Flügelhorn Josef Lidl LFH 742

Hier ist Platz für eure Equipment Testberichte

Moderator: Die Moderatoren

Forumsregeln
Um den Testberichten eine einheitliche Struktur zu geben haben wir folgenden Rahmen entworfen.
Bitte diese Struktur bei den Berichten zu übernehmen.

Modell:
Besondere Spezifikationen: (Light/Heavy, Bohrung, Becher etc.):

Pro: (Stichworte)
Kontra: (Stichworte)
Gesamtbewertung: (1 bis 5 Punkte)

Klang:
Spielgefühl:
Verarbeitung:
Persönliche Bewertung:

Beiträge werden nach Prüfung durch die Moderatoren
freigegeben.
Antworten
Steve-X
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 28. August 2013, 20:29
Meine Instrumente: Flügelhorn

Flügelhorn Josef Lidl LFH 742

Beitrag von Steve-X » Montag 6. Januar 2014, 12:36

Hallo!

Ich habe vor 2 Monaten zum Glück noch eins der damals letzten verfügbaren 742er bekommen und möchte euch hier einen Testbericht zur Verfügung stellen.

Modell:
Siehe http://www.thomann.de/at/josef_lidl_lfh ... elhorn.htm

Pro:
- Schöner weicher Klang
- Spricht leicht an
- Schöne Handgravur am Schallbecher
- Stabiler Trigger am 3. Ventil
- Leichtgängige Griffe mit Minibal-Kugelgelenken
Kontra:
- Div. Verarbeitungsmängel (Lötstellen, Lackpolitur)

Gesamtbewertung:
4 Punkte

Klang:
Der Klang ist mit einem FH Mundstück wirklich sehr weich, da es ja einen 152mm Schallbecher hat sowie aus Goldmessing ist. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Trompetenmundstück erreicht man in etwa den typisch böhmisch-mährischen Blaskapellen Sound. Das Spielgefühl ist recht gut, da die Töne sauber einrasten, auch in der Höhe.

Verarbeitung:
Am ersten Blick sieht das FH sehr sauber aus. Wenn man es jedoch genauer betrachtet, sieht man, dass die Lötstellen teilweise nicht ganz sauber auspoliert wurden. Auch sind ganz am Ende des Schallbechers leicht bräunliche Punkte erkennbar. Die Ventile waren anfangs etwas laut, wenn man sie dann aber mit den richtigen Ölen schmiert, sind sie ganz leise und leichtgängig.

Persönliche Bewertung:
Ich bin sehr zufrieden mit dem Instrument, der Klang ist genau der den ich mir erhofft hatte, ist für Marschmusik und böhmisch-mährische Musik völlig in Ordnung. Über die Verarbeitungsmängel kann ich hinweg sehen, da das Instrument ja auch nur knapp über 1000€ kostet und alles von einer Hand gefertigt ist (auch der ganze Korpus ist aus einem Stück). Bei z.B. einem Miraphone um 2500€ würde ich diese Mängel natürlich nicht akzeptieren. Ich jedenfalls, würde diese Flügelhorn nicht mehr her geben :gut:

Notiz am Rande:
Als ich damals begonnen habe Flügelhorn zu lernen, hat mir mein Musikverein auch ein Josef Lidl FH aus den 80er Jahren zur Verfügung gestellt. Das war halt noch ein "Gerümpel". Das kann man wirklich nicht mehr mit heute vergleichen, die heutigen Lidl Flügelhörner sind wirklich schon brauchbar und kann man nicht mehr mit den damaligen Röhren vergleichen.

Ich möchte mich auch bei all denen bedanken, die mir Feedback´s zu meinem Thema "Flügelhorn Lidl vs. Cerveny" gegeben haben, da dies natürlich zu meiner Entscheidung beigetragen hat.
Ich hoffe, dass ich manchen, die auch vor dieser Entscheidung stehen, mit diesem Bericht helfen konnte.

Benutzeravatar
jupiter
Unverzichtbar
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 18:48
Meine Instrumente: Courtois, Getzen, Hüttl, Mosch, Melton

Re: Flügelhorn Josef Lidl LFH 742

Beitrag von jupiter » Montag 6. Januar 2014, 16:28

Mit welchem Mundstück hast du getestet?

Bachus
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 18:37
Meine Instrumente: Holton
Getzen

Re: Flügelhorn Josef Lidl LFH 742

Beitrag von Bachus » Montag 1. Dezember 2014, 12:33

Hallo,

bin auch gerade auf der Suche nach einem guten, bezahlbaren Drehventilflügelhorn.
Habe mir mal das Lidl 762 Bohumir Kamenik Modell mit 150iger Schall zum testen kommen lassen. Ansprache und Spielverhalten sehr zufrieden stellend, auch die Intonation erstaunlich gut. Allerdings laufen die Ventile recht schwer und auch der Trigger macht irgendwie Schleifgeräusche. Werde es so nicht behalten.

Nun zu meiner Frage: Blieben die positiven Eindrücke nach nun längerer Spielzeit? Laufen die Ventile bei dem 742 leicht und leise?

Bin dankbar über weitere Erfahrungsberichte :D

Viele Grüße,
Steffen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast