Ventilbuchse deformiert durch Schlag?

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Antworten
ttrumpett
SuperPoster
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente: Trompeten:
Getzen Eterna Doc Severinsen
Yamaha YTR 6330B
Yamaha YTR 3335
Yamaha YTR 6345
Flügelhorn:
Yamaha YFH 631 G
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Ventilbuchse deformiert durch Schlag?

Beitrag von ttrumpett » Dienstag 20. November 2018, 00:41

Hallo Fachleute
Leider ist mir heute beim Ölen das Mundstück samt Tilz-Booster aus der Hand gerutscht und im unteren Drittel auf die Aussen- Seite des 1.ten Ventils ( heißt wohl Ventilbuchse) meiner fast neuen Yamaha geknallt.
-Total dämlich :argh: :argh: ich könnt mich :Tock: -
Das Ventil lässt sich jetzt nicht mehr ganz nach unten drücken. Ich denke die Ventilbuchse ist verformt. Von Aussen sieht man nur einen Stecknadelkopf grossen Einschlag.
Was ist zu tun?
Kann ich selbst was probieren? Wahrscheinlich nicht...
Kann jeder Instrumentenbauer das Ventil wieder top einschleifen/honen/ läppen oder was auch immer?
Oder gibts da grosse Unterschiede und wen kann man dann empfehlen?
Die Maschine lief bis jetzt top und das hätte ich gerne wieder.
Alles andere wäre unbefriedigend
Danke im Voraus für Eure Antworten

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2224
Registriert: Freitag 14. November 2008, 11:57
Meine Instrumente: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Wohnort: im Pott

Re: Ventilbuchse deformiert durch Schlag?

Beitrag von schattie280 » Dienstag 20. November 2018, 07:36

Moin,

ja, das kann genau so passieren. Auch wenn man die Perinettrompete auf dem 2. Ventilbogen ablegt.
Bitte, lasse das Ventil nicht einschleifen oder läppen, da dadurch Material bei Ventil und Büchse abgetragen wird. Die nun leicht ovale (=unrunde) Form wird dadurch nicht wieder rund.
Das Ventil wäre an diesen Stellen nicht mehr dicht.
Besser ist es, die Ventilbüchse mit einem Spreizbolzen zu formen. Dadurch wird die Ventilbüchse wieder exakt rund und es wird kein Material abgetragen.
Danach läuft das Ventil wieder wie am ersten Tag.
Den kleinen Einschlag außen wirst du weiter sehen.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

ttrumpett
SuperPoster
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente: Trompeten:
Getzen Eterna Doc Severinsen
Yamaha YTR 6330B
Yamaha YTR 3335
Yamaha YTR 6345
Flügelhorn:
Yamaha YFH 631 G
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Ventilbuchse deformiert durch Schlag?

Beitrag von ttrumpett » Dienstag 20. November 2018, 23:24

Also das heisst,
den Instrumentenbauer vorher interviewen , was er genau machen will, bevor man ihn ran lässt....?
Ist die Technik mit dem Spreizbolzen gängige Praxis oder muss ich mir einen besonderen Fachmann suchen?
wenn ja, wer kann das? ?
Danke im Voraus!!
Peter

Benutzeravatar
schattie280
Instrumentenbauer
Beiträge: 2224
Registriert: Freitag 14. November 2008, 11:57
Meine Instrumente: Trompeten:
Selbstbau I: Hoch B/A, Drehventilmaschine mit Minibal/Kreuzgelenken von Glas, Bohrung 10,4mm, Becher 100/0,4mm von Sandner)
Selbstbau II (Drehventil, Voigt-Maschine, Sandner-Becher 140/0,4mm Kupfer, Doppeltrigger, tauschbares Mundrohr)
Selbstbau III (Drehventil, Voigt Maschine m. Kreuzgelenk, Becher 140/0,4mm Goldmessing)
Wohnort: im Pott

Re: Ventilbuchse deformiert durch Schlag?

Beitrag von schattie280 » Mittwoch 21. November 2018, 06:20

Moin,

ja, vorher fragen. Ich kann das :mrgreen: , wer noch, keine Ahnung :Hä: , sollte aber gängiges Werkzeug sein.

Gruß,
Schattie
Der Frosch liest mit...

ttrumpett
SuperPoster
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente: Trompeten:
Getzen Eterna Doc Severinsen
Yamaha YTR 6330B
Yamaha YTR 3335
Yamaha YTR 6345
Flügelhorn:
Yamaha YFH 631 G
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Ventilbuchse deformiert durch Schlag?

Beitrag von ttrumpett » Donnerstag 22. November 2018, 15:46

Danke mal im Voraus Schattie..
Falls mein Instrumentenmacher das nicht kann, melde ich mich bei Dir!!

ttrumpett
SuperPoster
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente: Trompeten:
Getzen Eterna Doc Severinsen
Yamaha YTR 6330B
Yamaha YTR 3335
Yamaha YTR 6345
Flügelhorn:
Yamaha YFH 631 G
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Ventilbuchse deformiert durch Schlag?

Beitrag von ttrumpett » Donnerstag 17. Januar 2019, 18:36

Alles bestens, Ventil läuft wieder wie vorher!
Danke schattie , für die Tipps mit dem Spreizbolzen!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trompeterich und 1 Gast