Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Hier geht`s um die klassischen Stücke,Märsche,Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 614
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Beitrag von ttrumpett »

Dann gib doch mal die 2 Namen in google ein....da taucht der Walter und sein Rechsstreit mit Stefan immer wieder auf ...
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 833
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Beitrag von blechfan »

@ ttrumpett:
blechfan hat geschrieben: Montag 25. Januar 2021, 09:57 Ja, der Name Scholz in diesem Zusammenhang ist Fake!
In diesem Zusammenhang heißt, im Rechtsstreit zwischen Malempre und Mross. Und genau darum gings ursprünglich in diesem Thread.
Geh halt mal auf Seite 1 und lies den Anfang. Bin raus aus diesem Thema. Schnee von vor-vor-gestern ... Haben genug Neuschnee ... muss Schneeschippen! :cracy:
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 614
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Beitrag von ttrumpett »

Musst halt mal alles lesen, was da so erscheint.....
dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1138
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Yamaha Costum Modell "Bobby Shew"
Marcinkiewicz silber Perinet 2x
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Beitrag von dizzyoliver »

https://www.presseportal.de/pm/6708/229034

Der Rechtsstreit damals lief zwischen Mross und Malempré, siehe der Link.

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 73243.html

Auch hier steht Walter Scholz als inzwischen harter Kritiker von Mross mit dabei, aber ER hatte nicht gegen ihn geklagt oder gar Stücke für ihn eingespielt. Das machten Musiker wie eben Malempré oder ein Österreicher, dessen Name mir gerade entfallen ist.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 614
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Beitrag von ttrumpett »

Ok ok😆😆
Eigentlich hätte ich mich hier sowieso ganz raushalten sollen...in diesem Genre kenn ich mich einfach zuwenig aus...(gottseidank)
Diese Art Lederhosen Musik ist Volksverdummung und ist mir sowieso zuwieder.
dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1138
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Yamaha Costum Modell "Bobby Shew"
Marcinkiewicz silber Perinet 2x
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Beitrag von dizzyoliver »

Es ist weder meine Musik, noch meine Welt. Mit Lederhosen kann ich nichts anfangen, es sei denn, man kann sie an hübschen Frauen im knallengen Look sehen. Und diese Hosen haben dann mit einer traditionellen Lederhose nichts mehr zu tun. Ich habe das damals deshalb so gut mitbekommen, weil man inzwischen verstorbener Vater die Sendung gesehen hatte. Natürlich ging es dann durch die Presse, und eben auch durch unseren Bekannten bei der HR-Bigband.

Grundsätzlich finde ich es einfach beschämend, wenn jemand durch so einen Betrug hochgejubelt wird, und im Grunde noch beute davon profitiert. Auch dem damals "kleinen Bub" hat der ganze Rummel am Ende privat mehr geschadet als profitiert. Er musste ja später auch einige Rückschläge verkraften. Immerhin hat sich der inzwischen erwachsene Mann wieder gefangen. Das finde ich letzten Endes das Wichtigste.

Damit dürfte das Thema durch sein.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)
Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1130
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Beitrag von wernertrp »

Stefan Mross ist in erster Linie mal ein Entertainer.
Erst in zweiter Linie ist er ein Sänger.
Und dann kommt der Trompeter.
Als er Trompeter war und in seiner besten Zeit als Trompeter war, wie gut war er da ?
Ungefähr so gut wie ein erster Trompeter eines beliebigen Schweizer Amateur Blasorchesters.
Als Stümperhaft würde ich ihn aber nicht in seiner besten Trompetenzeit bezeichnen.
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt
Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1130
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Stefan Mross -"stümperhaften Trompeter"

Beitrag von wernertrp »

frap24 hat geschrieben: Mittwoch 20. September 2006, 20:53 Ich bin kein Experte aber ich denke man kann Professor Sommerhalder glauben:

Professor Sommerhalder (Musikhochschule Detmold) bezeichnete Stefan Mross in seinem Gerichtsgutachten zum "Trompeterkrieg" als "stümperhaften Trompeter". Seine Technik wirke "feld-, wald- und wiesenmäßig"
Das Gutachten wurde auf Grund eines Rechtsstreits zwischen Mross und dem Studiomusiker Alexandre Malempré erstellt. Der Vorwurf des belgischen Trompeters: Er hat in sechs Mross-Stücken vor allem sich selbst gehört.
[...]Auf die Reporterfrage, ob er alle seine CDs selbst eingespielt habe, antwortete der Sunny-Boy:
"Ach Mann, das interessiert doch kein Schwein mehr.":evil:
siehe http://www.wdr.de/online/news/mross/index.phtml

Ich finds ne Frechheit, dass dieser "Sunny Boy" damit auch noch Geld verdient und ihr??
Vielen Dank.


Professor Sommerhalder "feld-, wald- und wiesenmäßig"

wenn der Professor mein Spiel beurteilen würde so könnte das auch so herauskommen.
Das war aber zur der Zeit als ich noch alle Zähne hatte.
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste