!- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sagen ?

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
LeTrumpet
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 19. August 2014, 09:54
Meine Instrumente: K & H Sella
Besson 1000

!- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sagen ?

Beitrag von LeTrumpet » Dienstag 19. August 2014, 10:20

Hallo zusammen,
ich war gesetern in einem Instrumentenladen und habe dort sehr lange ein paar Trompeten angespielt, einfach weils bald eine neue sein soll da die alten es nichtmehr tun und es etwas besseres sein darf.
Nun habe ich von Yamaha über Kühnl & Heuer bis zu Bach nichts wildes gefunden was mir sehr zusagt. Außer die YTR- 8335 die war schon gut wenn nicht sogar sehr gut. Aber was mir letztendlich doch am meisten zusagte, war die Stomvi Elite 330 ml 5335 die mit dem Standart Stimmzug (korrigiert mich wenns doch der reversed ist) auf jeden Fall hat mir die Trompete mit dem Standart Stimmzug sehr zugesagt. So, jetzt dürfte einem Kauf ja nichtsmehr im Wege stehen, doch das einzige was mich noch interressiert, wie verhält sich der Lack, das Material und die Verarbeitung (also Lötstellen usw.) und die Maschine nach längerer Zeit? Ich habe nähmlich keine Lust mir eine Trompete zu kaufen, an der nach 3 bis 5 jahren der Lack abgeht und die Ventile nach 6 Jahren hängen. Das sollte für den Preis schon ein Instrument sein, dass seine Funktion und sein Äußeres die nächsten 15 Jahre gut beibehält (ich habe natürlich nicht vor, schlecht mit ihr umzugehen und gepflegt wird eine Trompete bei mir auch).
Also lasst eure Erfahrung zum Instrument oder generell zu diesem Thema bei allen Stomvi Instrumenten sprechen!:)

Danke schonmal im Vorraus und viele Grüße !

Benutzeravatar
RealC
Unverzichtbar
Beiträge: 1483
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 15:03
Meine Instrumente: -

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von RealC » Dienstag 19. August 2014, 10:28

Ich hatte mal eine Master Eb/D, die war von vorne bis hinten perfekt verarbeitet. Baujahr nach 2005
Eine Elite Bb im Gegensatz dazu war es nicht. Lötplatzer im Mundrohr, unsaubere Lötstellen, hakelige Maschine. Baujahr vor 2005.
Die Oberflächenbehandlung war bei beiden einwandfrei (vergoldet bzw. versilbert). Soweit ich weiß, bietet Stomvi außer bei Instrumenten mit Kupferbecher keine Lackierung an.

LeTrumpet
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 19. August 2014, 09:54
Meine Instrumente: K & H Sella
Besson 1000

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von LeTrumpet » Dienstag 19. August 2014, 10:34

Also sind die Instrumente lediglich versilbert ?

Mahler1983
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 20. September 2009, 16:26
Meine Instrumente: Trp: Schagerl B Hans Gansch - Trp: Stomvi B Mahler - Cor: Besson Sovereign 928 - Flg: Beck Melisma

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von Mahler1983 » Dienstag 19. August 2014, 10:51

Hi, habe seit Jahren (aus den Zeiten wo Matthias Beck noch der Hauptvertrieb war) eine Mahler B und die Elite Piccolo.
Die Mahler geb ich nie wieder her - mehr gibts dazu nicht zu sagen :D
Die Piccolo ist vom Preis-Leitung-Verhältnis (kommt sehr wenig zu Einsatz) topp. Wenn jemand Interesse hätte würde ich mich von der trennen, aber nur aus Gründen des Nicht-Nutzens, nicht auf instrumententechnischen Gründen.

Benutzeravatar
RealC
Unverzichtbar
Beiträge: 1483
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 15:03
Meine Instrumente: -

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von RealC » Dienstag 19. August 2014, 12:30

LeTrumpet hat geschrieben:Also sind die Instrumente lediglich versilbert ?
"lediglich"?

Benutzeravatar
Der Flügelhornist
PowerPoster
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. September 2010, 08:42
Meine Instrumente: Miraphone 26 B-Flügelhorn,
Emanuel Hüller C-Flügelhorn,
Jestädt Hoch Es-Flügelhorn,
Stomvi Master B-Kornett,
Beck Opus B-Trompete,
Stomvi Titan Hoch D/Es-Trompete,
Wohnort: Bibertal

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von Der Flügelhornist » Dienstag 19. August 2014, 13:44

Hallo LeTrumpet,

hab ein Master-Kornett in B. Der Kauf muß Mitte/Ende der Neuziger gewesen sein. Damals waren alle Master-Modell kompett vergoldt.
Später hatte ich aus optischen Gründen, zusammen mit der Hauptzugverkürzung, alle Züge und das Messing-Schallstück versilbern lassen.
Den Hauptzug hab ich deswegen verkürzen lassen, weil ich in den Wintermonaten immer um min. 10 Cent am Stimmgerät zu tief war und das bei ganz eingeschobenen Hauptzug. Grundsätzlich Intoniert das Kornett, Damals wie Heute, bei 440Herz bis 444Herz ausgezeichnet.
Ein Mangel der mich einwenig geärgert hat ist, das die vergoldung so nach 5-7Jahren dunkele Flecken aufweist. So wie bei den Versilberungen, geht aber auch wieder weg durch normal Polieren mit den Silberpflegemittel (Tuch,Polietur).
Und so nach 15-20Jahren kam die Lochfraßkorrosion(Zinkfraß) am Messing-Mundrohr. Bis jetzt nicht durchgebrochen (seit ca. 3-5Jahre).

Grundsätzlich würde ich, wenn die Stomvi-Produktpalett es hergibt, ein Stomvi Instrument in meinen Auswahlliste bei den Testinstrumente einbeziehen. Hinsichtlich den spielerischen Komponeten wie der Verarbeitung.
Kenne sogar 2-3 eingefleischte Bachfeteschisten die auf Stomvi wechlseten.

Grüße Roland

RFaust
NormalPoster
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 18. Januar 2013, 13:39
Meine Instrumente: B Perinetventil Trompeten:
Bach Strad Mt Vernon von 1956

B Perinetventil Kornett:
YAMAHA 2330 II

B Drehventil Trompeten:
Glassl Rüsselsheim
Wohnort: Balduinstein/Lahn

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von RFaust » Dienstag 19. August 2014, 15:32

Ich besitze eine neue Stomvi Forte B-Tropmpete und finde sie sowohl was die Spielbarkeit als auch den Klang angeht hervorragend. Auch die Verabeitung lässt kaum Wünsche offen.

Was ich aber generell gilt: Jedes Instrument ist unterschiedlich! Ich habe verschiedene Modelle von Stomvi und andere Marken im Laden ausgiebig getestet und mich dann für mein Instrument entschieden. Bisher habe ich den Kauf nicht eine Sekunde lang bereut! :D

P.S.: Das Horn hat bei Mollenhauer in Kassel ca. 1.000 € gekostet.
"Life is like riding a bicycle. To keep your balance you must keep moving."
Albert Einstein

Benutzeravatar
buccinator
Unverzichtbar
Beiträge: 879
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 20:20
Meine Instrumente: Piccolotrompete, Trompete, Flügelhorn
Wohnort: Ostwestfalen

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von buccinator » Dienstag 19. August 2014, 19:15

Stomvi D/Es-Trompete Elite Serie, phantastisches Instrument, ausgezeichnete Verarbeitung, super Intonation und sehr flexibles Spielverhalten
Der Schilke absolut ebenbürtig !

burt
Unverzichtbar
Beiträge: 2850
Registriert: Sonntag 5. Juni 2005, 12:15
Meine Instrumente: Yamaha-Euphonium, Melton-Tenorhorn

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von burt » Dienstag 19. August 2014, 22:50

Ich habe in den letzten 10 Jahren 4 Instrumente von Stomvi gekauft. Ein Titan Flügelhorn in vergoldet nenne ich schon viele Jahre mein eigen und vor kurzem ist noch eine Titan-C hinzugekommen, welche nach 22 Jahren meine Besson Meha abgelöst hat.
Alle Instrumente sind qualitativ hervorragend und gehören m.E. zum Besten, was der Markt her gibt.

gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 620
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von gozilla » Donnerstag 21. August 2014, 09:49

Moin Kollegen,
nun bei mir waren es auch einige Stomvi...;-)
und ich denke man kann die Master Klasse nicht mit der Elite Klasse und die in Valencia nicht mit denen die in USA gebaut werden vergleichen. Keine Ahnung wo die unterhalb der Elite gebaut werden.
Bei mir waren es
-Stomvi Mambo...XL bore alt leichte Zinkfrassneigung und etwas nachlassende Versilberung ansonsten Ventile und Trompete top
-Elite 5335 der aktuellen Reihe sehr gute Trompete aber nichts Besonderes...auf Serienstreuung achten
-Stomvi S3 in EU gebaut ...ebenso sehr gute Verarbeitung aber denke für den Einsatzzweck nicht böse genug insgesamt entäuschend
-Stomvi Salsa made in US ...Vorgänger der vielgelobten S3 US sehr gute Lead oder auch Allroundtrompete...Top Maschine Top Intonation und selbst nach einiger Zeit noch sehr gute Versilberung
-Elite 330 ...vergleichbar mit einer Yamaha YTR 8335 RG aber nicht ganz so rund vom Klang...hatte ich als Ersatzinstrument gebraucht im Sortiment...war aber auch von der Versilberung nicht die Beste , Maschine war gut hat aber mit Geräuschen genervt...vom Spiel her Top
-Elite 450...L bore Heavy normaler Stimmzug ...eine der besten Trompeten die ich je gespielt habe und aus den Beck´schen Restbeständen auch bezahlbar...leider in einem Anfall von Wechselwahn verkauft...Versilberung war auch nicht so wie sie heute ist sonst wirklich super Allroundtrompete mit fettem dunklen Sound

So allgemein gesprochen , wenn es um eine Elite geht oder drunter dann am Besten zum D Importeur fahren und vorher abklären ob er auch ein paar baugleiche Modelle da hat. Wenn man selbst keine Unterschiede feststellen kann jemanden mitnehmen der das Testen übernimmt. Oder als Alternative mal Don´s music shop aka Don Owen kontaktieren der sucht dann eine Gute raus.

Viel Text sorry
Gruß G

Benutzeravatar
biancoblu
SuperPoster
Beiträge: 176
Registriert: Montag 22. Januar 2007, 19:34
Meine Instrumente: King Silver Flair
Stomvi Titan B-Trompete
Stomvi Titan C-Trompete
Stomvi Forte Kornett
Miraphone Flügelhorn
Van Laar Oiram Flügelhorn
Baumann Konzerttrompete Meisterklasse Mod. 1135
Baumann Konzertflügelhorn Meisterklasse Mod. 38
Thomann TR 25

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von biancoblu » Donnerstag 21. August 2014, 21:29

Meine Stomvi Titan B und mein Forte Kornett sind absolut top meiner Meinung nach. Was mir besonders zusagt ist die absolut unempfindliche Versilberung. Hatte bei beiden noch nie Probleme mit Anlaufen und einfaches Abwaschen mit trockenem Tuch nach dem Spielen reicht völlig aus. Zudem laufen beide Maschinen sehr ruhig und die Intonation ist gut.

Gruss
biancoblu
Try to improve to some extent each day and to experience that satisfying pleasure ... - H. L. Clarke

Benutzeravatar
Stefan_R
NormalPoster
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 11. April 2012, 21:23
Meine Instrumente: Stomvi Elite 330 L
Yamaha 4435 C/B
Majestic Aristocrat B/A
Ekle Flügelhorn B
Russisches Top-Action Kornett B
Selmer 360B
Wohnort: Norddeutschland

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von Stefan_R » Freitag 22. August 2014, 21:08

Ich hab meine Stomvi Elite 330L im Frühjahr gebraucht gekauft, aber frisch versilbert, wie der Verkäufer sagte.
Rückfrage bei Stomvi ergab als Baujahr August 1994. Leichte, dem Alter entsprechende Korrosionsspuren im Mundrohr, Abnutzungserscheinungen an den Plastikführungen in der Maschine, ansonsten top Zustand, wie mir auch der Instrumentenbaumeister meines Vertrauens bestätigte.

Klanglich bin ich extrem zufrieden, im Zusammenspiel mit den Yamahas 6xx, Xenos, den B&S 31xx und der Calicchio S2 fällt sie nicht ab, sticht aber auch nicht besonders hervor. Mein Orchesterleiter meinte, dass ihm die Tripelzunge auf meiner Stomvi leichter und schneller gelänge, als auf seiner Xeno, aber das ist m.E. persönlicher Geschmack.
Fazit? Nach 20 Jahren Versilberung erneuert, Maschine top und sonst auch voll i.O.

Ich freu mich auf die nächsten Jahre mit dieser Trompete.

Gruß
Stefan
_____
Stomvi Elite 330L
Ekle Drehventil-Flügelhorn
Dolmar PS5000
Selmer 360B

Karsten
NormalPoster
Beiträge: 19
Registriert: Montag 1. September 2003, 17:51
Wohnort: Königswinter

Re: !- Stomvi Trompete -! Was könnt ihr mir zur Qualität sag

Beitrag von Karsten » Samstag 6. September 2014, 13:37

Hallo LeTrumpet,

war heute mit einem Kollegen Trompeten testen. Da waren auch die Stomvis dabei. Die haben im Vergleich mit Yamaha, K&H, etc. den Besten Eindruck gemacht...


Zuletzt als neu markiert von LeTrumpet am Samstag 6. September 2014, 13:37.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste