Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Hier geht`s um die klassischen Stücke,Märsche,Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

Cato
PowerPoster
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 25. Juni 2010, 15:51
Meine Instrumente: ---

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von Cato » Mittwoch 24. Juli 2013, 21:07

Bixel hat geschrieben:
NoNickName hat geschrieben:Zum bersten schön!
Stört sich eigentlich niemand an dem schmerzhaft hohen ersten Db2?

Holt mich da womöglich nur meine Drummer-Vergangenheit ein?

:glotz:
.
Vllt. meinte er, zum zerbersten schön. :ironie:

Eigentlich seltsam, dass man den Anfang nicht neu eingespielt hat. Oder war's ein Live-Mitschnitt?
Gruß
Cato

NoNickName
SuperPoster
Beiträge: 166
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:50
Meine Instrumente: Trompete

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von NoNickName » Mittwoch 24. Juli 2013, 21:09

Ich glaube zu hören, was du meinst und :D Das Intervall ist etwas größer. Da er aber hier keinen direkt harmonischen Problemen unterliegt, klingst IMHO sogar etwas brillianter oder gar heroischer :cracy:

Hast du Muse eine für deine Ohren tolle Version heraus zu suchen?
Grüße vom NoNickName

Cato
PowerPoster
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 25. Juni 2010, 15:51
Meine Instrumente: ---

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von Cato » Mittwoch 24. Juli 2013, 21:18

NoNickName hat geschrieben:Ich glaube zu hören, was du meinst und :D Das Intervall ist etwas größer. Da er aber hier keinen direkt harmonischen Problemen unterliegt, klingst IMHO sogar etwas brillianter oder gar heroischer :cracy:

Hast du Muse eine für deine Ohren tolle Version heraus zu suchen?
Da der Anfang ausschließlich aus Dreiklangstönen besteht, fällt das falsche des doch sehr auf. Dem Trompeter im übrigen auch, er korrigiert ja - nach einer gefühlten Ewigkeit.

:OT: Was verstehst Du unter "direkt harmonischen Problemen"?
Gruß
Cato

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8323
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von Bixel » Mittwoch 24. Juli 2013, 21:53

NoNickName hat geschrieben:Ich glaube zu hören, was du meinst und :D Das Intervall ist etwas größer. Da er aber hier keinen direkt harmonischen Problemen unterliegt, klingst IMHO sogar etwas brillianter oder gar heroischer :cracy:
Ein schlichter Mollakkord sollte sich m.E. auch ohne Begleitung stimmig darstellen lassen.
NoNickName hat geschrieben:Hast du Muse eine für deine Ohren tolle Version heraus zu suchen?
Mir vermitteln sämtliche bislang hier verlinkten Interpretation von Mahler 5 einen guten Eindruck dessen, was Mahler ausdrücken wollte.
Noch mehr Versionen muss ich mir nicht antun, dazu ist mir das Werk melodisch, harmonisch und rhythmisch zu vorhersehbar und langweilig.

Verschiedene Versionen auf die Fehlerhaftigkeit bzw. Perfektion der beteiligten Trompeter abzuklopfen, soll machen, wer daraus einen Lustgewinn zieht.

Das scharfe Db hatte ich nicht gesucht, sondern es hatte mich angesprungen.

:wink:
.
Zurück zum Thema...

NoNickName
SuperPoster
Beiträge: 166
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:50
Meine Instrumente: Trompete

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von NoNickName » Mittwoch 24. Juli 2013, 22:04

Damit meine ich, dass er an besagter Stelle solo (noch ohne Orchester) spielen darf. Zugegeben, umständlich ausgedrückt vorhin. Klar sind es Dreiklänge, die dann nicht 100% sind.

Eine bewusste Korrektur ist mir entgangen. Beim abphrasieren stimmt es aber etwas besser. Meinst du das?

Verweise aber gern darauf, was schon zu den Beno & Berwaerts Versionen gepostet wurde. Bei Ellensohn und dem jungen Tarkövi ließen sich auch Häarchen in der exquisiten Suppe finden.
Lediglich der Reinhold Friedrich muss wieder Mal ungeschoren bleiben...das ist wohl der große Unterschied :wink:
Grüße vom NoNickName

Trpt.
PowerPoster
Beiträge: 95
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 10:54

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von Trpt. » Mittwoch 24. Juli 2013, 22:08

Kanglich gefiel mir Berwaerts auf seiner Monke B noch besser (vor einigen Jahren SHMF, Eschenbach).

Hier noch eine Version auf B-Trompete, Wolfgang Bauer mit 19 Jahren:


Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1247
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von Blas! » Mittwoch 24. Juli 2013, 22:11

Bixel hat geschrieben:Holt mich da womöglich nur meine Drummer-Vergangenheit ein?

:glotz:
.
Zu Fragen nach deiner Vergangenheit wende dich bitte vertrauensvoll an Tacheles redende bzw. schreibende User; aus der Ecke liest man aber derzeit nichts. Bei mir war es das 18-er Crash, das rechts hing. Seither telefoniere ich ausschließlich links.

Diese Version (Bixel, bitte nicht anklicken)

http://m.youtube.com/watch?v=fLNNHlA2C_4

finde ich sehr gut, allerdings machen auch dort die Becken Probleme (Bixel, bleib standhaft, du langweilst dich sonst nur).

:wink:
Zuletzt geändert von Blas! am Mittwoch 24. Juli 2013, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
Blas!

AlexH
SuperPoster
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 19:22
Meine Instrumente: Weimann Passion
Carol Brass 8880H-GST-S
Courtois 154R
B&S 3131/2 S
Wohnort: Nordhessen

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von AlexH » Mittwoch 24. Juli 2013, 22:12



Mein Favorit.
Amateurs practice until they get it right. Professionals practice until they can't get it wrong. (Anonymous)

Cato
PowerPoster
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 25. Juni 2010, 15:51
Meine Instrumente: ---

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von Cato » Mittwoch 24. Juli 2013, 22:26

NoNickName hat geschrieben:
Eine bewusste Korrektur ist mir entgangen. Beim abphrasieren stimmt es aber etwas besser. Meinst du das?
Ich blaube nicht, dass der Trompeter das cis'' erst gedankenverloren (viel) zu hoch anspielt und es dann auch noch unbewusst fallen lässt. Der Weg zur korrekten Tonhöhe ist doch ziemlich lang. Diesen Weg auf sich zu nehmen, dahinter steckt sicherlich das Bewusstsein, dass die ürsprünglich angespielte Tonhöhe nicht so richtig gut passt - und ein gutes Gehör.
Zuletzt geändert von Cato am Mittwoch 24. Juli 2013, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Cato

Cato
PowerPoster
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 25. Juni 2010, 15:51
Meine Instrumente: ---

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von Cato » Mittwoch 24. Juli 2013, 22:31

Blas! hat geschrieben:
Diese Version (Bixel, bitte nicht anklicken)

http://m.youtube.com/watch?v=fLNNHlA2C_4

finde ich sehr gut, allerdings machen auch dort die Becken Probleme (Bixel, bleib standhaft, du langweilst dich sonst nur).

:wink:
Im Vergleich mit den anderen Versionen gefällt mir diese am wenigsten. Mich stört, wie G.T. die langen Töne betont und teilweise regelrecht nachdrückt.
Zuletzt geändert von Cato am Mittwoch 24. Juli 2013, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Cato

juzi
PowerPoster
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 21:15

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von juzi » Mittwoch 24. Juli 2013, 22:33

Eventuell hat Mahler sich was dabei gedacht, als er das Solo für B-Trompete geschrieben hat, da z.B. Friedrich auf einer relativ stabilen Note starten kann, hab ich das Gefühl er bewegt sich mehr im Kern des Instruments.....

Dies soll keineswegs die Leistung irgendeines der Interpreten schmälern, jeder hat sicher seine Gründe für die Wahl des Instruments, ob B- oder C-Trompete!

Musikalisch wäre diese Aufnahme eventuell noch interessant......

http://www.youtube.com/watch?v=NK8l47x6mVc

lg Juzi

NoNickName
SuperPoster
Beiträge: 166
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:50
Meine Instrumente: Trompete

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von NoNickName » Mittwoch 24. Juli 2013, 23:50

Hi juzi,

denke auch, dass Mahler sich bewusst für die B-Trompete entschieden hat. Daher finde ich es schade, dass die meisten prominenten Clips mit C-Perinet gespielt wurden. Als Dogma-Gegner sehe ich es aber so, dass man C mit B und B mit C spielen kann und darf. Feuer frei für die Kritiker 8)

Quizfrage: wer der bisherigen Interpreten hier ist für euch am nächste

n an Mahler auf dem Klavier dran? Meine bescheidenen Ohren haben sich entschieden
... :licht:

@AlexH: das ist doch Monsieur Tomba Jr. Hatte schon mal mit dem Senior zu tun...eins der vielen leuchtenden Beispiele dafür, dass es förderlich ist, wenn Papa weiß, was gut & schlecht für den Sohn ist IMHO!

@Cato: keine Frage der Ohren m.E. Denke halt, die Korrektur erfolgt intuitiv mit dafür förderlichen Decrescendo. Halt nicht bewusst, sondern im Sinne von "mit den Ohren spielen". Vielleicht liegst du auch richtig. Aus 1. Hand werden wir es leider nicht mehr erfahren :?

@Bixel: Schade. Dein "scharfes Db2" (C#2) finde ich die passende Formulierung. Es macht aber für mich weder den Mollakkord noch die mahlerische Intention unscharf :wink:
Grüße vom NoNickName

NoNickName
SuperPoster
Beiträge: 166
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:50
Meine Instrumente: Trompete

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von NoNickName » Donnerstag 25. Juli 2013, 01:00

Kleinere Ergänzungen:

Bemängelt wird weiter oben nur das Fehlen von B-Pumpen; Deutsche B ist ja ebenfalls Standard!
G.T.: stimme Cato zu. Vor allem die flüchtigen Triolen hat Mahler so nicht beschrieben. Aber ist ja schon 11 Jahre her...

W. Bauer mit 19 auf B (Monke?) ist groß. Er geht volles Risiko und wird belohnt :gut:
Maestro Inbal zeigt, dass man das Solo auch sinnvoll dirigieren kann...da gibt es auch andere Dirigenten :Uups:


:OT: hat Bauer da für Friedrich beim HR ausgeholfen, denn da war R.F. doch noch Solo HR. Oder nicht :Hä:
Grüße vom NoNickName

vand
NormalPoster
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 16:18
Meine Instrumente: Trompete

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von vand » Donnerstag 25. Juli 2013, 15:35

Betreff: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete
Blas! hat geschrieben:Diese Version (Bixel, bitte nicht anklicken)



finde ich sehr gut, allerdings machen auch dort die Becken Probleme (Bixel, bleib standhaft, du langweilst dich sonst nur).

:wink:
Nochmal Tarkövi, jetzt nicht auf Schagerl Vienna wie oben, sondern Hörsdorf Heavy:


vand
NormalPoster
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 16:18
Meine Instrumente: Trompete

Re: Mahler 5.Sinfonie Solotrompete

Beitrag von vand » Donnerstag 25. Juli 2013, 16:08

NoNickName hat geschrieben: :OT: hat Bauer da für Friedrich beim HR ausgeholfen, denn da war R.F. doch noch Solo HR. Oder nicht :Hä:
In Deutschland sind in großen Klangkörpern die Solo-Bläser doppelt besetzt, so auch beim RSO Frankfurt, wie es damals hieß.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast