Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Ansatzfragen, Welche Methode ist die beste,
Probleme, Gundlegende Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

trp
Unverzichtbar
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 09:25

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von trp » Donnerstag 31. Januar 2008, 16:14

um das thema abzuschließen.

während eines solovortrages ständig an der wasserflasche o.ä. zu nuckeln ist absolut zu vermeiden.

das ist schlicht und einfach unprofessionell oder habt ihr vielleicht schon mal german brass, canadian brass, maurice andre, reinhold friedrich, hakan hardenberger....während eines konzertes auf der bühne trinken gesehen?????

lg trp

Benutzeravatar
mkuess24
ExtremPoster
Beiträge: 271
Registriert: Donnerstag 29. März 2007, 12:24
Meine Instrumente: Yamaha YTR-4335G
Possegger Drehventiltrompete
Kürner B-Trompete (Dienstinstrument)
Kavier
Tambourstab
Taktstock
Wohnort: Griffen/Kärnten
Kontaktdaten:

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von mkuess24 » Donnerstag 31. Januar 2008, 16:16

trp hat geschrieben:um das thema abzuschließen.

während eines solovortrages ständig an der wasserflasche o.ä. zu nuckeln ist absolut zu vermeiden.

das ist schlicht und einfach unprofessionell oder habt ihr vielleicht schon mal german brass, canadian brass, maurice andre, reinhold friedrich, hakan hardenberger....während eines konzertes auf der bühne trinken gesehen?????

lg trp

war ja vorher :wink:

lg michi :cool:

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5198
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von Dobs » Donnerstag 31. Januar 2008, 16:30

Um einen guten Gesamteindruck zu hinterlassen ist es dann vorteilhaft, wenn man überall dort während eines Auftritts nicht zur Wasserflasche greift, wo der Großteil des Publikums es als störend und unpassend empfindet. Das mag bei konzertanten Soloauftritten vielleicht der Fall sein. Für den Großteil der Amateurmusiker und den großen Bereich der nicht-ernsten Musik ist es, finde ich, aber vollkommen normal und menschlich bei einem längeren Auftritt mal ein Wasser zwischendurch zu trinken.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
Bach Freak
ExtremPoster
Beiträge: 294
Registriert: Sonntag 11. September 2005, 17:04
Wohnort: Stuttgart

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von Bach Freak » Donnerstag 31. Januar 2008, 18:38

Hallo FREDOUZO,

ich kann dir auch nur das empfehlen, was moppes ein paar Posts vor mir geschrieben hat!
Wenn ich aufgeregt bin mache ich es genau so. Also 1 Stunde bevor das Konzert/Auftritt los geht einen Liter Wasser trinken. Dies bringt wirklich sehr viel, zumindest bei mir, da sich bei voller Blase der Körper nur auf den starken Blasendruck konzentriert! Man selber vergisst die Nervosität, da man eigentlich nur noch aufs Klo möchte. :P
Kurz vor Konzertbeginn sollte man dann auf die Toilette sonst wird es während dem Auftritt richtig unangenehm.
Dann bevor das Konzert dann los geht, ist man ganz locker drauf und man ist während dem Konzert nicht mehr trocken beim spielen. Dies ist nämlich auch ein ganz großer Vorteil davon........

Malte Burba sagt auch, dass wenn man beim spielen trocken ist mit dem Zungenrücken an den Schneidezähnen daran reiben soll. Dies sagt dem Körper, dass er mehr Speichel produzieren soll.

Um die Auftrittsangst zu reduzieren, sagt Burba, dass man so oft wie möglich vor Publikum spielen soll. Mir selber ist das auch schon aufgefallen. Echt coole Sache. :mrgreen:


Lg,
Bach Freak

leonfair
Unverzichtbar
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. August 2007, 23:54
Meine Instrumente: Lechner Drehventiltrompete in C (roh)
Lechner Drehventiltrompete in B (roh)
Schagerl Kornett "Thetis" (roh)
Schagerl Flügelhorn "Killerqueen" (roh)
YAMAHA YTR 4335G (lackiert)
YAMAHA YTR 631 Flügelhorn (lackiert)

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von leonfair » Freitag 1. Februar 2008, 00:24

Also jetzt bei großen Galakonzerten, da trink ich maximal vorm Konzert wie gesagt ein "Schnapsl" von unserer "Markedenterin" und ein kleines Pfiff. Auf die Bühne nehm ich mir ne Mineralwasserflasche mit, denn falls ich trocken werde, muss ich was trinken sonst vermurks ich das ganze Konzert. Dan in der Pause geönn ich mir wieder ein Pfiff, oder ein normales bier, und auf die Bphne nehm ich mir ne neue Mineralwasserflasche mit.

Bei Soloauftritten richte ich mir schon ein größeres Fläschen her, da trink ich bevor das stück angfängt, ohne darum ein großs tamtam zu machen, und dan spiel ich, ohne wieder zur wasserflasche greifen zu müssen. Aber zum notfall ist es einfach sicher wenn ich weiß das ein Wasser neben mir steht.

Bei "normalen" Konzerten in Bierzelten, Veranstaltungen, etc. kanns schon mal vorkommen das ich angetrunken auf die Bühne schreite. Aber wenn ich Solo spielen muss dan hält sich das meistens doch in grenzen (also mehr wie 5 Bier und 3 schnäpse auf keinen Fall)

So, soviel dazu, ich hoffe jetzt das wäre geklärt.
Wer übt kommt weiter. Der Weg ist das Ziel!

trompetenluki
NormalPoster
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 12. Februar 2005, 18:46

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von trompetenluki » Sonntag 3. Februar 2008, 12:47

Also ich hab bei mir festgestellt dass Wasser nur kurz die trockenheit im Mund stillt. Und wenn der Effekt dann weg is nach kurzer zeit wirds nur noch trockener bie mir. Weis nich warum.Abgesehen davon trink ich eh nich gern Wasser pur.
Also meisten nehm ich mir Apfelsaftschorle oder Osaftschorle mit, was ich vor dem Auftritt und in der Pause dann meistens trink. Aber während Konzerten oder ähnliches gibts nix. Da muss man dann durch und wenn man das öfters macht und durchzieht gewöhnt man sich ja auch dran...

micha_bln
SuperPoster
Beiträge: 211
Registriert: Montag 1. Januar 2007, 20:19
Wohnort: Berlin

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von micha_bln » Sonntag 3. Februar 2008, 13:23

Hallo,

Alkohol vor dem Auftritt würde ich auf jeden Fall vermeiden. Die Gefahr, daß man von diesem kleinen Ritual abhängig wird, scheint mir nicht vernachlässigbar. Hinterher sehr gerne und gerne auch einmal ein Bier mehr.
Am besten über den ganzen Tag verteilt Flüssigkeit zu sich nehmen (wie schon geschrieben: wenn man Durst hat ist´s zu spät). Tee oder Wasser machen sich ganz gut (beim Wasser aber bitte nur stilles, sonst gibt es am Ende noch die schönsten Pedaltöne .. :) ). Im Tee sind ja auch Öle enthalten und das kann auch für die Lippen nicht schlecht sein. Säfte oder Limonaden wären mir persönlich zu klebrig.
Für Amateure finde ich es auch nicht Schlimm beim Konzert mal ´nen Schluck zu nehmen. Machen sogar Jazzprofis, besonders wenn der Kollege mal wieder länger mir seinem Solo braucht. Hauptsache einigermaßen dezent, dann geht das schon.

Viele Grüße

Micha
begeisteter Amateur ("irgendwann pack ich´s !)
M.Schmidt New Generation
Inderbinen Wood
Digeridoo aus Bärenklau

Benutzeravatar
tubicen
SuperPoster
Beiträge: 245
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 23:07
Meine Instrumente: Weimann Classico
Conn Vintage One
Getzen Eterna Piccolo
Yamaha Bobby Shew Flügelhorn

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von tubicen » Sonntag 3. Februar 2008, 14:25

Hallöchen,

ich glaube, dass wir uns eigentlich alle einig sind, was die Offtopic-Diskussion "Alkohol oder nicht" betrifft. Vielleicht kann man es so zusammenfassen:
Wenn das Publikum trinkt (Schützenfest, Stadtfeste...), dürfen wir auch.
Beim konzertanten Auftritt trinken ja die wenigsten aus dem Publikum. Und die Gefahr sich das Trinken vor einem Auftritt anzukonditionieren halte ich auch für bedenklich, das geht schneller als man denkt. Ist ja ähnlich mit dem "Feierabendbier". Aber das führt jetzt zu weit...
Ausserdem find ich es voll daneben angetrunken auf die Bühne zu gehen, egal obs nur ein "normaler" Schützenfestauftritt ist oder nicht. Entweder mach ich Musik und halt mich zurück, um dann danach zu trinken, oder ich betrink mich und mach keine Musik.

Aber zurück zum Thema, ich hab auch mal gehört, dass bei trockenem Mund kurzfristig auch auf die Zunge beißen helfen soll. wohl irgendein Reiz, dem unser Körper folgt. Klappt aber nur einmal und auch nur kurzzeitig.

Gruß
Christian

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von buddy » Sonntag 3. Februar 2008, 14:31

A propos Konditionierungen. Es kann auch reichen, an eine saure Zitrone zu denken.

Benutzeravatar
Bach Freak
ExtremPoster
Beiträge: 294
Registriert: Sonntag 11. September 2005, 17:04
Wohnort: Stuttgart

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von Bach Freak » Sonntag 3. Februar 2008, 16:24

tubicen hat geschrieben:Hallöchen,
Aber zurück zum Thema, ich hab auch mal gehört, dass bei trockenem Mund kurzfristig auch auf die Zunge beißen helfen soll. wohl irgendein Reiz, dem unser Körper folgt. Klappt aber nur einmal und auch nur kurzzeitig.
Nicht ganz.... :)
Bach Freak hat geschrieben:Malte Burba sagt auch, dass wenn man beim spielen trocken ist mit dem Zungenrücken an den Schneidezähnen daran reiben soll. Dies sagt dem Körper, dass er mehr Speichel produzieren soll......

gregsn
PowerPoster
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 10:57
Meine Instrumente: b- BachSpada/ Lechner/ Mystery1
c- Stomvi Titan
es- Schilke
Pic.- B&S
Wohnort: SüdTirol- Italien

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von gregsn » Freitag 22. Februar 2008, 00:30

Hallo!
Ich finde auch, dass man, bei heiklen Solos, nur Wasser trinken sollte. Ev.auch Tee.
Der Trockene Mund kommt aber von der Nervosität und nicht vom Flüssigkeitsmangel.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein kleines Stück Schokolade (einige Minuten vor dem Auftritt)
gut helfen kann!!! :D (Fördert die Speichelproduktion)
Mir hat es vor Prüfungen und schweren Konzerten schon geholfen...
MFG Gregsn

ziach
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Montag 31. März 2008, 22:07
Meine Instrumente: Trompete: HAAGSTON Professional 122 vergoldet
Flügelhorn: Lechner Orchestermodell vergoldet
Piccolo: Lechner Hoch A vergoldet
Wohnort: Bezirk Murau

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von ziach » Sonntag 6. April 2008, 14:21

Also meine Erfahrung ist auch die, dass rechtzeitiges Trinken und gute Vorbereitung des Stückes die besten Mittel gegen Trockenheit sind. Trinken während den Pausen eines Solos finde ich einfach unpassend - man lenkt dadurch zusehr von der Musik ab.
Daher: schon am Tag vorher mit dem Trinken beginnen (Wasser!)und dann mit der Zuversicht des gut Vorbereiteten auf die Bühne gehen.
Trinken während dem Solostück hilft nur kurzfristig und führt nach ein paar Sekunden zu nur noch meh Trockenheit - hab ich selbst schon leidvoll erleben müssen. - dH. vor dem Auftritt so viel wie´s die Blase erlaubt - während dem Auftritt nicht!!!!!

Lg Peter
Trompete: HAAGSTON Professional 122 vergoldet
Flügelhorn: Lechner Orchestermodell vergoldet
Piccolo: Lechner Hoch A vergoldet

Benutzeravatar
Moffel
PowerPoster
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 21. November 2006, 21:26
Meine Instrumente: Bach Bb-Trompete und andere :)
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von Moffel » Montag 7. April 2008, 09:34

Ich leide auch an einem trockenen Mund bei Vorspielen. Bei mir funktioniert es gut, wenn ich schon Tage vorher immer sehr trocken übe. Also so wenig Speichel wie geht. Das ist erst unangenehm, aber man gewöhnt sich dran. Und wenn es dann beim Auftritt passiert ist es nicht so schlimm, weil man die Situation kennt und auch mit trockenem Mund spielen kann. Außerdem: wenn ich weiß, dass der trockene Mund kein Problem ist, habe ich lustigerweise auch keinen!!! :) Hat sich bei mir noch nicht komplett durchgesetzt, aber ich arbeite dran und ich kann mittlerweile gut damit leben.

Viel Erfolg! Haiko.
Die Trompetenkarte - http://www.trumpetmap.com/

Benutzeravatar
guenni-trumpet
Unverzichtbar
Beiträge: 502
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 07:40
Meine Instrumente: Keine mehr; hab aufgehörf
Wohnort: Raum München

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von guenni-trumpet » Montag 7. April 2008, 09:54

Wie schon erwähnt wurde, ist das Problem des trockenen Mundes auf Nervosität zurückzuführen, nicht auf Flüssigkeitsmangel. Bei solcherart trockenem Mund bringt das Trinken von Wasser (oft) nicht den gewünschten Erfolg, da der Mund nach einer sehr kurzen Zeit wieder genauso trocken ist. Was mir immer geholfen hat, waren leicht gesüßte Tees oder aber ein Stückchen Traubenzucker. Der Traubenzucker half eigentlich am besten. Kurz vorher bzw. in einer Pause ein kleines Stückchen gegessen, und schon war das Problem behoben. Und wegen der Ablagerungen im Instrument sollte sich keiner Sorgen machen. Ein Ventil klebt deswegen nicht fest.
guenni-trumpet

Benutzeravatar
buccinator
Unverzichtbar
Beiträge: 880
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 20:20
Meine Instrumente: Piccolotrompete, Trompete, Flügelhorn
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Was trinkt ihr bei trockenem Mund

Beitrag von buccinator » Dienstag 8. April 2008, 19:38

Ich trinke gerne vor einem Konzert nen heissen leicht gesüßten Kaffee. Tee trocknet mir die Mundschleimhäute eher aus.
Aber man sollte sich vor Ritualen gleich welcher Art generell hüten. Wenn ein Kaffee nicht zur Verfügung steht, muss es eben auch gehen !

Und vorher was essen ! ( Allerdings nun nicht gerade nen Schweinsbraten oder 2 XXL Döner oder so... :D )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste