Ganz plötzlich kein klarer Ton mehr

Ansatzfragen, Welche Methode ist die beste,
Probleme, Gundlegende Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

DaveX81
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Montag 4. Dezember 2023, 19:45
Meine Instrumente ..: Cornet, (Saxophon, Klarinette)

Re: Ganz plötzlich kein klarer Ton mehr

Beitrag von DaveX81 »

Vielen Dank für eure Tipps. Es ist schon mal super zu wissen was das Problem ist und woran ich arbeiten muss.
Den tiefen Ansatz habe ich aufgrund der Empfehlung meiner Trompetenschule die sagt, dass man bei einem Cornet möglichst tief ansetzen sollte. Hatte aber immer darauf geachtet nicht auf das Lippenrot zu kommen aber werde da auch verstärkt darauf achten.
Natürlich ist es sehr frustrierend wenn man plötzlich das Gefühl hat es geht gar nichts mehr ;-). Hoffe das ich das in den Griff kriege.
Benutzeravatar
burt
Unverzichtbar
Beiträge: 2858
Registriert: Sonntag 5. Juni 2005, 12:15
Meine Instrumente ..: Buddenbohm Infinity
Kühnel & Hoyer Topline G
Stomvi Titan C
Ricco Kühn T073 BX
Ricco Kühn T053 CX
Piccolo: Yamaha 9830
Flügelhorn: Courtois 154R
Kornett: Stomvi Titan

Re: Ganz plötzlich kein klarer Ton mehr

Beitrag von burt »

DaveX81 hat geschrieben: Mittwoch 13. Dezember 2023, 12:46
Den tiefen Ansatz habe ich aufgrund der Empfehlung meiner Trompetenschule die sagt, dass man bei einem Cornet möglichst tief ansetzen sollte.
Diese Schule solltest Du schnellstmöglich entsorgen. :|
Schönen Gruß vom Burt
DaveX81
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Montag 4. Dezember 2023, 19:45
Meine Instrumente ..: Cornet, (Saxophon, Klarinette)

Re: Ganz plötzlich kein klarer Ton mehr

Beitrag von DaveX81 »

burt hat geschrieben: Mittwoch 13. Dezember 2023, 13:24 Diese Schule solltest Du schnellstmöglich entsorgen. :|
Eventuell habe ich es auch falsch interpretiert. Es handelt sich um Arban was ja eine sehr geläufige Schule sein soll?
Hier sagt er um genau zu sein das Mundstück soll auf 2 Drittel der unteren Lippe liegen und 1 Drittel der oberen.
Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1617
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente ..: Trp: B&S DBX, Bob Reeves 41
Flg: Yamaha 8315G, Kanstul 10FL
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Ganz plötzlich kein klarer Ton mehr

Beitrag von Hochwälder »

DaveX81 hat geschrieben: Mittwoch 13. Dezember 2023, 21:29
burt hat geschrieben: Mittwoch 13. Dezember 2023, 13:24 Diese Schule solltest Du schnellstmöglich entsorgen. :|
... Hier sagt er um genau zu sein das Mundstück soll auf 2 Drittel der unteren Lippe liegen und 1 Drittel der oberen.
Genau deshalb ... :roll:
Den praktischen Teil der Schule brauchst du aber nicht zu entsorgen ... :wink:
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste