Versilberung von Trompeten

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente ..: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Versilberung von Trompeten

Beitrag von Oberscheyrer »

Hallo
bei Ebay bietet eine Firma ausGrossbritanien die Versilberung von Trompeten zu einem Preis von 220 € an. Hat jemand Erfahrung?
Ist so ein Preis auch in Deutschlang bekannt?
Macellarius
SuperPoster
Beiträge: 213
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:35
Meine Instrumente ..: Bb-Trompeten:
Bach Stradivarius LT180S-43 ML
Bach Stradivarius 180S-25 L
Calicchio 1s2

D/Eb-Trompete: Selmer 360E (Modell Maurice André)
Hoch A/Bb-Trompete: Selmer 360 (Modell Maurice André)

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von Macellarius »

Also in einem älteren Beitrag ist mal von ca. 300€ die Rede.
Benutzeravatar
Elvis
Unverzichtbar
Beiträge: 673
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 08:36
Meine Instrumente ..: Trompete, Flügelhorn, Kornett, Piccolotrompete
Wohnort: Hannover (Region)

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von Elvis »

Bei Youtube gibt es ein Video, wie die eine Felge polieren. Sieht nach Garagenfirma aus..... Der Preis ist aber ok.
Quidquid agis prudenter agas et respice finem
TrompetenKäfer
Unverzichtbar
Beiträge: 1243
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Meine Instrumente ..: Alles Blech, und davon nicht zu wenig
Wohnort: Niederösterreich

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von TrompetenKäfer »

Ohne jetzt vorschnell etwas behaupten zu wollen, glaube ich, dass du beim Instrumentenbauer vor Ort eine Versilberung um nur unwesentlich mehr Geld kriegen wirst.

Die Edelmetallbeschichtung selbst ist nämlich garnicht das große Thema. Das ist ein banaler, galvanischer Vorgang. Wenn das Ganze aber was gleichschauen soll, dann sind die Vor- und Nacharbeiten extrem wichtig. Vor der Versilberung muss die Trompete völlig sauber aufpoliert und fettfrei sein. Da darf kein Fünkchen Rückstand zurück bleiben, sonst wirft das Silber nach kürzester Zeit Blasen.

Und in der Nachbearbeitung müssen die Ventilbüchsen, Züge,.... nachgearbeitet werden, damit wieder alles flutscht und rutscht, dicht ist und passt.

Das sind die Stunden, die die Versilberung teu(r)er machen, als das Angebot viell. sein könnte. Denn wer weiß, wie dort gearbeitet wird.

Wenn du deine Trompete nach der Versilberung bei denen noch vor Ort nachbehandeln lassen musst, kannst du´s auch gleich hier über den örtlichen Händler machen, und das wird nur unwesentlich teurer sein.
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2653
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von Wolfram »

Hallo Oberscheyrer!
Mit Sicherheit findest Du auch in deutsch-sprechendem Raum Werkstätten, die Versilberungen in dieser Preisklasse anbieten.
Wie meine Vorredner bereits geschrieben haben - entscheidend ist die Vor- und Nacharbeit. Der Aufwand ist von Instrument zu Instrument unterschiedlich. Deshalb ist es notwendig, Dein Instrument einem Fachmann vorzulegen.

Hier habe ich z.Bsp. einen Kollegen gefunden, der Versilberungen für 200 EURO anbietet...
http://www.finkehorns.de/Bilder/Preisli ... tsch_2.pdf

LG Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
Benutzeravatar
Elvis
Unverzichtbar
Beiträge: 673
Registriert: Mittwoch 19. Juli 2006, 08:36
Meine Instrumente ..: Trompete, Flügelhorn, Kornett, Piccolotrompete
Wohnort: Hannover (Region)

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von Elvis »

Wolfram hat geschrieben:Hier habe ich z.Bsp. einen Kollegen gefunden, der Versilberungen für 200 EURO anbietet...
http://www.finkehorns.de/Bilder/Preisli ... tsch_2.pdf
zzgl. Kosten für Polierarbeiten etc. !!
Quidquid agis prudenter agas et respice finem
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2653
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von Wolfram »

Elvis hat geschrieben:
Wolfram hat geschrieben:Hier habe ich z.Bsp. einen Kollegen gefunden, der Versilberungen für 200 EURO anbietet...
http://www.finkehorns.de/Bilder/Preisli ... tsch_2.pdf
zzgl. Kosten für Polierarbeiten etc. !!
Das wird in England nicht anders sein...
LG Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
vatti67
SuperPoster
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 13:23
Meine Instrumente ..: Possegger Perinet B-Trp
CarolBrass 8880 Flh.
Breslmair

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von vatti67 »

Habe für die Versilberung meiner Possegger beim hiesigen Instrumentenbauer 395€ bezahlt. Und Toni Possegger war sehr zurfrieden mit der Arbeit und dem Preis als er das gute Stück dann sah. Das reine Versilbern kostet bei B&S meines Wissens zwischen 200 und 250 Euro.
vatti
______________________
Perinet B-Trp Possegger
Flh CarolBrass 8880
Breslmair G3
Breslmair F5
Benutzeravatar
mac
PowerPoster
Beiträge: 56
Registriert: Samstag 3. Oktober 2009, 21:48
Meine Instrumente ..: Getzen Capri
Bach Stradivarius New York #7
Wohnort: nrw

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von mac »

bei hsm brass wird die versilberung für 238 € angeboten.
Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 982
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente ..: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von mijoh1211 »

Hat denn jemand von Euch schon mal bei hsm versilbern lassen?

Gruß
Michael
TrompetenKäfer
Unverzichtbar
Beiträge: 1243
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Meine Instrumente ..: Alles Blech, und davon nicht zu wenig
Wohnort: Niederösterreich

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von TrompetenKäfer »

Hier muss man differenzieren. Instrumente versilbern tut kein Instrumentenmacher selbst. Hier gibts Galvanisieranstalten, die die vorbereiteten Instrumente entgegennehmen, die Galvanisierung machen, und zurück schicken. Die Endbearbeitung macht dann wieder der Meister.

Ich bin in Deutschland nicht so firm, wen es da gibt, aber Degussa ist mir ein Begriff und einige andere Edelmetaller wirds bestimmt auch geben.

Die Qualität der Oberflächenbehandlung liegt aus der Symbiose von Vorbereitung und Galvanik. Gut vorgearbeitet macht immer mal ein besseres Ergebnis.
buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 6944
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Versilberung von Trompeten

Beitrag von buddy »

Im Forum mehrfach erwähnt und nach meiner eigenen Erfahrung (mit Kleinteile-Versilberung) gut ist auch Gierich in Neuss. http://www.gierich-gmbh.de/

Im Forum stehen noch weitere Alternativen -> SuFu
Kennt man sich mit der Vorbereitung allerdings nicht aus, kommt man um eine Werkstatt gar nicht herum.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste