Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
OndraJ
ExtremPoster
Beiträge: 304
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 16:11
Meine Instrumente ..: Yamaha

Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Beitrag von OndraJ »

Neues Trompetenmodell in Cooperation Votruba/Breslmair/Kern
https://www.wienertrompete.at/

Was meint ihr?
Schon jemand gespielt/getestet?
JakobTrp
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Montag 6. April 2020, 00:54
Meine Instrumente ..: Possegger

Re: Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Beitrag von JakobTrp »

Die Wienertrompete ist glaub ich ja nichts anderes als rine Votruba mit Breslmair Mundrohr. Als ich auf der Suche nach einer neuen Bb Trp war hab ich eine mit heavy Ventilen beim Votruba angespielt (mit Breslmair G1) und ich war vor allem vom Klang sehr begeistert. Natürlich sehr anstrengend zum spielen, aber eine gewöhnungssache. Intonation und Ansprache war Top. Hab dann ein paar Wochen auf ein nicht so heavyes Modell gewartet, welches mich aber nicht so überzeugt hat. Bei mir ist es dann aber eine heavy Possegger geworden. Aber vor allem mit Breslmair Mundstücken ist die Wienertrompete top.
WienerTrompete
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 8. April 2020, 17:44
Meine Instrumente ..: Wienertrompete

Re: Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Beitrag von WienerTrompete »

Hallo meine lieben Trompetenfreunde, mein Name ist Erik Kern, ich bin Gründer und Entwickler der Wiener Trompete! Die Wiener Trompete ist eine Neuentwicklung die durch enge Zusammenarbeit mit der Firma Votruba und der Firma Breslmaier entstanden ist. Die Bohrung der Meinlschmidt Maschine ist je nach Modell unterschiedlich, siehe wienertrompete.at. Für alle Modelle wird ein anderer Schallstückschnitt verwendet, und das gemeinsam mit Karl Breslmair entwickelte Mundrohr, wurde ebenso speziell für die Wiener Trompete adaptiert. Das einmal zum Bautechnischen! Des Weiteren wird jede Trompete auf ein gewünschtes Mundstück abgestimmt und ich kann euch sagen, die Trompete hat kein leichtes Leben bevor sie mein Haus verlassen darf. Durch spezielle Bearbeitungstechniken wird jedes Instrument an die gewünschten Ergebnisse herangeführt, im Idealfall gemeinsam mit dem Kunden. In diesem Sinne freue mich über euer Interesse, und stehe für Fragen gerne zur Verfügung.

LG
Erik Kern
www.wienertrompete.at
trompeteinberlin
SuperPoster
Beiträge: 117
Registriert: Freitag 27. April 2012, 10:43
Meine Instrumente ..: div. Yamaha

Re: Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Beitrag von trompeteinberlin »

Also ich finde die Webseite sehr unübersichtlich gemacht. Und ich würde auch nie auf die Idee kommen, mir eine Trompete in dieser Preisklasse im Internet zu konfigurieren.
Benutzeravatar
Flügelhorny
Unverzichtbar
Beiträge: 876
Registriert: Sonntag 20. März 2005, 19:59
Meine Instrumente ..: Yamaha
Wohnort: Bremervörde/Oerel
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Beitrag von Flügelhorny »

Interessant die Neu-Entwicklung. Schön wäre Klang-Vergleiche zu bekommen.Viellecht ein Video wo die verschiedenen Varianten der Modelle vorgestellt und angespielt werden.Begriffe wie der Ton ist hell und weich,zentriert oder voll und warm sind sehr subjektiv.Nur der direkte Hörvergleich kann Aufschluß geben.
Monke b-Drehventil
Barth Drehventilfluegelhorn
Kanstul-Besson Piccolo
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil
knatterbock
SuperPoster
Beiträge: 175
Registriert: Montag 4. Juli 2005, 15:25

Re: Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Beitrag von knatterbock »

Endlich: das Rad wird neu erfunden..........

:ironie:
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6200
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Beitrag von Bixel »

Österlich hoffnungsvoll stimmt mich ein längst überfälliger Entwicklungsschritt:
Endlich ist eine für den hellen Klang des Jazz konzipierte C-Trompete verfügbar. :P :gut:
Zurück zum Thema...
JakobTrp
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Montag 6. April 2020, 00:54
Meine Instrumente ..: Possegger

Re: Neues aus Österreich: Die Wiener Trompete und Breslmair

Beitrag von JakobTrp »

Wie viel Einfluss hat eigentlich die Blechstärke auf den Klang? Modell 2 der Drehventiltrompeten wird als leichter und beweglicher als Modell 1 (Runder, warmer, zentrierter Klang) beschrieben, obwohl Modell 1 eine Blechstärke von 0.40 hat und Modell 2 eine Blechstärke von 0.45 hat.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 8 Gäste