Ventiele bei der Bach 501 zu langsam

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Antworten
westerwald50@gmx.de
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2020, 13:28
Meine Instrumente ..: Bach501

Ventiele bei der Bach 501 zu langsam

Beitrag von westerwald50@gmx.de »

Hallo,
bei meiner Bach 501 laufen die Ventiele sehr langsam,
so als wäre Quark drin.
Kein klemmen oder hängen einfach nur langsam.
Die Trompete ist 6 Monate jung und wird jeden Tag bebutzt und regelmäßig geölt.
Frage: Woran lann das liegen.

Viele Grüße
Frank
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2618
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Ventiele bei der Bach 501 zu langsam

Beitrag von Wolfram »

Hallo,
Willkommen hier im Forum!

Probiere mal ein anderes Ventilöl. Welches hast du denn in Benutzung?
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 718
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Ventiele bei der Bach 501 zu langsam

Beitrag von blechfan »

westerwald50@gmx.de hat geschrieben: Donnerstag 30. Juli 2020, 13:43 Die Trompete ist 6 Monate jung und wird jeden Tag bebutzt und regelmäßig geölt.
Das liegt vermutlich am täglichen bebutzen, das mögen die Instrumente nicht ...
Scherz beiseite, was wolltest Du uns mitteilen? Benutzt oder geputzt?
Ein Grund für langsames Laufen der Ventile kann zu viel Öl sein. Also nicht immer nur Nachkippen, sondern auch das gebrauchte Öl vorher abwischen. Insbesondere bei neuen Instrumenten, die oftmals zu Beginn der Nutzungszeit noch etwas Abrieb haben, wodurch der Ventilkolben verschmutzt wird und nicht optimal läuft.
Gruß blechfan
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2618
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Ventiele bei der Bach 501 zu langsam

Beitrag von Wolfram »

Hallo Frank,
Hat sich die Gängigkeit deiner Ventile gebessert?
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
Benutzeravatar
orlando_furioso
Unverzichtbar
Beiträge: 1065
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 23:42
Meine Instrumente ..: J*B*S - tp B
J*B*S - flh B
YTR 946 Vorserie
YTR 6810
etc.

Re: Ventiele bei der Bach 501 zu langsam

Beitrag von orlando_furioso »

Das liegt daran, dass in deinen Ventilen ein e drinhängt wo es nicht hingehört .... :narr:

Spaß beiseite:

- Es könnte am falschen Öl liegen
- am zu häufigen Putzen
- Produktionsablagerungen, die sich im Lauf der Zeit lösen und im Ventil hängen bleiben
- deine Fingerauflage (du drückst mit dem 2. Fingerglied, nicht mit der Fingerbeere)

Gerade nagelneue Instrumente sollte man einmal richtig durchreinigen (auch mit der Flexbürste durchziehen). Versilberte Instrumente gerne auch auseinanderbauen und in die Spülmaschine.

Ventile mit weichem Lappen polieren und Ventilhülse mit Lappen durchläppen. Dann fetten und ölen und zusammenbauen.

Mein Tipp: Das Ventil wir dann NUR NOCH geölt, NICHT geputzt. Nicht mit dem Öl sparen - Ablagerungen mit Öl wegspülen. Wenn das nicht geht kleinflächig mit einem Lappen abwischen. Nach einiger Zeit bildet sich ein Schmierfilm der bewirkt, dass deine Ventile laufen wie Schmidt's Katze. Nur ab und zu mal den unteren Ventildeckel abdrehen und den Dreck der sich dort sammelt rausprokeln. Sonst NICHTS! Nur Ölen.
J*B*S - Trumpet - Flugelhorn - Cornet - Mouthpiece
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 718
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Ventiele bei der Bach 501 zu langsam

Beitrag von blechfan »

@Frank:
Tja, da hammers mal wieder: Kaum hat einer eine Methode propagiert, kommt der nächste und behauptet das Gegenteil ...
Bleibt Dir also nichts übrig, als selber auszuprobieren, welche Vorgehensweise zu Deinem Instrument / Öl / Speichelzusammensetzung passt.
Viel Erfolg!
Benutzeravatar
orlando_furioso
Unverzichtbar
Beiträge: 1065
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 23:42
Meine Instrumente ..: J*B*S - tp B
J*B*S - flh B
YTR 946 Vorserie
YTR 6810
etc.

Re: Ventiele bei der Bach 501 zu langsam

Beitrag von orlando_furioso »

Wir hätten hier nix zu diskutieren, wenn es für alles eine einzige richtige und wahrhaftige Lösung gäbe - davon lebt das Forum :trumpet2:
J*B*S - Trumpet - Flugelhorn - Cornet - Mouthpiece
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Wolfram und 5 Gäste