Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 336
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Blechnase »

Eine etwas merkwürdige vorweihnachtliche Frage an die Experten: es kam die Frage auf, ob man eine Flügelhornmundstückaufnahme (gibts das überhaupt als Bauteil?) auf ein Kornett bauen kann und ob es dann bei Verwendung eines Flh Mundstückes zu einem schönen breiten und weichen Klang kommt oder ob nur die Intonation flöten geht und sich sonst nx tut.

Irgendwelche Ideen? Oder Erfahrungen?

Herzlichen Dank und frohe Festtage!
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
Sandkuchen
ExtremPoster
Beiträge: 438
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 12:45
Wohnort: Niederrhein

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Sandkuchen »

Einfacher ist das Verwenden von "großen" Cornet-Mundstücken.
Z.B. Denis Wick 2, 3 oder 4. Sie sind dem Flügelhornmundstück extrem ähnlich, also großer Trichter und große Bohrung.
Du kannst auch das Yamaha David King (früher einer der Cornetisten jetzt einer der Brass Band-Dirigenten) oder
ein "großes" von Alliance Brass nehmen.
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von blechfan »

Was soll ein Flügelhornmundstück besser können, als ein Kornettmundstück? Ich meine ein echtes Kornettmundstück, mit entsprechendem Trichter und passender Bohrung, nicht ein Trompetenmundstück mit Kornettschaft. Denis Wick ist eine gute Adresse, ich spiele z.B. ein DW 4B. Solltest Du mal testen:
https://www.deniswick.com/product-categ ... outhpiece/
Gruß blechfan
Sandkuchen
ExtremPoster
Beiträge: 438
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 12:45
Wohnort: Niederrhein

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Sandkuchen »

blechfan hat geschrieben: Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:02 Was soll ein Flügelhornmundstück besser können, als ein Kornettmundstück? Ich meine ein echtes Kornettmundstück, mit entsprechendem Trichter und passender Bohrung, nicht ein Trompetenmundstück mit Kornettschaft. Denis Wick ist eine gute Adresse, ich spiele z.B. ein DW 4B. Solltest Du mal testen:
https://www.deniswick.com/product-categ ... outhpiece/
Gruß blechfan
Wenn Du das 4, 3 oder 2 ohne b nimmst wird es noch flügelhorniger.
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von blechfan »

Sandkuchen hat geschrieben: Donnerstag 20. Dezember 2018, 17:35 Wenn Du das 4, 3 oder 2 ohne b nimmst wird es noch flügelhorniger.
Wenn Du ein Flügelhorn nimmst, wird es noch flügelhorniger ...
... wenn Du es nicht mit Trompetenmundstück spielst ...
Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 336
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Blechnase »

Ich habe ja schon ein Flügelhorn und das ist auch ziemlich flügelhornig, insbesondere, weil ich es ja auch mit Flh Mundstück spiele 8) Es ist nur so, dass ich bis jetzt kein Flügelhorn gefunden habe, das mir von der Haltung so richtig zugesagt hat, wenn ich es über längere Zeit spiele. Ausserdem bin ich kein Freund dieser extrem breiten Flh Sounds, wie man sie heute ja ganz of von den Hörnern mit diesen Riesenschallbechern hört. Mein Horn hat einen recht kleinen Becher mit 145 mm Durchmesser, klingt recht kompakt und mit Fokus, aber nach Flügelhorn.

Vielleicht als Analogie: ich ziehe die Schilke B6 jederzeit der B7 vor und so ähnlich bin ich auch Flügelhornseitig gestrickt. Es muss also keins dieser Riesenhörner sein, die lege ich beim testen immer recht schnell wieder weg. Und damit bin ich mindestens ganz grob schon in Richtung breit klingendes Kornett unterwegs.

Da ich so gestrickt bin, wie ich bin, hatte ich mir halt gedacht, ich könnte meine Vorstellung von einem Flh-artigen Klang, eben nicht posaunig oder tierisch wolkig, sondern rund und kompakt mit Kern, dadurch realisieren, dass man ein entsprechendes Kornett in Richtung Flh "motiviert" und sich dadurch gleich noch Bedienungskomfort mit organisiert. Das war die Ausgangslage der ursprünglichen Diskussion.

Vielleicht bestelle ich bei Big T einfach mal einen Laster voll Instrumente und lege mit Testen los :lol:
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 336
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Blechnase »

PS: die Wick Mundstücke mag ich nicht, die haben einen komischen Rand. Da würde ich eher bei Curry schauen, mein 7TC ist ausgezeichnet.
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
Oberscheyrer
PowerPoster
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2011, 18:26
Meine Instrumente ..: Flügelhorn Yamaha 631
Trompete Yamaha 6335

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Oberscheyrer »

Hallo
ich spiele auf meinen Flügelhornern das Tilz S5, einmal für Drehventil mit deutschem Schaft und für Perinett mit Yamahaschaft.
Auf meinem Kornett spiele ich das Denis Wick 4B.
Damit bin ich zufrieden und brauche also eigentlich kein weiteres Mundstück.

Trotzdem finde ich die Frage von Blechnase "Gibt es ein Bauteil (Adapter) um mit einem Flügelhornmundstück auf dem Kornett zu spielen?" schon interessant.
Das Flügelhornmundstück passt ja in das Mundrohr des Kornett nicht rein (auch nicht wenn es den schon engeren Yamaha-oder Amerikanischem Schaft hat.
Also würde man einen Adapter benötigen, der auf der einen Seite so eng ist, daß er in das Mundrohr des Kornett passt und auf der anderen so weit ist, daß das Flügelhornmundstück reinpasst.
Ich glaube die Frage von Blechnase zielt nur auf dieses Problem ab.
Natürlich könnte ich ein Flügelhornmundstück soweit am Schaft abdrehen und kürzen, daß es ins Kornett passt, aber über diese Möglichzeit ist nicht Thema dieses Beitrages.
Also: Kennt jemand so einen Adapter? Ich nicht.

Gruß
Oberscheyrer
Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 336
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Blechnase »

Grundsätzlich hatte ich schon gemeint, ob man die Mundstückaufnahme direkt ans Kornett anbauen kann (fest). Die Idee mit dem Adapter kam mir aber auch u d ich habe auch nichts gefunden. Flügelhorn auf Kornett scheint also schwierig zu sein. Habe gestern mit meinem Instrumentenbauer telefoniert und der hat auch gemeint, eine so starke Klangveränderung sein schwierig. Gehe ich Februar jetzt mal hin und teste ein bisschen.

Frohe Festtage allerseits!
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
LidlLidl
PowerPoster
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 17:42
Meine Instrumente ..: Tr B, C, Eb, hB/A

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von LidlLidl »

@Blechnase; ich zitiere Dich
"Grundsätzlich hatte ich schon gemeint, ob man die Mundstückaufnahme direkt ans Kornett anbauen kann (fest).
Der Meinung bin ich auch, ich würde mal da ansetzen, denn Adapter schienen mir bislang immer suboptimal von der Intonation.
Ggf. ein Anhaltspunkt: B&S baut sein Kornett 3141/2N-L mit einen Kluppenzug und bietet zwei Mundrohre für Tr-Schaft und Kornettschaft an. Die Tr-Schaftmaße sind nah an dt. FH-Maßen. Das ist halt ein teures Teil, konstruktiv sah das auch mal an einer Thein-Pumpe. Ggf lassen sich die Teile kaufen (TrBauer fragen).

Was mir noch auffiel: Kornett-MP sind bei Breslmair wohl eher nicht das Thema, ich hatte mal eines und das war m.E. "oben" identisch mit dem gleichnumerischen FH-MP von ihm.
Wenn er in Frage kommt als Hersteller würde ich mal hinterfragen, warum er bei FH- und Kornett-MP keine Zweiteiligkeit anbietet. Für den, der bei beiden Instrumenten beim tiefen V-Kessel a la DW oder Breslmair 1/3/5 ist, wäre das dann ggf die einfachere Lösung. Fragen kostet nichts. Der nachträgliche Umbau eiens Kornetts ist wohl nicht billig.
Noch was fällt mir ein: Bei Kanstul gibt es Schäfte sowohl für Tr als auch für Kornett - ggf kann man sich das erlauben, wenn "oben" ein großer "Topf" ist.
Was auch noch immer geht: Ein FH-MP reduzieren auf den Schaft durch Abdrehen und Anbringen eines entsprechendes Gewindes (-> Herrr Mack bei Dowids/München).
Viel Spass damit.
Benutzeravatar
Der Flügelhornist
PowerPoster
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. September 2010, 08:42
Meine Instrumente ..: Miraphone 26 B-Flügelhorn,
Emanuel Hüller C-Flügelhorn,
Jestädt Hoch Es-Flügelhorn,
Stomvi Master B-Kornett,
Beck Opus B-Trompete,
Stomvi Titan Hoch D/Es-Trompete,
Wohnort: Bibertal

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Der Flügelhornist »

Hallo Blechnase und Interessierten,

ich habe schon ein Flügelhornmundstück auf zwei Kornett testen können.
Einmal auf dem schon erwänte Kornett von B&S (3141/2N-L) und auf dem Drehventil-Kornett von Rico Kühn. Das Kühn-Kornett mit Schaft für Trompete bzw dt, Flügelhorn.
Bei beiden Instrumenten wurde der Ton, wie vermutet, voller und weicher.
Die Internation blieb bei allen getesten Mundstücken völlig unberüt. Hab Trompeten-, Kornett- und Flügelhorn-Mundstück getestet. Beim Kühn das Kornettmundstück nur mit Adapter und beim B&S mit und ohne Adapter.
Was toll zubeobachen war wie sich der Klang verändert hatte.
Fazit im Klang: Wer einen Kornettklang haben will, spielt am bessten mit Kornett-Mundstück.
Weil: je nach Mundstück, man nicht mehr von Trompete oder Flügelhorn zu erkennen vermag. (volle Trompete bzw helles Flügelhorn)
Zur Info, ich spielete damals folgende Mundstücke alle von JK Klier: auf Trp: 01 C EXLUSIVE Classic, auf Krn: 01 B EXLUSIVE Und auf Flgh: 01 A EXLUSIVE Export.
Wenn man am Kornett was machen möchte, dann empfehle ich zwei Aufnahmen für einmal für Kornetschaft und einmal für dt. Flügelhornschaft, wie beim B&S-Kornett.
(Leider war das B&S-Kornett in der Interation bescheiden, ich hoffe für B&S das es um ein einmaliger Ausrutscher war.)

Grüße

Roland
trp
Unverzichtbar
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 09:25

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von trp »

Blechnase hat geschrieben: Donnerstag 20. Dezember 2018, 11:46 Eine etwas merkwürdige vorweihnachtliche Frage an die Experten: es kam die Frage auf, ob man eine Flügelhornmundstückaufnahme (gibts das überhaupt als Bauteil?) auf ein Kornett bauen kann und ob es dann bei Verwendung eines Flh Mundstückes zu einem schönen breiten und weichen Klang kommt oder ob nur die Intonation flöten geht und sich sonst nx tut.

Irgendwelche Ideen? Oder Erfahrungen?

Herzlichen Dank und frohe Festtage!
....warum so kompliziert?

Habe ein Yamaha 14F4 auf einen Kornettschaft abdrehen lassen. (Schagerl, Possegger)
Der Klang ist m.M. nach wesentlich runder und "horniger" als mit allen anderen Kornetmundstücken die ich probiert habe.

lg trp
Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 336
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Blechnase »

@ trp, vielen Dank, das ist eine interessante Idee. Muss ich mal versuchen! Da ich seit 30 Haren kein Kornett mehr besitze, war mir nicht klar, dass der Kornettschaft kleiner als der Flügelhornschaft ist. Gilt das auch für den amerikanischen Schaft?
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 336
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von Blechnase »

Seit 30 Jahren, was ist denn das für eine Autokorrektur :oops:
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
trp
Unverzichtbar
Beiträge: 635
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 09:25

Re: Flügelhorn Mundstückaufnahme auf Kornett?

Beitrag von trp »

Blechnase hat geschrieben: Montag 24. Dezember 2018, 06:43 @ trp, vielen Dank, das ist eine interessante Idee. Muss ich mal versuchen! Da ich seit 30 Haren kein Kornett mehr besitze, war mir nicht klar, dass der Kornettschaft kleiner als der Flügelhornschaft ist. Gilt das auch für den amerikanischen Schaft?

Habe mir nur die Yamaha Flügelhornmundstücke (für die Perinetflügelhörner) abdrehen lassen.
Da hat es prima funktioniert.
Denke das ist der sogenannte amerikanische Schaft.

lg trp
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste