Suche Deutsche Trompete

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

superafro182
NormalPoster
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 16:43
Meine Instrumente: King Tempo 600 , mundstück yamaha 14b4 gp

Suche Deutsche Trompete

Beitrag von superafro182 » Samstag 28. Oktober 2017, 14:50

Hallo zusammen,
ich bin derzeit auf der Suche nach einer Deutschen/Drehventiltrompete.

Es geht mir hauptsächlich um den Klang, ich möchte einen schönen, Obertonreichen Klang. Deutsch halt^^
Spiele sonst die Thein MH-One und bin mit der auch sehr zufrienden, allerdings ist in der symphonischen Richtung das obertonige deutsche doch schon geiler ;-)

Habe mal rein aus interesse die Schagerl Ganschhörner Heavy und Light zu Hause gehabt die letzte Woche. Vom Spielgefühl, also von Ansprache, Widerstand und Luftluss waren die schon sehr angenehm.
Das Light konnte mich klanglich allerdings so gar nicht überzeugene (viel zu blechern) und das Heavy klingt laut zwar ziemlich nett, aber sobald man leiser als forte spielt, wird es mir deutlich zu dumpf, schon sehr flügelhornig. Bei beiden Instrumenten fehlt mir außerdem irgendwie der Glanz. Das kann meine Thein deutlich besser.
Die Preise sind meiner Meinung nach auch, oder gerade deswegen auch keineswegs gerechtfertigt.

Könnt ihr mir da Empfehlungen machen?
Bin auch sehr interessiert an gebrauchten Instrumenten.

Preislich möchte ich mich nach Möglichkeit um die 2000 € bewegen, gerne drunter :D Sollte ich aber ein Trauminstrument finden, geht auch ein bisschen mehr.

Bernbrue
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 27. Oktober 2017, 22:17
Meine Instrumente: Arno Windisch Trompete mit Heckelkranz

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von Bernbrue » Samstag 28. Oktober 2017, 16:01

Ich verkaufe gerade meine Arno Windisch Trompete. Ich hatte die Anzeige hier gestern aufgegeben, sie muss aber noch vom Admin freigegeben werden. Ansonsten einfach mal bei eBay Kleinanzeigen nach Windisch suchen. Gerne auch Kontakt per pm.
Gruß
Bernd

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1081
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 23:53
Meine Instrumente: Weimann, Lechner, Egger, Kühn, Willenberg, van Laar, Conn

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von Singvögelchen » Sonntag 29. Oktober 2017, 00:15

Die von dir genannten Hersteller sind nicht meine persönlichen Favoriten.
Ich würde an deiner Stelle Weimann gegen Kühn ernsthaft vergleichen. Beide super, aber mit kleinen Unterschieden. Wenn dir das alles nicht zusagt, kannst du gern die Auswahl um beispielsweise Galileo und Dowids erweitern.
Spätestens danach hast du dein Trauminstrument gefunden.
Ob es diese allerdings preiswert auf dem Gebrauchtmarkt gibt, kann ich nicht sagen. Da braucht es wahrscheinlich großes Glück.
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

superafro182
NormalPoster
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 16:43
Meine Instrumente: King Tempo 600 , mundstück yamaha 14b4 gp

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von superafro182 » Sonntag 29. Oktober 2017, 13:16

Ich habe mich dazu entschlossen, mein Budget auf 2500 bis 3000 aufzustocken. Da bin ich mir fast sicher, etwas zu finden. Allerdings habe ich auf den gängigen Verkaufsplattformen nichts entsprechendes gefunden.
Thein kann mir sicher was zusammenbauen, aber da bin ich beim doppelten vom angestrebten Preis.

Ich kann eventuell eine gebrauchte Ricco Kühn für ca 3000 bekommen, aber ich müsste die noch testen und ob sie mir dann passt ist natürlich auch ne andere Frage. 3000 für ein gebrauchtes Instrument,dass ich kaum kenne ist sowieso schon so ne Sache....

gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von gozilla » Sonntag 29. Oktober 2017, 14:38

Moin moin,
keine Ahnung für was Du die DV Trompete alles brauchst ,sprich in welchen Orchestern , Besetzung oder Literatur.
Du solltest Dir vorab meiner Meinung nach folgende Gedanken machen:
-was kann ich Spielen und was will ich Spielen ? Sprich wie gut bin ich. Beispiel : es macht keinen Sinn sich Pro Equipment zu kaufen und darauf Spielen zu wollen , wenn man nicht täglich wie ein Profi übt
-wie soll die neue Trompete klingen? Hier hattest Du ja schon einen obertonreichen Klang genannt. Gut der lässt sich auch teilweise noch über ein entsprechendes Mundstück steuern, aber bei diesem Klangideal fallen viele der schon genannten Hersteller und meiner Erfahrung nach auch etliche Instrumentenkonfigurationen weg. Auch kannst Du Dein persönliches Klangideal glatt vergessen, solltest Du bei einem entsprechenden Prof studieren oder gar in einem hochrangigen Orchester im Satz spielen.
-Spieleigenschaften. Ansprache Intonation ProblemTöne Überblasklappen etc pp sollte bei diesem Preisniveau selbstverständlich sein ist es aber leider nicht. Es gibt auch schlechte Instrumente in dieser Preisklasse.
-Maschine und Hersteller. Noch die leichteste Übung sich entscheiden zu müssen, neben Mundrohr und passendem Mundstück.
je nachdem wie gut Du bist und welchen Grundwiderstand bzw Luftfluss Du als angenehm empfindest gibt es hier unzählige Möglichkeiten. Falls Du da nicht versiert bist nimm irgendwas in der Mitte. Ob Herstellereigenmaschine oder eine der 3 großen Hersteller musst Du mit Deiner Neigung die Maschine zu pflegen abgleichen.
So viel Text
Falls Du nicht zu viel Testen möchtest nimm ganz unspektakulär eine Schagerl Salzburg versilbert oder eine Dowids M mit 72 GM Becher auch versilbert.
Beide schnell verfügbar bzw testbar. Beide mit Klang und Strahl und nicht zu posaunig und Du kannst mit fast allen Mundstückkombinationen damit Spielen.
Bei gebraucht würde ich in Richtung einer Yamaha 9er gehen oder einer guten Scherzer. Wobei da sind auch rechte Giftspritzen dabei.
Meine Meinung
Gruß G

superafro182
NormalPoster
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 16:43
Meine Instrumente: King Tempo 600 , mundstück yamaha 14b4 gp

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von superafro182 » Sonntag 29. Oktober 2017, 17:37

Ich werde dann auf jeden Fall mal Die schagerl Salzburg und auch die Wien testen und vergleichen. Die Salzburg soll ja ganz gut sein für das Geld. Stimmt es,dass die Wien den Aufpreis nicht wert sein soll?

KaiHavaii
NormalPoster
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2008, 11:06
Meine Instrumente: Yamaha XENO YTR 8345 G
vorher: B & S Callenger I (war geliehen und wurde durch XENO ersetzt !)
Scherzer 8111-L
vorher: YAMAHA YTR-9830
Corno da caccia (Friedbert Syhre, Leipzig)
Roy Bensen Taschentrompete
B & S Flügelhorn

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von KaiHavaii » Sonntag 29. Oktober 2017, 18:43

Ich habe selbst viele Trompeten (Thein, Weimann, Kühn, Schagerl) getestet ... hatte mein Budget auch aufgestockt (bis max. 5.000 EUR) und bin jetzt bei einer rund 40 Jahre alten "Martin Peter" - Trompete gelandet (Gravur: Made in GDR). Spiele diese seit gut einem Jahr und würde sie nie wieder verkaufen. Für das übrig gebliebene Budget waren wir zwei Wochen im Urlaub :o) ...
Die Schagerl Salzburg war auch mal in der engeren Wahl, hat mich aber vom Material her nicht überzeugt. Relativ große Serienstreuung.
Die rund 4.000 EUR Aufpreis zur Weimann Passion (im Vergleich zur gebrauchten Martin Peter), die mir sehr gut gefallen hat waren für mich dann doch nicht gerecht fertigt ...

Vielen Spaß beim Suchen !
KaiHavaii
Martin Peter B-Trompete
Scherzer 8111-L
Corno da Caccia, Syhre
B&S Flügelhorn
Thomann Sopran Posaune

gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von gozilla » Sonntag 29. Oktober 2017, 19:35

KaiHavaii hat geschrieben:Ich habe selbst viele Trompeten (Thein, Weimann, Kühn, Schagerl) getestet ... hatte mein Budget auch aufgestockt (bis max. 5.000 EUR) und bin jetzt bei einer rund 40 Jahre alten "Martin Peter" - Trompete gelandet (Gravur: Made in GDR). Spiele diese seit gut einem Jahr und würde sie nie wieder verkaufen. Für das übrig gebliebene Budget waren wir zwei Wochen im Urlaub :o) ...
Die Schagerl Salzburg war auch mal in der engeren Wahl, hat mich aber vom Material her nicht überzeugt. Relativ große Serienstreuung.
Die rund 4.000 EUR Aufpreis zur Weimann Passion (im Vergleich zur gebrauchten Martin Peter), die mir sehr gut gefallen hat waren für mich dann doch nicht gerecht fertigt ...

Vielen Spaß beim Suchen !
KaiHavaii
Siehst Du so unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. Hathe auch eine Martin Peter angespielt auch im Vergleich zu einer K&H und der Salzburg
Kein Vergleich die Martin Peter geradezu verstopft die K&H zu giftig
Und Nein der Aufpreis zur Wien oder Berlin lohnt für den NichtProfi nicht. Zumal Schagerl an der Maschine und der Versilberung
deutlich nach oben nachgebessert hat.
Gruß G

Edit... hab heute mittag nach meinem Post beim großen T geschaut. Es sind die meisten interessanten DV da auch die z.Zt. bei Profis sehr beliebten Oberrauch
Also entweder hinfahren oder das Kreditkartenlimit austesten. :mrgreen:

superafro182
NormalPoster
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 16:43
Meine Instrumente: King Tempo 600 , mundstück yamaha 14b4 gp

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von superafro182 » Sonntag 29. Oktober 2017, 21:28

Wie fällt denn die Salzburg klanglich aus? Es gibt auf YouTube jeweils Videos von einem, der die Salzburg und Wien (und Hans gansch) vorstellt und in diesen Videos geht die Wien doch deutlich mehr in die Richtung, die ich mir vorstelle. Kann natürlich sein, dass das durch die schlechte Tonabnehme in dem Videos falsch rüberkommt.
Welche Modelle beim T würdest du empfehlen zu testen?

gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von gozilla » Montag 30. Oktober 2017, 10:41

superafro182 hat geschrieben:Wie fällt denn die Salzburg klanglich aus? Es gibt auf YouTube jeweils Videos von einem, der die Salzburg und Wien (und Hans gansch) vorstellt und in diesen Videos geht die Wien doch deutlich mehr in die Richtung, die ich mir vorstelle. Kann natürlich sein, dass das durch die schlechte Tonabnehme in dem Videos falsch rüberkommt.
Welche Modelle beim T würdest du empfehlen zu testen?
Also bevor das jetzt hier ausartet.
Ich hab mir dieses Jahr nach einigem hin und her eine Salzburg neu gekauft und sie dann etwa 1 Monat fast täglich gespielt. Mit hauptsächlich Breslmair aber auch mit weniger fetten Mundstücken. Das schöne an der Salzburg ist das sie leicht anspricht und sowohl im p wie auch ff im rund bleibt und nie nervt. Und in der Konfiguration die ich hatte dennoch genug Strahl und Brillanz hatte um sich gut durchzusetzten und gut zu Klingen. Ohne viel Aufwand. Gut sie braucht Luft aber das brauchen die anderen DV auch.
Ob sie jetzt für Mahler 5te oder Bruckner an der ersten Trompete meine Wahl wäre lass ich mal dahin gestellt sein , da sich die Frage für mich nicht stellt. Aber ein Probespiel an Uni oder Orchester kannst Du damit gut bestreiten, denn dafür wurde sie ja auch (mit) entwickelt ua. von Hans Gansch.

Bei T würde ich aktuell bestellen.
Die oben angesprochene Dowids
die hier
https://www.thomann.de/de/peter_oberrau ... 105_sp.htm

und eine banale B&S oder Yamaha

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 621
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von blechfan » Montag 30. Oktober 2017, 17:23

Ich finde, ein Quertest zwischen verschiedenen Herstellern ist nur dann sinnvoll, wenn Du Instrumente testest, die auch die gleiche Konfiguration haben. Sonst vergleichst Du vielleicht Äpfel mit Birnen.
Also würde ich erst mal verschiedene Instrumente eines Herstellers testen, damit ich rausfinde, was zu mir passt: Verschiedene Maschinen (Zirnbauer / Meinlschmidt), unterschiedliche Bohrungen, Materialstärken, Bechergrößen und Mundrohre. Bis Du die eine, für Dich passende individuelle optimale Konfiguration gefunden hast. Und dann kannst Du schauen, ob ein anderer Erbauer unter den gleichen Parametern ein Instrument baut, das (noch) besser ist in Ansprache, Intonation, Klang und was immer noch.
Und da beginnt das Problem: Viele Hersteller bieten zwar eine tolle Liste mit unterschiedlichsten möglichen Konfigurationen, bloß wenn Du sie testen möchtest, ist nur ein kleiner Teil der Palette vorhanden und das testen ist nicht möglich...
Ich kann Dir - wie Singvögelchen auch - Alexander Weimann empfehlen, der hat seine verschiedenen Modelle als Testinstrumente paratliegen und berät Dich bestens. Und liefert Top- Qualität, egal für welches Modell Du dich entscheidest.
Gruß blechfan

gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von gozilla » Montag 30. Oktober 2017, 20:48

@blechfan:
Kann man so machen muss man aber nicht.
Ich denke die 2 von mir genannten hochwertigen Trompeten und die etwa 600 Euro günstigere Salzburg sowie eine Non Pro Trompete wie die Yamaha reichen um sich ein Urteil zu bilden.
Das ganze mit Maximal 2 verschiedenen Mundstück zB einem Breslmair G3 und einem Yamaha 15E4 und fertig.
Weimann wird Dir garantiert als No Name Kunde nicht seinen halben Testfundus schicken so nett er auch sein mag.
Bei allen anderen Instrumentenbauer die angesprochen wurden musst Du selbst vorstellich werden und das behagt nicht wirklich jedem.
Der einzigen die Dir ohne zu Zucken Instrumente im 5stelligen Bereich schicken sind Krinner (Jan Linda) und das große T.
Gruß G

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1081
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 23:53
Meine Instrumente: Weimann, Lechner, Egger, Kühn, Willenberg, van Laar, Conn

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von Singvögelchen » Montag 30. Oktober 2017, 21:26

gozilla hat geschrieben:@blechfan:

Weimann wird Dir garantiert als No Name Kunde nicht seinen halben Testfundus schicken so nett er auch sein mag.
Das stimmt natürlich, am besten vereinbart man einen Termin und fährt hin. Die Beratung vor Ort ist durch nichts zu ersetzen.

Aber mal eine ganz andere Frage: hast du schon bei Kollegen, Lehrern oder anderen Trompetern mal deren Instrumente getestet und weißt, wohin du willst? Es gibt ja inzwischen wirklich viele ausgezeichnete Anbieter, manchmal zieht es einen aber halt zu einem ganz bestimmten hin.

Bei mir vor knapp 30 Jahren war gerade Monke aktuell, da hab ich alles durchprobiert und dann angefangen zu sparen...
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 621
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von blechfan » Montag 30. Oktober 2017, 21:40

@gozilla:
gozilla hat geschrieben:Ich denke die 2 von mir genannten hochwertigen Trompeten und die etwa 600 Euro günstigere Salzburg sowie eine Non Pro Trompete wie die Yamaha reichen um sich ein Urteil zu bilden.
Dann hätte er bei den genannten hochwertigen Trompeten 2x Meinlschmidt-Maschine, mal 11,05 und einmal 11,25 -Bohrung
Da sind die Maschinen schon so unterschiedlich, dass der Unterschied der Instrumente nicht bei Oberrauch oder Dowids liegt, sondern bei Meinlschmidt. Und er wüsste immer noch nicht, wie sich eine Zirnbauermaschine in unterschiedlichen Bohrungen anfühlt.
Ich empfinde diese Herangehensweise deshalb als relativ unsystematisch, mehr dem Zufallsprinzip überlassen.

Benutzeravatar
buccinator
Unverzichtbar
Beiträge: 878
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 20:20
Meine Instrumente: Piccolotrompete, Trompete, Flügelhorn
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Suche Deutsche Trompete

Beitrag von buccinator » Dienstag 31. Oktober 2017, 02:17

@ gozilla...Das ist doch alles Quatsch.....das große T schickt dir zwar allles, aber du musst es vorher komplett bezahlen...und wenn es nicht passt, dann kannst du eben die 30 Tage money back Garantie in Anspruch nehmen...aber mal eben für lau zur Ansicht...??? Vergiss es !!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 8 Gäste