Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von buddy » Dienstag 5. Mai 2015, 22:47


Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8348
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von Bixel » Dienstag 5. Mai 2015, 23:51

buddy hat geschrieben:Was wurde da wohl umgefummelt?
http://www.thomann.de/de/yamaha_ytr_833 ... aldauf.htm
Das ist vielleicht die Ausführung für Linkshänder?

:Hä:
Zurück zum Thema...

Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 1002
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente ..: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von mijoh1211 » Mittwoch 6. Mai 2015, 10:13

Am Preis :mrgreen:

SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 312
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente ..: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von SAMARA » Mittwoch 6. Mai 2015, 10:54

Hi,
ich meine dazu stand was in der letzten SONIC. Irgendwas mit Sondermodell, limitiert bla bla....
Müßte es im web aber sicher auch was dazu geben....


Gruss, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5202
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von Dobs » Mittwoch 6. Mai 2015, 11:05

Was genau geändert wurde, weiss ich nicht. Das ganze ist wohl so nebenbei entstanden. Rüdiger spielte wohl schon länger das normale LA Modell und hat halt immer wieder hier und da irgendwelche Tweaks machen lassen. Das Ergebnis hat man sich dann entschlossen eigenständig zu vermarkten.

[Ironie]Im Endeffekt kommt es nur darauf an, ob man wie Bobby Shew, Wayne Bergeron, Eric Myashiro oder Rüdiger Baldauf klingen will. Dieses Modell sollte man dann unbedingt kaufen[/Ironie]
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
mikefiftyniner
Unverzichtbar
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 4. August 2005, 11:59
Meine Instrumente ..: NONE
Wohnort: Machtsum (Nabel der Welt)

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von mikefiftyniner » Mittwoch 6. Mai 2015, 11:54

Dobs hat geschrieben:
[Ironie]Im Endeffekt kommt es nur darauf an, ob man wie Bobby Shew, Wayne Bergeron, Eric Myashiro oder Rüdiger Baldauf klingen will. Dieses Modell sollte man dann unbedingt kaufen[/Ironie]
Meinst Du wirklich, dass der Kauf des Instruments dazu ausreicht? :lol:
Mit jedem erfüllten Wunsch zerplatzt ein Traum!
Wer Schreibfehler findet, darf diese behalten!

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5202
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von Dobs » Mittwoch 6. Mai 2015, 11:56

mikefiftyniner hat geschrieben:Meinst Du wirklich, dass der Kauf des Instruments dazu ausreicht? :lol:
Ich meine das so, wie ich es geschrieben habe. Lies noch mal genau.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
Beiträge: 632
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21
Meine Instrumente ..: Baumann

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von Trumpetjörgi » Mittwoch 6. Mai 2015, 11:58

mikefiftyniner hat geschrieben:
Dobs hat geschrieben:
[Ironie]Im Endeffekt kommt es nur darauf an, ob man wie Bobby Shew, Wayne Bergeron, Eric Myashiro oder Rüdiger Baldauf klingen will. Dieses Modell sollte man dann unbedingt kaufen[/Ironie]
Meinst Du wirklich, dass der Kauf des Instruments dazu ausreicht? :lol:
Aber sicher, ich hab jetzt für die BigBand ne alte Yamaha, damit ich wie Bixel klinge. :trumpet:




ach ja, fast vergessen:

:ironie:

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von buddy » Mittwoch 6. Mai 2015, 12:19

Dobs hat geschrieben:Rüdiger spielte wohl schon länger das normale LA Modell und hat halt immer wieder hier und da irgendwelche Tweaks machen lassen.
Was mich kurz stirnrunzeln ließ, wo doch die 8335 LA bei Rüdiger Baldaufs Vergleichstest als einziges Modell für ihn ein störendes Merkmal aufwies, Zitat aus dem Clarino-Test: "Ich persönlich müsste mich aus der Praxis heraus fragen: möchte ich den ganzen Abend so schwer arbeiten müssen?"
Offenbar fanden Baldaufs Atemtechnik und diese Trompete später doch noch zueinander. :mrgreen:

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5202
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von Dobs » Mittwoch 6. Mai 2015, 12:32

buddy hat geschrieben:Offenbar fanden Baldaufs Atemtechnik und diese Trompete später doch noch zueinander. :mrgreen:
Es wird wohl so gewesen sein, dass er die ihn störenden Elemente zügig hat beseitigen lassen. Vermutlich spielte er also schon länger eine YTR-8335 LA in der getweakten Version.
Nur, dass die eben erst jetzt einen eigenen Modellnamen bekommen hat.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von buddy » Mittwoch 6. Mai 2015, 12:52

Was Meister Lubitz an der Trompete gefummelt hat bleibt vermutlich Betriebsgeheimnis von Yamaha.
Raten würde ich, dass es vor allem auf eine Modifikation des Mundrohrs hinauslief, damit die Trompete etwas mehr Widerstand entwickelt.

Schattie und Wolfram, was würdet Ihr an einer sehr offenen Trompete ändern, wenn der Musiker meint, sie strengt auf Dauer an?

Benutzeravatar
nijatz
Unverzichtbar
Beiträge: 596
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 11:14
Meine Instrumente ..: Jupiter JTR-1100SQ
Bach VBS1S
Olds Studio Model Kornett
YCR4335GS
Jupiter JFH1100R
King Master Super 20
B&S Challenger ll/S 3143
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von nijatz » Mittwoch 6. Mai 2015, 13:00

Den Trompeter?
Jupiter JTR-1100SQ
Schilke 13A4

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8348
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von Bixel » Mittwoch 6. Mai 2015, 13:06

Trumpetjörgi hat geschrieben:...ich hab jetzt für die BigBand ne alte Yamaha, damit ich wie Bixel klinge.
Mit jedem erfüllten Wunsch zerplatzt ein Traum!

:narr:
Zurück zum Thema...

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5202
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von Dobs » Mittwoch 6. Mai 2015, 13:28

buddy hat geschrieben:Was Meister Lubitz an der Trompete gefummelt hat bleibt vermutlich Betriebsgeheimnis von Yamaha.
Raten würde ich, dass es vor allem auf eine Modifikation des Mundrohrs hinauslief, damit die Trompete etwas mehr Widerstand entwickelt.
In ein paar Wochen sehe ich den Namensgeber des Horns und werde ihn mal fragen.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
nijatz
Unverzichtbar
Beiträge: 596
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 11:14
Meine Instrumente ..: Jupiter JTR-1100SQ
Bach VBS1S
Olds Studio Model Kornett
YCR4335GS
Jupiter JFH1100R
King Master Super 20
B&S Challenger ll/S 3143
Wohnort: Kölle
Kontaktdaten:

Re: Yamaha 8335 LAM Rüdiger Baldauf

Beitrag von nijatz » Mittwoch 6. Mai 2015, 13:30

Ob die Cats hier eigtl regelmäßig mit lesen?
Jupiter JTR-1100SQ
Schilke 13A4

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ulli926 und 2 Gäste