Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
akkordschrammler
NormalPoster
Beiträge: 12
Registriert: Montag 22. August 2016, 18:25
Meine Instrumente ..: Perinet-Trompete

Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von akkordschrammler » Sonntag 31. März 2019, 13:03

Hallo Leute,

nachdem ich jetzt schon über ein Jahr eine Getzen 300 spiele und immer noch mit der Intonation kämpfe, wächst in mir der Wunsch nach etwas Veränderung und Abwechslung. Ich möchte dafür aber nicht wirklich so viel Geld ausgeben. Daher meine Frage, welche Perinet-Trompeten haben auf dem Gebrauchtmarkt ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis. Ich möchte mich dabei aber klanglich auch nicht verschlechtern.

Ich konnte neulich mal eine Yamaha YTR-2330 testen und muss sagen, dass mir meine Getzen trotz gelegentlicher Ventilhänger vom Sound, der hinten rauskommt, um Welten besser gefällt. Leider sehr schade, da ein sehr günstiges Preis-Leistungsverhältnis vorliegt und die Töne bei der Yamaha sehr gut ansprechen und sie im Großen und Ganzen leichter zu spielen ist, als meine Getzen. Die ist zickig in der Ansprache, klingt aber wesentlich lebendiger. Der Sound der Yamaha ist irgendwie langweilig und eindimensional. Das fällt sogar mir als Anfänger schon auf. Ich suche also auch etwas, das klanglich ein wenig in diese Getzen-Richtung geht, bin aber für alles grundsätzlich erst einmal aufgeschlossen. Ich hätte schon gerne eine Trompete, die einem das Leben etwas leichter macht als die Getzen, bei der die Intonation leider etwas problematisch ist.

Meine Preisvorstellung liegt dabei bei Trompeten unter 500,- Euro. Da ich kein Profi bin, brauche ich erstmal auch kein Profi-Instrument. Ich spiele jetzt seit ca. 2 Jahren Trompete und seit ca. 1 Jahr auch im Musikverein. Ich brauche ein zuverlässiges Arbeitsgerät, bei dem die Stimmung leicht zu halten ist, und bei dem die Töne leicht ansprechen bzw. das Slotting gut funktioniert.

Nebenfrage: Ist damit zu rechnen, dass vom Klang interessante Trompeten immer wieder mal schlecht intonieren? Oder vom Spieler grundsätzlich mehr verlangen?

Grüße
Akkordschrammler

ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 774
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente ..: Burbank6Star
Wohnort: Zypern

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von ulli926 » Sonntag 31. März 2019, 20:04

Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein

Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 341
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von Blechnase » Montag 1. April 2019, 10:57

https://www.gebrauchte-blasinstrumente.eu/
Nicht alles unter 500, aber evtl. Lohnt sich ein Anruf?
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!

Perplex
NormalPoster
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 22. Juni 2014, 16:57
Meine Instrumente ..: Kühnl & Hoyer Universal
Burbank 6x CG

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von Perplex » Montag 1. April 2019, 13:33

Hast du deine Getzen denn schonmal einem Fachmann vorbeigebracht?
Die 300er Serie von Getzen hat eigentlich ein sehr gutes Ansehen. Gerade die Ventile von Getzen sind ja bekannt dafür, ohne Probleme zu laufen - viele sagen sogar, Getzen mache die besten Ventile, die es gibt.
Wenn es umbedingt etwas anderes sein muss, wäre evtl eine gebrauchte Getzen Capri oder mit etwas Glück eine Getzen Eterna drin, ich würde allerdingt erstmal mit deinem Instrument bei einem Fachmann vorstellig werden.

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1203
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
AK Wunderlich B-Trompete
Keilwerth de Luxe Trompete
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
King 601
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von dizzyoliver » Mittwoch 3. April 2019, 13:36

Wenn Du Dich verbessern magst, aber wenig Geld nur zur Verfügung hast, wäre auch die Yamaha 4335 immer noch interessant, die es auch auf dem Gebrauchtmarkt noch in genügend Mengen gibt. Dazu empfehle ich immer wieder gerne das Charli Green - Modell von Roy Benson, dass in der Regel sehr gute Kritiken bekommt. Du kannst auch hier im Forum darüber was finden.

In wie weit man gute gebrauchte Kühnl&Hoyer Sella bekommen kann, die auch preislich passen, ist immer ein wenig von den entsprechenden Plattfomen abhängig.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

trompetier
NormalPoster
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 18. September 2018, 10:20
Meine Instrumente ..: Bach Strad ML 72
Besson New Standard Kornett

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von trompetier » Mittwoch 10. April 2019, 09:46

Hier eine etwas älteres Angebot von ebay-kleinanzeigen:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 87-74-1913
Das ist eine Sella G- ob die noch da ist und ob der Verkäufer versendet musst Du eben mal rausfinden. Ich persönlich würde aber kein Instrument kaufen, das ich nicht selbst angespielt habe bzw. das ich nicht zurückgeben kann. Man kann auch bei günstigen Angeboten noch auf die Nase fallen...

Gruss trompetier

dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1203
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Marcinkiewicz silber Perinet
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The Nen Constellation"
AK Wunderlich B-Trompete
Keilwerth de Luxe Trompete
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
King 601
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von dizzyoliver » Freitag 12. April 2019, 23:20

Ich würde genau DIESE Trompete NICHT empfehlen und auch nicht kaufen. Sie hat beginnenden Zinkfraß , was man auch an einem Bild erkennen kann. Ach, auf die Nase fallen kann man immer, auch beim Händler. Daher sehe ich das völlig entspannt. Wobei es am Ende sicher eine Frage des Preises ist. Je höher der Preis, desto eher würde ich wohl auch eher nicht kaufen, es sei denn, ich könnte zu dem Anbieter fahren und mir das Ganze vor Ort anzuschauen.

Meine "Wald - und Wiesen - Kannen" kaufe ich alle über Ebay Kleinanzeigen, damit habe ich letzten Endes nur ganz wenige schlechte Erfahrungen gemacht. Gerade diese Woche hatte ich eine AK Wunderlich dort gekauft. Dank der Informationen von unserem Wolfram (auch hier noch mal ein dickes Dankeschön an ihn !!), kam ich an zusätzliche Informationen, die mir dann durch den Verkäufer beim Nachfragen bestätigt worden sind, so weit sie ihm bekannt waren. Das Instrument ist sofort einsetzbar, es muss nichts daran gemacht werden, ist in einem guten Zustand für ca. 30-35 Jahre auf dem Buckel, lässt sich gut anspielen und spielen, auch das Handling ist für mich sehr gut.

Es ist immer dann schwierig, wenn man kaum Erfahrung hat. Natürlich gibts dann auch mal negative Überraschungen, wer das verschweigt, sagt die Unwahrheit. Ich hatte auch mal bei einem Händler einen Fehlgriff getätigt, da aber das Instrument wieder zurück geschickt, da es auch nicht der Beschreibung wirklich entsprach. Sollte mich mal ein Instrument nach einer gewissen Testzeit nicht überzeugen, kommt es wieder in den Verkauf hinein. Das ist letzten Endes kein Problem.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)

Meemsen
NormalPoster
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2017, 23:25
Meine Instrumente ..: Benge ml 3 1983
Scherzer Augsburg Drehventil Flügelhorn (senkrecht)

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von Meemsen » Sonntag 14. April 2019, 13:03

Ganz ehrlich meiner Meinung nach ist eine getzen 300 ein geniales Instrument(hab eine die letzten 9 von 10 Jahren gespielt) und um wirklich einen Mehrwert zu bekommen muss schon was ordentliches ran

ttrumpett
SuperPoster
Beiträge: 174
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Trompeten:
Getzen Eterna Doc Severinsen
Yamaha YTR 6330B
Yamaha YTR 3335
Yamaha YTR 6345
Flügelhorn:
Yamaha YFH 631 G
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von ttrumpett » Donnerstag 14. Mai 2020, 12:58

Kann mich hier nur anschliessen!
Spiele ja schon ewig ne eterna (doc sev.) und hab mir grad bei ebay KA ne 300S geleistet .
Die Tp. ist mind. 20 Jahre alt, sieht aus wie neu und spielt sich hervorragend.
Ich find die Kanne genial, wobei ich sie für Klassik eher nicht einsetzen würde, da ne gewisse Schärfe im Klang nicht zu leugnen ist. Aber für die Bigband, genau das richtige!

Trumpetzky
NormalPoster
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 20. November 2018, 14:31
Meine Instrumente ..: Drehventiler

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von Trumpetzky » Samstag 16. Mai 2020, 19:15

Ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen, aber allzu oft liegen die Intonationsprobleme nicht direkt am Instrument.
Es gibt äußere Einflüsse, die da Probleme machen können. Angefangen vom Spieler selbst, Mundstück, Valve-Alignement, Verunreinigungen im Instrument usw.

Die 300er Getzen kenne ich auch als gute, zuverlässige und - im Grunde - problemlose Trompete. Klar, kann sein, dass mal eine Möhre das Werk verlassen hat, aber trotzdem solltest du das gegenprüfen lassen ;)

Benutzeravatar
RandyPuh
SuperPoster
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2013, 19:47
Meine Instrumente ..: Yamaha 6345 HGS II
Yamaha 8345 S 02
B-Konzerttrompete (Hersteller unbekannt, BJ ca. 1950)
Wohnort: Einbeck

Re: Tipps für Perinet-Trompeten auf dem Gebrauchtmarkt

Beitrag von RandyPuh » Donnerstag 4. Juni 2020, 00:23

Hey, warum Gebraucht. Schau bei Thomann rein, da gibt es die YTR 4335 schon für 625,00 Euro. Bei uns im Posaunenchor kommt diese Modellreihe zum Einsatz. Ich bin der Meinung, für diesen Preis ein Neuinstrument? Top! Das passt. Du hast hier außerdem die Möglichkeit zum Testen und kannst sie bei Nichtgefallen zurückgeben. Gebrauchte Trompeten passt selbstverständlich auch, aber hier sollte man schon eine gewisse Erfahrung und Routine mitbringen.
Gruß Randy Puh
Es gibt viele, die das können, was ich kann. Manche sogar besser. Aber, die sind nicht ich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste