MEAZZI Trompeten

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
knatterbock
SuperPoster
Beiträge: 176
Registriert: Montag 4. Juli 2005, 15:25

MEAZZI Trompeten

Beitrag von knatterbock »

Wer kann nähere Auskünfte über diese Trompeten aus Italien geben? Habe über praktisch alle Instrumentenmacher Infos gefunden, aber dieser Hersteller ist für mich ein völliges Geheimnis! Wer spielte diese Instrumente? Wann wurden sie gebaut? Wo? Wie lange?
Danke für jeden Beitrag!
:?:
TigerTom
SuperPoster
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2005, 16:40
Wohnort: im Sanatorium

Beitrag von TigerTom »

Hallo "knatterbock",

MEAZZI ist mir bisher nur als Hersteller von Akkordeons begegnet. Später haben die wohl auch Gitarren und Verstärker für E-Gitarren gebaut/vertrieben. Die sind damit in etwa das italienische Pendant zu HOHNER bei uns. Ich könnte mir vorstellen, daß die gar keine Blechblasinstrumente produziert haben, sondern die Trompeten als Handelsware unter eigener Marke geführt haben.
Hast Du weitere Informationen zur Trompete? Bilder?
Anhand von typischen Bauteilen, läßt sich vielleicht ein Hersteller oder zumindest die Ursprungsregion ermitteln.

mfg TT
knatterbock
SuperPoster
Beiträge: 176
Registriert: Montag 4. Juli 2005, 15:25

Beitrag von knatterbock »

TigerTom
richtig, mir wurde durch einen italienischen Trompeter bestätigt, daß MEAZZI nur den Vertrieb hatte. Wer sie gebaut hatte konnte er aber auch nicht sagen!

:?:
baldici
SuperPoster
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Januar 2005, 15:28
Meine Instrumente ..: Jupiter Tribune JTR-1000R, JFH-1100R
Wohnort: Wien

Beitrag von baldici »

Also mir als regelmäßigen eBay-Besucher ist nur ein einziges Mal eine Meazzi-Trompete untergekommen - die Fotos waren recht gut, und für mich sah sie nicht so aus wie irgendein x-beliebiges "stencil"-Instrument (aber das muss ja nix heißen).

Woody Shaw spielte jedenfalls in den 80ern eine Meazzi, und zwar eine vergoldete Kopie der klassischen Conn 38B Connstellation. Zu sehen ist das Horn u. a. auf dem Cover von "Night Music". Es gibt auch einen sehr schönen Bildband des Fotografen Giuseppe Pino, "Jazz my love", da ist ein Foto von Woody mit der Meazzi drin.

Laut einigen US-Kollegen vom Trumpet Herald, die Gelegenheit hatten, es zu testen, war das Horn völliger Schrott - Herr Shaw hatte aber offenbar keine Probleme damit. Aber der spielte ja auch ein Bach 7C, ohne sich zu beklagen. :D

Gruß,

Martin
LidlLidl
PowerPoster
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 17:42
Meine Instrumente ..: Tr B Weber, hB/A Getzen
FH Martens

Re: MEAZZI Trompeten

Beitrag von LidlLidl »

Diese Antwort zur Frage der Meazzi-Trompeten kommt wohl etwas spät...
Roy Etzel schrieb auf einer Autogrammkarte händisch auf die Rückseite: „Alle meine Platten habe ich wie Sie richtig feststellten mit einer Meazzi Trompete geblasen. Sie ist in Mailand gebaut, kostet in Serie ca. 1200 DM.“ Das war im November 1964. Anfang März (Anm.: dann 1965) kommt meine neue LP: Hallo Mr Trumpet. 12 SoloTitel.“
Entsprechend sieht man eine Meazzi-Trompete - kein Serienmodellen - auf Roys zahlreichen LPs: vergoldet, Schallbecher graviert, kein Ring am 1. Ventil, am 3. ein Ring beweglich mit Stange. Eine Ähnlichkeit mit der Constellation - wie wo im TF vermutet - bestand beim Serienmodellen nicht, in den Wasserklappen aber mit der Martin Committee. Deutlich sichtbar. Das Serienmodell von Meazzi war nach meiner Meinung und Erfahrung bescheiden.Einige Jahre danach hat Roy Etzel auf Getzen Eterna gewechselt. Er hatte sie bei Anton Meinl in Geretsried gekauft. Da war noch ein Foto an der Wand,ich sah es 1976, Roy auf dem Kühler seines Mercedes sitzend mit der neuen Getzen-Trompete, Oberfläche nicht deutbar, das Foto war in schwarz-weiß.
Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1225
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente ..: meistens C

Re: MEAZZI Trompeten

Beitrag von Singvögelchen »

Glücklich, wer solche Erinnerungen besitzen darf.

Auf dem Nebentab läuft jetzt selbstverständlich der alte Meister. Völlig andere Zeit, aber gespielt haben die damals einfach unglaublich gut und schön. Hab ich als Kind oft gehört und bin dann Trompeter geworden...
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"
knatterbock
SuperPoster
Beiträge: 176
Registriert: Montag 4. Juli 2005, 15:25

Re: MEAZZI Trompeten

Beitrag von knatterbock »

Ja, die haben in der Tat super gespielt....ich habe eine Schallplatte mit verschiedenen Trompetern (Pavlovic, Scholz, Tabor, Nieczgoda, Etzel, Behrens, Pfeiler usw.) da klingen alle irgendwie gleich gut, toll, :D :D vielleicht hat die Aufnahmetechnik (Hall) auch eine Rolle gespielt?
Ich besitze ein Autogramm von Roy Etzel (datiert 1973) da spielt er im Bild auf seiner MEAZZI. Übrigens: meine spielt sich ganz hervorragend, keinesfalls Schrott ! :rot:
LidlLidl
PowerPoster
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 17:42
Meine Instrumente ..: Tr B Weber, hB/A Getzen
FH Martens

Re: MEAZZI Trompeten

Beitrag von LidlLidl »

Auf allen meinen LP's von Roy Etzel ist er mit derselben Meazzi-Trompete abgebildet. Das Foto auf einer der ersten LP's macht die Trompete besonders deutlich, besonders in richtiger Ansicht, Roy war nicht Linkshänder.

http://www.bilder-hochladen.net/show/75e4f56b66
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast