Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon KaiHavaii » Dienstag 21. April 2009, 08:06

Hallo!

Ich trage mich mit dem Gedanken eine Piccolo-Trompete anzuschaffen.

Derzeit teste ich eine Yamaha YTR-6810 (Hoch B/A)
Ich bin begeistert von dem Instrument kann aber auch die Äußerungen von einigen Forumsmitgliedern teilen, dass diese Trompete etwas "schrill" klingen kann.
Nichts destotrotz ist die Ansprache (mit 3C Bach-Mundstück) und die Maschine einwandfrei.

Habt Ihr ggf. Erfahrungen mit der Yamaha YTR-9830 ? ... auch insbesondere im Vergleich zur YTR-6810 ?
Wie schaut es ggf. mit einer B & S 3131/2 aus ? ... gibt es hier vergleichende Erfahrungen zu den o.g. ?

Beste Grüße
KaiHavaii
Martin Peter B-Trompete
Yamaha Xeno YTR-8345G
Scherzer 8111-L
Corno da Caccia, Syhre
B&S Flügelhorn
KaiHavaii
NormalPoster
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2008, 11:06

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon burt » Dienstag 21. April 2009, 10:56

Hallo,

die 6810 ist eine sehr gute Einsteigerpiccolo mit solider Intonation und leichter Ansprache zum günstigen Preis.
Wenn Du nur ein bißchen nebenbei zum Spaß Piccolo spielen möchtest und keine Soloambitionen hast, ist diese Trompete eine sehr gute Wahl.
Die 9830 ist die Meisterserie und in allen Belangen deutlich über der 6810 anzusiedeln, aber eben auch rund 800,- teurer.
Da dieses Modell aber zur Zeit von der 9835 abgelöst wird, würde ich nach Angeboten mit entsprechenden Nachlässen schauen.
Die B&S liegt preislich dazwischen, erfordert jedoch aufgrund der großen Bohrung von 11,8mm einen sehr versierten Piccolobläser mit sicherem Gehör, ist also beileibe nichts für den Anfänger.
Die Intonation ist bei diesem Modell mitunter heikel und nicht so gutmütig wie bei den Yamahas.
Vielleicht solltest Du auch noch Kanstul CCT920, die Stomvi Elite und die Malte Burba von K&H in Erwägung ziehen.
Solide Modelle zu moderaten Preisen.
burt
Unverzichtbar
 
Beiträge: 2850
Registriert: Sonntag 5. Juni 2005, 12:15

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon Käptn-Z » Dienstag 21. April 2009, 23:40

ganz kurze Antwort... komme gerade aus dem Augustiner Keller...
6810: sehr gute ausgewogene Piccolo, die nicht nur ein Einsteigerinstrument ist.
9830: sehr gute Piccolo, mit einem engen, scharfen Ton (nicht jedermanns Sache... ich komme damit nicht klar)
B&S: hab erst eine angespielt... die hat mir weder vom Klang noch vom Spielverhalten gefallen (eng, quäked...)

Auf meine Erfahrungen darf man nicht zuviel geben. Ich bin hauptsächlich mit Drehventil Piccolos unterwegs... und die spielen sich gänzlich anders, als Perinett-Instrumente. Mit der Yamaha 6810 hatte ich das beste Ergebnis von den 3 genannten Instrumenten.

Abraço,
"Z"
Bach Strad XX (Custom)
Benutzeravatar
Käptn-Z
ExtremPoster
 
Beiträge: 433
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 21:45
Wohnort: München

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon FlüTro » Mittwoch 22. April 2009, 15:14

Die 9830 ist toll - da stimmt bzgl Technik, Intonation usw einfach alles.
Und das auf allerhöchstem Niveau.
Ton und Klang ist da immer individuell,
mir gefällt die Selmer-465,
obwohl sich die 9830 wesentlich leichter und besser spielt,
mein Sohn schwört auf seine 9830.

Schau mal unter brassreview.com,
da schneidet diese 9830 sehr gut ab.
FlüTro
Unverzichtbar
 
Beiträge: 2835
Registriert: Montag 28. November 2005, 22:34

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon KaiHavaii » Montag 11. Mai 2009, 18:24

kurze Fortsetzung im Piccolo-Test ...

Jetzt hab ich seit einer Woche eine Stomvi Elite zu Hause ... und übe und spiele fleißig.
Und ich muss sagen, dass die Ansprache sogar besser ist wie bei der 6810.
Die Maschine läuft einwandfrei und die Intonation spricht ebenfalls für die Stomvi.

Eine Übungsstunde in der Kirche hat gezeigt, dass ein brillianter, aber voller Klang aus dem Instrument kommt (wenn sie warm ist)
Hab derzeit mit dem mitgelieferten Mundstück gespielt.

Auch im Duett zu einer Bach C-Trompete (leichte Stücke von Pezel) klang es sehr ansprechend .. für die ersten Versuche.

Hat bei der Stomvi jemand schon schlechte Erfahrungen mit der "Wasserklappe" am 4. Ventil gemacht ? ... aus Jupiter-Zeiten hab ich keine guten Erinnerungen daran.
Oder ist dieses langfristig kein Problem ?

Beste Grüße
KaiHavaii
Martin Peter B-Trompete
Yamaha Xeno YTR-8345G
Scherzer 8111-L
Corno da Caccia, Syhre
B&S Flügelhorn
KaiHavaii
NormalPoster
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2008, 11:06

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon Feffer1977 » Dienstag 12. Mai 2009, 11:34

wer eine super piccolo sucht, dem empfehle ich wärmstens die von bernhard willenberg. er hat mir eine nach meinen wünschen gebaut mit drückwerk von oben... also spielt sich wie eine amerikanische aber mit dem tollen klang einer deutschen piccolo - weich voll und satt.
Feffer1977
NormalPoster
 
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 28. September 2005, 03:51
Wohnort: Falkenstein

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon Piccolo YTR 9835 » Samstag 24. Juli 2010, 14:05

Also ich hab eine YTR-9835.Meiner Meinung nach lässt sie sich gut spielen und hat einen schönen Klang.Ich kann sie bis jetzt eigendlich nur weiterempfehlen :gut:
Piccolo YTR 9835
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 24. Juli 2010, 13:50

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon Peter Bartsch » Montag 26. Juli 2010, 16:01

Kann nur die Stomvi Elite empfehlen. Spiele selber die Pic-Master, die aber in einer anderen Preisklasse liegt.
Die " Wasserklappen" bei den Stomviinstrumenten bereiten grundsätzlich keine Schwierigkeiten, bei mir über einen Zeitraum von 10 Jahren.
MfG
Peter
Peter Bartsch
PowerPoster
 
Beiträge: 72
Registriert: Montag 1. Dezember 2008, 17:16

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon KaiHavaii » Samstag 7. August 2010, 09:25

Hallo zusammen!

Vielen Dank für die Ratschläge und Tipps zum Piccolo-Kauf.

Vor einiger Zeit hatte ich eine 9830 zum testen. Habe diese auch recht intensiv zusammen mit Orgel und auch im Posaunenchor gespielt.
Mein persönlicher Eindruck war, dass die 9830 gegenüber der 6810 einen weitaus besseren Klang hat. Die Maschine war insgesamt noch besser
verarbeitet. Das Druckgefühl bei den Ventilen war subjektiv angenehmer.

Bei der Ansprache und auch der Stimmung insbesondere im Zusammenklang mit dem PosChor hat mich die 9830 dann doch sehr überzeugt.
Es ist ein durchdringender, gut heraushörbarer Klang, der aber nicht schneidet. (subjektiv empfunden und von unserem Leiter bestätigt)

Leider war die Preisvorstellung des Händlers etwas weit weg von meinem Limit. Durch Zufall bin ich auf eine gebrauchte 9830 in sehr gutem Zustand aufmerksam geworden.
Seit einiger Zeit bereichert nun diese 9830 meine kleine überschaubare Instrumentensammlung.

Und nach den ersten Konzerteinsätzen muss ich sagen, dass diese noch sehr sehr lange in meiner Sammlung bleiben wird ... ich bin einfach begeistert!

Beste Grüße

KaiHavaii
Martin Peter B-Trompete
Yamaha Xeno YTR-8345G
Scherzer 8111-L
Corno da Caccia, Syhre
B&S Flügelhorn
KaiHavaii
NormalPoster
 
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2008, 11:06

Re: Vergleich Piccolo's Yamaha 6810 + 9830 // B&S 3131/2

Beitragvon Käptn-Z » Samstag 7. August 2010, 11:57

Viel Spass mit diesem tollen Instrument !
Bach Strad XX (Custom)
Benutzeravatar
Käptn-Z
ExtremPoster
 
Beiträge: 433
Registriert: Freitag 13. Januar 2006, 21:45
Wohnort: München


Zurück zu Trompeten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xtr und 12 Gäste