Olds-Probleme

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

henninck
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 10. März 2005, 12:46

Olds-Probleme

Beitrag von henninck »

Hallo, ich bin froh, auf dieses Forum gestossen zu sein. Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
Mein Problem: Ich spiele seit über 25 Jahren eine OLDS Mendez B-Trompete, die nach einem Austausch einiger Bögen (altersbedingt) immer noch für meine Zwecke ideal ist. Leider haben sich aber die Ventilführungen (Kunststoff) ziemlich verabschiedet. Wo bekommt man heute noch Ersatz dafür?

Greetz

Jan
Benutzeravatar
nic
ExtremPoster
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 7. Januar 2005, 13:04

olds

Beitrag von nic »

hallo jan,
schau mal bei ebay usa (über ebay.com) dort werden öfter repairsets für olds angeboten (neue korken, ventilführungen, federn etc.). hab da eigentlich alles bekommen, was so kaputtgehen kann.
gruß, nic
Benutzeravatar
nic
ExtremPoster
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 7. Januar 2005, 13:04

olds

Beitrag von nic »

henninck
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 10. März 2005, 12:46

Beitrag von henninck »

Das fluppt ja richtig.

Habe den guten Mann gleich mal kontaktiert.

Mal sehen. Vielen dank schon mal für Eure Hilfe.

Greetz

Jan
je-b
NormalPoster
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2005, 18:30

Beitrag von je-b »

Ich habe da auch gleich mal zugeschlagen - scheint ja ein sehr gutes / günstiges Angebot zu sein und auf der Suche nach neuen Federn für die doch inzwischen etwas "ausgelutschten" in meiner 1959er Olds Super war ich schon lange.

Könnte eigentlich mal jemand eine kleine Anleitung zum korrekten und "sicheren" Auswechseln der Federn bringen?
Wäre sehr nett.
Benutzeravatar
nic
ExtremPoster
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 7. Januar 2005, 13:04

federn

Beitrag von nic »

hallo je-b,
die federn zu wechseln ist bei meiner olds durch die griffigen rändelmuttern kein problem. wenn sie sich von hand lösen lassen, kann nichts passieren. wenn sie fest sind: keine gewalt! lieber säubern, einen tag etwas wd 40 einwirken lassen und dann nochmal probieren. hab so schon bombenfeste züge lösen können.
gruß, nic
henninck
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 10. März 2005, 12:46

Beitrag von henninck »

Also, der Tip mit centex brass war supi, die Teile sind schon unnerwegens. 8)
Für alle interessierten http://stores.ebay.com/Centex-Brass

Schnelle Antwort und gute Preise :lol:

Also, Danke für Eure Hilfe

Jan
Benutzeravatar
Gerber
ExtremPoster
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 8. Oktober 2004, 12:53
Meine Instrumente ..: Olds Special (Bj. 1963 & Bj. 1966)
Keytone Solist "De Luxe" (Bj. 1970)
Wohnort: Bingen

Beitrag von Gerber »

Ich habe mal bei ebay Ventile für meine Olds bestellt und bezahlt, sind leider nie angekommen. :argh: Ich schau nochmal nach wie der Typ hiess und poste es dann hier.
FREEBELLTRUMPET
SuperPoster
Beiträge: 148
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2004, 21:56
Wohnort: saarbrücken

Beitrag von FREEBELLTRUMPET »

ich hatte das gleiche problem wie gerber....also aufpassen!!!
martin
Benutzeravatar
Gerber
ExtremPoster
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 8. Oktober 2004, 12:53
Meine Instrumente ..: Olds Special (Bj. 1963 & Bj. 1966)
Keytone Solist "De Luxe" (Bj. 1970)
Wohnort: Bingen

Beitrag von Gerber »

Der Kerl heist Anthony Immordino (antineo@hotmail.com), seinen ebay-Namen weiss ich leider nicht mehr, hat er vielleicht sowieso schon geändert.
@ Freebelltrumpet: Die Verchromung geht langsam ab, hast Du noch eine zuverlässige Quelle für Olds-Ventile in gutem Zustand?
Benutzeravatar
JohnD
ExtremPoster
Beiträge: 325
Registriert: Dienstag 8. März 2005, 11:51
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Immordino

Beitrag von JohnD »

Hi, diesem Knaben musste ich auch erst ziemlich zur Last gehen, angeblich wurde das Päckchen wieder nach Amiland geschickt, weil man mich zuhause nicht angetroffen hatte, Blödsinn natürlich. Zu guter letzt kamen aber New-Old.Stock Ventile an, ebenso ein Katalog, der mitbestellt war. Trotz allem blieb die email-Konversation erstaunlich freundlich. Schiss vor negativer Bewertung haben doch alle, Immodino verkauft viele Olds-Teile unter dem Synonym ez4u2bcool. Nochmal dort bestellen? Eher nein.
Übrigens würde ich versuchen, anstelle der Plastik Valve Guides welche aus Metall zu bekommen, sind nicht laut.


Grüsse,JohnD
Bild Esst mehr Obst !
henninck
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 10. März 2005, 12:46

Beitrag von henninck »

Das hat sich jetzt doch schwerer rausgestellt, als gedacht. Ich benötige Führungen, die OLDS wohl eher selten eingesetzt hat. Es sind nicht nur Ringe sondern eine am Schaft des Ventils sitzende lange Kunststoffschiene und Ringe, die diese Schiene halten. :oops: Centex hat die nicht. Er meint, allenfalls könnten Ventile von der Ambassador passen. Was nun, Er will 30 Dollar je gebrauchtes Ventil :cry: , das will schon überlegt sein. Ich bin schon am überlegen, ob ich nicht irgendwie die Dinger nachfertigen lassen kann...
baldici
SuperPoster
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Januar 2005, 15:28
Meine Instrumente ..: Jupiter Tribune JTR-1000R, JFH-1100R
Wohnort: Wien

Beitrag von baldici »

Oha.

Ich glaube, ich weiß, welche Ventilführungen du meinst - ich hatte mal eine New York Callet mit solchen Ventilen. Die wurde seinerzeit von Allied Music gebaut, und die haben auch Olds-Ersatzteile. Website gibt´s leider keine, im Trumpet Herald hab ich die Telefonnummer von Allied gefunden: 1-800-558-3226. Ich hoffe, sie stimmt.

Kann natürlich sein, dass die als Großhändler nicht einfach so verkaufen - vielleicht probierst du es auch bei einigen der renommierten repair persons in den USA: Rich Ita z. B. oder Wayne Tanabe (The Brass Bow). Oder Leigh McKinney in England (First Class Brass) - das ist ein ganz ein Netter, der auch viel mit Olds-Trompeten arbeitet. Ihre Webseiten kannst Du alle via Google finden.

Und schließlich: Ambassador-Ventile sollten auch für die Mendez passen. Probier aber unbedingt, ob du neue kriegst, die nicht schon irgendwie unrund eingeschliffen sind.

Viel Glück,

Martin
exilwesterwälder
SuperPoster
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 13:31
Meine Instrumente ..: Spada-Bach B
Spada-Schilke B
Kanstul-Besson Breveté B
Calicchio 1S B
Schilke B5
Holton LT101 B
Ganter G7a B
Spada-Bach C L239
Spada-Bel Canto Es/D
Spada Piccolo A/B
Selmer Hoch G
Münkwitz Barocktrompete
LA-Benge 8 Kornett
Besson Breveté Flügelhorn
Couesnon Monopole Conservatoire Flügelhorn
Wohnort: Rheinhessen

Beitrag von exilwesterwälder »

Hallo!

Ich habe gerade mal die Suchfunktion bemüht und habe diesen Uralt-Thread ausgegraben.

Ich besitze eine wirklich sehr gute, aber stark modifizierte Olds Ambassador aus den späten 50ern. Das Instrument hat ein 25er Bach-Mundrohr drauf und geht damit ab wie die Feuerwehr. Sie ist sehr offen, und es macht wirklich Spaß, darauf zu spielen.

Mein Problem ist folgendes: Die Zeit ist nicht spurenlos an dem Horn vorbeigegangen. Sprich: Die Ventile sind nicht mehr wirklich dicht. Nun meine Frage: Hat Olds für die Ambassador Trompeten die gleichen Ventile verwendet wie für die Kornette? Will heißen: Passen die Ventile eines Ambassador-Kornetts auch auf eine Trompete der gleichen Baureihe?

Viele Grüße,
Stefan
"Trompeter sind Alchimisten. Sie machen aus Blech Gold." (Herb Alpert)
Benutzeravatar
JohnD
ExtremPoster
Beiträge: 325
Registriert: Dienstag 8. März 2005, 11:51
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitrag von JohnD »

Hi,

nein, die Kornett-Ventile sind grösser gebohrt und länger. In der Regel sollte aber eine Neubeschichtung der alten Trompetenpistons möglich sein. Nur neue Ventile einzusetzen, wäre nur der halbe Weg.

Have fun, JohnD
Bild Esst mehr Obst !
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste