Brassboulevard?

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8348
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Bixel » Sonntag 10. August 2014, 11:57

schattie280 hat geschrieben:...oder Musikantenstadel?
Nee, der hat sich ja erst vorgestern hier registriert (und schreibt sich mit nur einem "e").

:P

Was ich tragikomisch finde (und was von der gleichen Kurzsichtigkeit zeugt, die ihn offenbar in geschäftlicher Hinsicht behindert), ist der Umstand, dass die User Flügelhornprofi, Musikanto, Musikantenstadl etc. sich im TF nicht wie jemand verhalten, der nicht derjenige ist, für den er allseits hier gehalten wird, sondern dass sie sich verhalten wie der Inhaber eines großen Fachgeschäfts für Blasinstrumente, der der Ansicht ist, im TF ausschließlich mit Leuten seiner eigenen Intelligenzstufe (oder gar darunter) zu tun zu haben.

:glotz:
Zurück zum Thema...

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1257
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente ..: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Blas! » Sonntag 10. August 2014, 23:00

Bixel hat geschrieben:(...) sondern dass sie sich verhalten wie der Inhaber eines großen Fachgeschäfts für Blasinstrumente, der der Ansicht ist, im TF ausschließlich mit Leuten seiner eigenen Intelligenzstufe (oder gar darunter) zu tun zu haben.
Genau. Und deshalb: Hausverbot!

:rot: :trumpet2:
Blas!

mibeka
NormalPoster
Beiträge: 17
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 19:43
Meine Instrumente ..: 1. Trp. sinus-line alpha construction
2. Flgh. Yamaha
3. Kulohorn

Brassboulevard

Beitrag von mibeka » Dienstag 19. August 2014, 20:48

ICH habe kürzlich meine erste Erfahrung in und mit dem Laden gemacht. ICH werde künftig jeglichen Kontakt meiden. ICH kann keine Empfehlung aussprechen - im Gegenteil: :rot: Investiert einfach ein bisschen Zeit bei Dr. Google oder macht euch bei einschlägigen Stellen schlau ... :licht:

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1257
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente ..: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Blas! » Dienstag 19. August 2014, 21:15

mibeka hat geschrieben:(..)macht euch bei einschlägigen Stellen schlau ... :licht:
Haltet euch an diese Empfehlung bitte auch, bevor ihr eure Kanne vergolden lasst.

:lol:
Blas!

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8348
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Brassboulevard

Beitrag von Bixel » Dienstag 19. August 2014, 21:47

mibeka hat geschrieben:ICH habe kürzlich meine erste Erfahrung in und mit dem Laden gemacht. ICH werde künftig jeglichen Kontakt meiden. ICH kann keine Empfehlung aussprechen - im Gegenteil: :rot: Investiert einfach ein bisschen Zeit bei Dr. Google oder macht euch bei einschlägigen Stellen schlau ... :licht:
Geht es bzgl. deiner Brassboulevard-Erfahrungen ein wenig detaillierter?

:Hä:
Zurück zum Thema...

roter trompeter
NormalPoster
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 5. November 2008, 13:46
Meine Instrumente ..: Keins mehr

Re: Brassboulevard?

Beitrag von roter trompeter » Sonntag 18. Januar 2015, 19:37

Also, ich durfte auch meine ersten Erfahrung sammeln mit BB. Hoffentlich waren es die letzten ,-)
Also: Ich verkaufe ja mein ganzes Equipment, u.a. auch ein Waldhorn.
Meldet sich ein Student, ja er wär ganz arm und bräuchte das Horn usw.
Naja ok, denk ich, ein Student hats nicht so arg mit dem Geld, könnte man dann ein Auge zudrücken beim Preis.
Dann kam aber:
Aber bitte gut verpacken - zusätzlich zum Koffer noch Lochfolie im Koffer, Koffer selber außenrum gut schützen usw.
Das hat mich dann stutzig gemacht.
Nachfrage, wo das Horn überhaupt hin soll:
Hagenburg..... da hat man doch schon mal was davon gehört.
Adresse nachgefragt - siehe da, unter dieser Adresse war ein Instrumentenhändler vermerkt.
Ok, Deal kam dann nicht zustande.

Ich suche weiter bei vioworld, steht eine Anzeige, dass jemand für seine Tochter ein Horn sucht.
Habe mich gemeldet - komischerweise die gleiche Email-Adresse wie beim Student ,-)

Naja, ich will jetzt nicht sagen, unseriöse Geschäftspraktiken, aber wo mit falschen Tatsachen "gehandelt" wird, da lasse ich dann doch besser die Finger davon.

Soviel mal meine Erfahrungen mit BB.
VG
roter Trompeter
Keine mehr

Benutzeravatar
Elvis
Unverzichtbar
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 08:36
Meine Instrumente ..: Trompete, Flügelhorn, Kornett, Piccolotrompete
Wohnort: Hannover (Region)

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Elvis » Sonntag 18. Januar 2015, 19:43

Oh Mann, der hat immer noch nicht genug, oder? Das da einiges nicht ganz koscher ist, hab ich mir ja immer gedacht. Wenn man z.B. bei eBay verfolgt hat, welche Accounts da sich "ähneln" und vor allem, wenn dort die gleichen Instrumente angeboten werden, wie bei dhd24, kleinanzeigen, usw.
Aber diese Einkaufsstrategie ist echt abgefahren. Respekt.
Jetzt weiß ich auch, wie sich der Höhe Warenbestand an wirklich hochpreisigen Instrumenten angesammelt hat. Wie finanziert man das alles?
Quidquid agis prudenter agas et respice finem

mibeka
NormalPoster
Beiträge: 17
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 19:43
Meine Instrumente ..: 1. Trp. sinus-line alpha construction
2. Flgh. Yamaha
3. Kulohorn

Re: Brassboulevard?

Beitrag von mibeka » Sonntag 18. Januar 2015, 19:53

roter trompeter hat geschrieben:Also, ich durfte auch meine ersten Erfahrung sammeln mit BB. Hoffentlich waren es die letzten ,-)
Also: Ich verkaufe ja mein ganzes Equipment, u.a. auch ein Waldhorn.
Meldet sich ein Student, ja er wär ganz arm und bräuchte das Horn usw.
Naja ok, denk ich, ein Student hats nicht so arg mit dem Geld, könnte man dann ein Auge zudrücken beim Preis.
Dann kam aber:
Aber bitte gut verpacken - zusätzlich zum Koffer noch Lochfolie im Koffer, Koffer selber außenrum gut schützen usw.
Das hat mich dann stutzig gemacht.
Nachfrage, wo das Horn überhaupt hin soll:
Hagenburg..... da hat man doch schon mal was davon gehört.
Adresse nachgefragt - siehe da, unter dieser Adresse war ein Instrumentenhändler vermerkt.
Ok, Deal kam dann nicht zustande.

Ich suche weiter bei vioworld, steht eine Anzeige, dass jemand für seine Tochter ein Horn sucht.
Habe mich gemeldet - komischerweise die gleiche Email-Adresse wie beim Student ,-)

Naja, ich will jetzt nicht sagen, unseriöse Geschäftspraktiken, aber wo mit falschen Tatsachen "gehandelt" wird, da lasse ich dann doch besser die Finger davon.

Soviel mal meine Erfahrungen mit BB.

==> mit dieser Entscheidung hast du sicherlich alles richtig gemacht!!!

Benutzeravatar
mikefiftyniner
Unverzichtbar
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 4. August 2005, 11:59
Meine Instrumente ..: NONE
Wohnort: Machtsum (Nabel der Welt)

Re: Brassboulevard?

Beitrag von mikefiftyniner » Montag 19. Januar 2015, 15:09

roter trompeter hat geschrieben:Also, ich durfte auch meine ersten Erfahrung sammeln mit BB. Hoffentlich waren es die letzten ,-)
Also: Ich verkaufe ja mein ganzes Equipment, u.a. auch ein Waldhorn.
Meldet sich ein Student, ja er wär ganz arm und bräuchte das Horn usw.
Naja ok, denk ich, ein Student hats nicht so arg mit dem Geld, könnte man dann ein Auge zudrücken beim Preis.
Dann kam aber:
Aber bitte gut verpacken - zusätzlich zum Koffer noch Lochfolie im Koffer, Koffer selber außenrum gut schützen usw.
Das hat mich dann stutzig gemacht.
Nachfrage, wo das Horn überhaupt hin soll:
Hagenburg..... da hat man doch schon mal was davon gehört.
Adresse nachgefragt - siehe da, unter dieser Adresse war ein Instrumentenhändler vermerkt.
Ok, Deal kam dann nicht zustande.

Ich suche weiter bei vioworld, steht eine Anzeige, dass jemand für seine Tochter ein Horn sucht.
Habe mich gemeldet - komischerweise die gleiche Email-Adresse wie beim Student ,-)

Naja, ich will jetzt nicht sagen, unseriöse Geschäftspraktiken, aber wo mit falschen Tatsachen "gehandelt" wird, da lasse ich dann doch besser die Finger davon.

Soviel mal meine Erfahrungen mit BB.
Du musst mal Deine Fusszeile ändern, oder hast Du noch eine Thein Pic? :roll: :lol:
Mit jedem erfüllten Wunsch zerplatzt ein Traum!
Wer Schreibfehler findet, darf diese behalten!

roter trompeter
NormalPoster
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 5. November 2008, 13:46
Meine Instrumente ..: Keins mehr

Re: Brassboulevard?

Beitrag von roter trompeter » Dienstag 20. Januar 2015, 09:47

Ist schon geändert, aber danke für den Hinweis.... Nein, hatte nur eine Picc., bin ja nicht aus Hagenburg. ,-)
VG
roter Trompeter
Keine mehr

Flügelhornprofi
PowerPoster
Beiträge: 90
Registriert: Samstag 2. August 2014, 17:19
Meine Instrumente ..: Courtois 156 NR Flügelhorn
Adams Red Brass Flügelhorn
Bach 183 G Flügelhorn
Wohnort: NRW

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Flügelhornprofi » Dienstag 10. März 2015, 23:35

Elvis hat geschrieben:Oh Mann, der hat immer noch nicht genug, oder? Das da einiges nicht ganz koscher ist, hab ich mir ja immer gedacht. Wenn man z.B. bei eBay verfolgt hat, welche Accounts da sich "ähneln" und vor allem, wenn dort die gleichen Instrumente angeboten werden, wie bei dhd24, kleinanzeigen, usw.
Aber diese Einkaufsstrategie ist echt abgefahren. Respekt.
Jetzt weiß ich auch, wie sich der Höhe Warenbestand an wirklich hochpreisigen Instrumenten angesammelt hat. Wie finanziert man das alles?
Sorry, aber dort nunr wirklich gibt es KEINE hochpreisigen Instrumente. Keine Monette-Trompeten. Von Taylor nur ein einziges Phat Boy Flügelhorn. Keine Alexander oder Dürk - Waldhörner. Auch Ricco Kühn, Lechner oder Monke ist dort nicht zu haben. Also nur ein Laden wie jeder
andere auch. Bach, Yamaha und der ganze andere Quatschkram eben.

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8348
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Bixel » Mittwoch 11. März 2015, 08:53

Flügelhornprofi hat geschrieben:Also nur ein Laden wie jeder andere auch.
Ich persönlich sehe allerdings durchaus das eine oder andere "Alleinstellungsmerkmal" der Firma Brassboulevard:

- in konkurrenzlos hoher Zahl wiederkehrende Beschwerden in diesem Forum über dortige Geschäftspraktiken
- mehrere erteilte Hausverbote gegenüber Kunden, die offenbar lediglich ihre legitimen Interessen vertraten
- nach wie vor klar rechtswidrige "Allgemeine Geschäftsbedingungen" den Online-Handel betreffend

Verhielten sich alle Geschäftsführer von Musikinstrumenten-Fachgeschäften gemäß den bei Brassboulevard erkennbaren Grundsätzen, so wären deutsche Gerichte vermutlich noch deutlich stärker überlastet, als sie es ohnehin wohl schon sind.

:|
Zurück zum Thema...

Flügelhornprofi
PowerPoster
Beiträge: 90
Registriert: Samstag 2. August 2014, 17:19
Meine Instrumente ..: Courtois 156 NR Flügelhorn
Adams Red Brass Flügelhorn
Bach 183 G Flügelhorn
Wohnort: NRW

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Flügelhornprofi » Donnerstag 12. März 2015, 01:43

Keine Ahnung. Das ist doch auch alles völlig egal und nur am Thema vorbei.

Instrumente, das schreibt der Shopbetreiber schon völlig richtig, muss man ausprobieren.

Aber was soll dieses ständige herumgehacke ?

Zur Erinnerung: Es ging um die angeblich tolle Auswahl, die aber nicht vorhanden ist.

KEINE MONETTE - Trompeten, keine Alexander oder Dürk - Hörner, kein Ricco Kühn, Lechner oder Monke.
Also eigentlich gar nichts besonderes.

Nochmal. Thema war das angeblich tolle Sortiment.

Es geht NICHT um Geschäftspraktiken, Gerichtsbelastungen in Deutschland oder irgendwelche anderen
Online Heinis.

Erinnerung: Prodiktauswahl / Sortiment.

Freue mich über Antworten und Meinungen zu DIESEM Thema.

Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1555
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente ..: Trp: B&S DBX, Bob Reeves 41
Flg:Conn Vintage One 1FRSLB
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Hochwälder » Donnerstag 12. März 2015, 08:01

Flügelhornprofi hat geschrieben:Es geht NICHT um Geschäftspraktiken, Gerichtsbelastungen in Deutschland oder irgendwelche anderen
Online Heinis.
Doch, darum geht es in diesem Thread....! :rot:
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8348
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Brassboulevard?

Beitrag von Bixel » Donnerstag 12. März 2015, 08:21

Flügelhornprofi hat geschrieben:Zur Erinnerung: Es ging um die angeblich tolle Auswahl, die aber nicht vorhanden ist.

KEINE MONETTE - Trompeten, keine Alexander oder Dürk - Hörner, kein Ricco Kühn, Lechner oder Monke.
Also eigentlich gar nichts besonderes.

Nochmal. Thema war das angeblich tolle Sortiment.

(...)

Freue mich über Antworten und Meinungen zu DIESEM Thema.
Wunschgemäß (wenn auch leicht widerstrebend) bestätige ich, dass der Laden keine "tolle Auswahl" bietet.

Ich persönlich würde im dortigen Sortiment allerdings sicherlich fündig, falls ich mich instrumental unterversorgt fühlte, und falls ich mir eine Geschäftsbeziehung zur Firma "Brassboulevard" vorstellen könnte (was aus den bereits genannten Gründen nicht der Fall ist).

Zu bemängeln habe ich übrigens nach wie vor die orthografischen "Schrullen" in deinen TF-Beiträgen und deren Übereinstimmung mit jenen auf der Brassboulevard-Homepage.
Insbesondere die Leerzeichen um Bindestrich und Slash legen einen Schluss nahe, den du dir kaum wünschen dürftest.

BTW: Wie heißen doch noch gleich die Wasserklappen am Taylor "Phat Boy"?

:roll:
Zurück zum Thema...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste