Seite 2 von 2

Re: Bach VBS 1

Verfasst: Samstag 11. Mai 2019, 18:37
von Mr.Mouthpiece
Ich habe seit kurzem eine Bach VBS1 als GT-Edition von Rüdiger Baldauf bekommen.
Einige sagen, die VBS1 würde oben „zu“ machen... dieses könnte ich nicht feststellen.
Die VBS1 ist wirklich eine sehr gute LEAD-Spritze.
Ich habe mir letztens dann auch noch ein Bach-Mundstück der Commercial-Serie zugelegt: das Vincent Bach 7S und 7MV.

Unglaublich, diese Kombination.

Kleiner Tipp, was die VBS1 zur „Waffe“ gemacht hat:
Ich habe die Ventilführungen von Kunststoff auf Metall geändert. (Es passen die Ventilführungen der Strad-Serie)
Des Weiteren habe ich unter dem 3.Ventildeckel einen dünnen Metallring eingesetzt...
Ergebnis: WOW

Re: Bach VBS 1

Verfasst: Freitag 20. Dezember 2019, 01:12
von MikeHU
Mr.Mouthpiece hat geschrieben:
Samstag 11. Mai 2019, 18:37
Kleiner Tipp, was die VBS1 zur „Waffe“ gemacht hat:
Ich habe die Ventilführungen von Kunststoff auf Metall geändert. (Es passen die Ventilführungen der Strad-Serie)
Des Weiteren habe ich unter dem 3.Ventildeckel einen dünnen Metallring eingesetzt...
Ergebnis: WOW
Hallo Mr. Mouthpiece, ich bin Anfänger bzw. Wiedereinsteiger, was Trompete spielen angeht, und habe mich früher nie so für Trompetenkauf/-pimping? :) interessiert, weil ich als junger Mensch nie, kaum das nötige Kleingeld dafür hatte.
Ich habe mir grade eine VBS1 S gekauft, und bin von der Intonation her ziemlich begeistert, ich spiele (übe!) fast nur Klassik, Barock. Habe gemerkt, dass ich mit der VBS1 gut einige Töne höher komme, sie zumindest angekratzt bekomme. Aktuell Bach 3C Mundstück. (Gut bin immer noch nicht auf dem Niveau wie vor 25 Jahren... Aber ich glaube so langsam wird es wieder besser... )
Nun meine Frage, was verbessert sich genau, wenn man die Ventilführungen auf Metall ändert? Der Klang? Interessiert mich einfach mal. (Eventuell würde ich als Laie / Wiedereinsteiger aber auch nicht so viel merken?) - Und was passiert, wenn man unter dem 3.ten Ventilring (in den Ventilring???) einen dünnen Metallring einsetzt? Sizzle? Ich habe keine Ahnung von sowas, würde mich aber allein aus reiner Neugierde mal interessieren. Auch was es kostet, und wie das geht. Ggf. auch PN.
Was sagt mal als Trompeter? Gut Horn? Gut Luft?
LG MikeHU

Re: Bach VBS 1

Verfasst: Freitag 20. Dezember 2019, 17:29
von Mr.Mouthpiece
Hallo!
Ich habe dabei festgestellt, dass die Töne noch besser einrasten und die Projektion der Töne sich verbessert.
Ein G3 ist auf vielen Trompeten ein Problemton... Dieses konnte ich damit verbessern.
Es ist schon erstaunlich was passiert, wenn man die kleine Schraube, die den 3. Zug sichert, entfernt... Probier es aus... Sichere den 3. Zug aber mit einem Gummi, damit dir der Zug nicht herausfällt, wenn Du sie abstellst.

Re: Bach VBS 1

Verfasst: Samstag 21. Dezember 2019, 03:20
von MikeHU
Mr.Mouthpiece hat geschrieben:
Freitag 20. Dezember 2019, 17:29
Hallo!
Ich habe dabei festgestellt, dass die Töne noch besser einrasten und die Projektion der Töne sich verbessert.
Ein G3 ist auf vielen Trompeten ein Problemton... Dieses konnte ich damit verbessern.
Es ist schon erstaunlich was passiert, wenn man die kleine Schraube, die den 3. Zug sichert, entfernt... Probier es aus... Sichere den 3. Zug aber mit einem Gummi, damit dir der Zug nicht herausfällt, wenn Du sie abstellst.
Hallo, Mr. Mouthpiece, vielen Dank, also ich komme max. bis zum c ' ' ' (nach Kuhlo) aktuell -und das auch eher nur angekratzt! :) Habe auch einen Gummi von Trumpetscout (Adams-Aufdruck) erhalten. Den nutze ich auch, wusste aber nicht, dass es was bringt die Schraube zu entfernen. Interessant! Hat es auch einen Effekt bei tieferen Tönen? Ich werde es mal ausprobieren. Das g3 wäre bei mir dann das f ' ' ' (Griff = 0) ? Ich habe aktuell eher schon ein wenig Probleme mit dem fis ' ' nach Kuhlo (2/3). Aber ich übe fleißig weiter.
Liebe Grüße und besten Dank! :)

Und ich wünsche (auch allen anderen) schon mal Frohe Weihnachten an dieser Stelle!!!

Bach TR650

Verfasst: Sonntag 5. Januar 2020, 07:18
von Erina Schutorfki
Was haltet ihr von dieser ( Bach TR650 ) ? Mir wurde zu ihr geraten. Hab sie gekauft und bin soooo glücklich. Hatte nur ein Budget von knapp 400 €, Bin blutiger Anfänger und kann gerade mal das c1 spielen. Eine Trompete kann ja niemals besser sein als der Spieler.

Re: Bach VBS 1

Verfasst: Sonntag 5. Januar 2020, 11:19
von blechfan
Erina Schutorfki hat geschrieben:
Sonntag 5. Januar 2020, 07:18
Eine Trompete kann ja niemals besser sein als der Spieler.
Oh, doch!! Was Du meinst, ist vermutlich das Ergebnis, was aus der Trompete rauskommt und vom Spieler abhängt.
Ich bin der festen Überzeugung, dass jede meiner Trompeten besser ist als ich. Muss sie auch sein, sonst wäre die Trompete ja der limitierende Faktor bei meiner bläserischen Entwicklung. Dann wäre für Dich beim c1 Schluss, weil ja die Trompete nicht mehr hergibt. Das wäre doch traurig.
Viel Spaß mit Deiner neuen Trompete!