute Trompeter, die dieses Forum meiden.
Das hat dieses Forum nicht verdient.
Ich glaube nicht, dass viele gute Trompeter wegen solcher Figuren dieses Forum meiden.

Es loggen sich (ganz grob) täglich etwa nur 120 TF-Mitglieder (etwa 30 unsichtbare und 90 sichtbare) ein.
Dazu kommen täglich etwa 400-600 Gäste, die lediglich mitlesen.
Zumindest wie sich Letztere zusammensetzen, kann kein Mensch wissen.
Es dürften wohl auch "viele gute" Trompeter darunter sein.
Die wirklich guten Trompeter dürften dabei nicht viel für sie selbst brauchbares Neues erfahren.
Ihre Lektüre dient möglicherweise eher nur dem eigenen Amusement.

Ansonsten glaube ich, dass jeder regelmäßig postende User im TF ein aussagekräftiges, authentisches Selbstbild vermittelt - ob er das nun will oder nicht.

Dies schließt m.E. ein, dass ein User buddy (trotz ungewisser praktischer trompeterischer Fähigkeiten) wegen seiner umfassenden trompetenbezogenen Kenntnisse, seiner Hilfsbereitschaft und seines grundsätzlich freundlichen Auftretens von der großen Mehrheit der TF-User geschätzt wird.

Es schließt m.E. ebenfalls ein, dass ein User burt (trotz letztendlich nicht ganz auszuschließender, aber zumindest bislang undokumentierter praktischer trompeterischer Fähigkeiten) mehrheitlich als das gesehen wird, was er ist.

Ich persönlich sehe von daher eigentlich keinen Grund, mit dem TF und dessen Entwicklung zu hadern.

:roll:
.
Zurück zum Thema...

alon
PowerPoster
Beiträge: 88
Registriert: Montag 5. Januar 2009, 23:28
Meine Instrumente: ...

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von alon » Freitag 12. Oktober 2012, 14:12

:gut:

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5186
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von Dobs » Freitag 12. Oktober 2012, 14:12

Rainer H hat geschrieben:bist Du immer noch dieser Meinung Dobs!?
Dann hätte ich gerne von Dir ein paar Beispiele!
Und ich hätte gerne einen heissen Tee. Earl Grey, Bitte. Danke!

Der Umgangston von burt mißfällt mir gelegentlich, auch hier in diesem Thread. Ich nehme ihn manchmal als verlängerten Arm eines ausgeschiedenen Mitgliedes war und kann verstehen, dass einige daran Anstoß nehmen. Abgesehen vom derben Umgangston (der sich von Deinem in manchen Threads nicht besonders unterscheidet) bin ich inhaltlich nicht selten mit ihm einer Meinung.

Andererseits hatte ich Gelegenheit, ihn mal privat kennen zu lernen und, ja, er ist ein netter Kerl, guter Trompeter, frisst keine kleinen Kinder und feiert keine schwarzen Messen im Gewand eines Posaunenchoristen.

Ganz allgemein gesprochen würde ich mir wünschen, wenn hier alle, die regelmäßig mit rotem Kopf vor dem Forum sitzen und mit erhitzten Gemütern meinen, das Abendland, ihre "Ehre" oder die eines anderen verteidigen zu müssen, einen Streit um des Streitens willen zu führen oder schneller schreiben als Denken, mal einen Schritt zurückzumachen. Lasst das Ego im Trompetenkoffer und besinnt Euch darauf, dass das Trompetenforum und die Leute darin, nur so wichtig sind, wie ihr sie selbst macht.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Trumpetralfino
Unverzichtbar
Beiträge: 1250
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 16:21
Meine Instrumente: Bach Stradivarius 37 ML, Mystery 1, Selmer Es Trompete, Jupiter Flügelhorn,
Meinl B Tuba, Ventilposaune King. Taschenkornett Jupiter
Wohnort: Salzweg

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von Trumpetralfino » Freitag 12. Oktober 2012, 14:24

Trumpetralfino hat geschrieben:Genau deswegen gibt es viele gute Trompeter, die dieses Forum meiden.
Das hat dieses Forum nicht verdient.
Bixel hat geschrieben:Ich persönlich sehe von daher eigentlich keinen Grund, mit dem TF und dessen Entwicklung zu hadern.
:roll:
.
Vielen deiner geäusserten Gedanken kann ich nur beipflichten was z.Bsp. auch Buddy und Burt betrifft.

Aber....ich habe aus dem Munde von bekannten Profi Trompetern und auch vielen Amatuer-Trompetern
genau diesen Satz gehört, den ich sinngemäss wiedergebe: " Da wird viel zu viel gestritten und persönliche Angriffe sind an der Tagesordnung, das ist nichts für mich!"
Das heißt, die Dominanz dieses Geplänkels ist offensichtlich.

Die Entwicklung des Forum stagniert!
Wir haben in Deutschland und Österreich sicher 50 - 80.000 Trompeter, egal ob Blasorchester, Posaunenchöre usw.
Da wäre etwas Werbung von Nöten.

Aber vielleicht ist es ja auch nicht gut, wenn das Forum 10.000 User hätte. Darüber bin ich mir nicht im Klaren.
Gerne aber hätte ich ein paar Profis mehr im Forum, deren Erfahrungen sicher auch wertvoll wären.
Vor allem würde die Motivation mancher User gestärkt und die Trompete noch interessanter.
Vielleicht.

So nehme ich also das Forum einfach wie es ist und versuche das Beste aus dem Vorhandenen zu machen.
L.G.ralf

Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
Beiträge: 601
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21
Meine Instrumente: Baumann

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von Trumpetjörgi » Freitag 12. Oktober 2012, 14:39

Trumpetralfino hat geschrieben:So nehme ich also das Forum einfach wie es ist und versuche das Beste aus dem Vorhandenen zu machen.
sohisses.

Wir Trompeter sind halt nunmal Egomanen, Weitpisser, Stehpinkler, Biertrinker, Frauenliebhaber, heterosexuellen Abenteuern nicht abgeneigt, Lautspieler, Hochspieler, Patexarsch Besitzer.
Wenn man/frau das alles nicht haben kann empfehle ich einen Anmeldung im Blockflötenforum.

p.s.
Ich lese im Wienerhorn Forum und im Orgelforum (Kirchenmusiker, sic!) auch da wird kräftig gekeilt!

yogi
Unverzichtbar
Beiträge: 689
Registriert: Freitag 13. August 2004, 23:13

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von yogi » Freitag 12. Oktober 2012, 21:26

ich finde es unglaublich, daß Kollegen aus unseren Reihen derart krass angegangen werden. :rot:

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super de Luxe
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Hüttl Wondertone Student vintage
Cousenon Perinet von 1942
Jupiter Tribune 1607
Conn 1000 B - wurde leider gestohlen
King 601
Amrhein USA
Roy Benson TR-101 Schwarz lackiert
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
Blessing Scholarstic Kornett Langbauweise silber
Yamaha 6310 Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von dizzyoliver » Samstag 13. Oktober 2012, 03:20

Yogi,das ist doch hier schon einige Zeit lang Standard.Es war zwischendurch mal ruhig,aber nun wird wieder kräftig gehauen und gestochen.Das ist ja schlimmer als in jedem "Tatort"....Es ist einfach traurig,denn eigentlich sollte es ein Austausch unter MUSIKERN und KOLLEGEN sein.Natürlich,man muss auch mal streiten und hefitg diskutieren,aber was hier abgeht,hat mit einem TROMPETENFORUM nicht mehr viel zu tun.

Passend zur Uhrzeit,sage ich einfach nur Gute Nacht....
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8292
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von Bixel » Samstag 13. Oktober 2012, 08:28

dizzyoliver hat geschrieben:...aber was hier abgeht,hat mit einem TROMPETENFORUM nicht mehr viel zu tun.
Welches Trompetenforum ziehst du hier als Referenz heran?

Du zählst dich selbst offenbar eher zu den sensiblen Filigrantextern?

:P
.
Zurück zum Thema...

hannes
Unverzichtbar
Beiträge: 2297
Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 16:35
Meine Instrumente: Harrelson 909, Harrelson 907 (modifizierte Bach Stradivarius), Courtois Flügelhorn

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von hannes » Samstag 13. Oktober 2012, 08:43

Bixel hat geschrieben:
Trumpetralfino hat geschrieben:Genau deswegen gibt es viele gute Trompeter, die dieses Forum meiden.
Das hat dieses Forum nicht verdient.
Ich glaube nicht, dass viele gute Trompeter wegen solcher Figuren dieses Forum meiden.
... es ist zwar nicht repräsentativ, aber ich weiß von einigen "guten Trompetern" dass sie gerade wegen manch seltsamer Figuren und dem Umgangston das Forum meiden bzw. darauf verzichten, selbst etwas (Ernsthaftes) zu schreiben. Als Platz des Schmunzelns wird das Forum aber vielleicht auch von einigen Trompetern gerade wegen solcher Figuren aufgesucht. Ausgleichende Gerechtigkeit könnte man nun sagen. :narr:

Hannes

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8292
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Bin ich Trompeter - und wenn ja: wieviele?

Beitrag von Bixel » Samstag 13. Oktober 2012, 08:53

Wow - den Arrrrsch in der Hose muss einer erst mal haben.

8) :gut:
.
Zurück zum Thema...

ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 709
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente: Eclipse MR
Burbank 6*
Holton 48
Schenkelaars Sapphire Flh
Weltklang Flh
Wohnort: Zypern

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von ulli926 » Samstag 13. Oktober 2012, 09:04

Hi

es gibt ja Menschen die muessen streiten, angreifen, andere niedermachen, um sich gut zu fuehlen. Schlage vor, dass diese bedauernswerten Individuen 'zwangsweise' einem Aggressionstraining oder Freudetraining unterzogen werden:

http://www.youtube.com/watch?v=Ts54Rr_Crrs

:D :D :D
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super de Luxe
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Hüttl Wondertone Student vintage
Cousenon Perinet von 1942
Jupiter Tribune 1607
Conn 1000 B - wurde leider gestohlen
King 601
Amrhein USA
Roy Benson TR-101 Schwarz lackiert
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
Blessing Scholarstic Kornett Langbauweise silber
Yamaha 6310 Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von dizzyoliver » Samstag 13. Oktober 2012, 09:49

@ Bixel :

Mus ich DIR das schreiben?Bestimmt nicht.Es heißt ja nicht "Prügelforum" oder "Hau den Lukas".Letzteres gibts auf dem Jahrmarkt,falls Du danach fragen solltest...

Mit "Filigranschreibern" magst DU Dich doch wohl kaum indendifizieren können.Gerade DU nicht.Immerhin bist Du in der letzten Zeit fast schon zum "Softie" geworden,wenn ich da an frühere Zeiten denke.Ist das bei Dir schon die Altersweisheit? :mrgreen:
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8292
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von Bixel » Samstag 13. Oktober 2012, 11:35

dizzyoliver hat geschrieben:Immerhin bist Du in der letzten Zeit fast schon zum "Softie" geworden,wenn ich da an frühere Zeiten denke.
Andere Zeiten, andere Sitten; man kann nur so "soft" sein, wie es der "Gegner" zulässt.

:P
.
Zurück zum Thema...

Trumpetralfino
Unverzichtbar
Beiträge: 1250
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 16:21
Meine Instrumente: Bach Stradivarius 37 ML, Mystery 1, Selmer Es Trompete, Jupiter Flügelhorn,
Meinl B Tuba, Ventilposaune King. Taschenkornett Jupiter
Wohnort: Salzweg

Re: Ten of the Best "Mac Arther Park " !

Beitrag von Trumpetralfino » Samstag 13. Oktober 2012, 11:59

Bixel hat geschrieben: Andere Zeiten, andere Sitten; man kann nur so "soft" sein, wie es der "Gegner" zulässt.
:P
.
Statt dem Wort "Gegner" hätte man besser die Bezeichnung "Gegenüber" verwenden können.

Ich denke nicht, dass wir uns - wenn auch ironisch gemeint - als Gegner titulieren sollten.
Mehr im Gemeinschaftssinn eines Forums zu denken könnte helfen.
So wie ich auch glaube, dass hinter den Usern nicht wirklich bösartige Menschen stecken.

L.g.ralf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste