Probleme mit den Ventilkappen

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Antworten
Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente ..: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Probleme mit den Ventilkappen

Beitrag von Oberscheyrer »

Hallo
wenn ich bei meinem Flügelhorn Yamaha 631 die Ventile nach dem Ölen wieder zuschrauben möchte habe ich das grosse Problem, daß ich mehrmals probieren muss, bis das Gewinde greift. Ganz vorsichtig muss ich die Kappen vor- und zurückdrehen, damit das Gewinde nicht beschädigt wird. Ich kann aber auch bei genauem hinschauen, keinen Schaden am Gewinde feststellen.
Bei meiner Yamaha 6335 Trompete besteht dieses Problem überhaupt nicht. Da wird einfach nach dem Ölen wieder zugereht.

Kann man da ggf. das Gewinde nachschneiden etc. oder was soll man da tun. Ich habe auf jeden Fall bei jedem Ölen immer Angst, dass ich das Gewinde kaputtmache.

Gruss
Oberscheyrer
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2653
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Probleme mit den Ventilkappen

Beitrag von Wolfram »

Da es sich um eine mechanische Verbindung handelt bei der 2 Metallflächen aneinander reiben, sollten die Laufflächen mit einem kleinen Tropfen Öl und mit etwas Zugfett beschichtet sein. Dies schont das Material vor schnellem Verschleiß.

Es gibt beim Deckel aufschrauben aber auch einen kleinen Trick:

1.) Lege den Deckel auf das Gewinde - so als würdest Du zudrehen wollen.
2.) Danach drehe mit leichtem Druck den Deckel so, als würdest Du ihn weiter aufdrehen wollen. Du schaffst mit der normalen Fingerbewegung eine ca. 1/2 Umdrehung. Hörst Du bei diesem Drehen einen Klick, sind nun beide Gewinde-Anfänge genau "gegenüber". (Erreichst Du dieses Klicken noch nicht bei der ersten 1/2-Umdrehung drehe vorsichtig weiter.)
3.) Nach dem "Klick" kannst Du das Gewinde vorsichtig fest drehen.

Hilft das alles Nichts - dann gehe zur nächsten Fachwerkstatt. Die sollten das Gewinde nacharbeiten können.
LG Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste