Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Walter » Sonntag 5. November 2017, 20:58

Hallo zusammen,
ich habe mir ein neues tolles Flügelhorn von Peter Baumann bauen lassen (Meisterklasse 35).
Momentan spiele ich auf meinem bisherigen Flügelhorn ein Tilz 6 1/2 SE, mit welchem ich aber mit dem neuen Baumann Instrument in bestimmten Bereichen nicht so klar komme wie auf meinem bisherigen Flügelhorn.
Vor vielen Jahre war ich mal auf Klier unterwegs und habe da noch welche daheim rumliegen. Irgendwann hab ich auf Tilz gewechselt, weil das Spielgefühl auf meinem Flügelhorn völlig angenehmer und besser war.
Jetzt ist es aber so, dass ich auf meinem Baumann Flügelhorn momentan mit den alten Klier wieder besser und angenehmer unterwegs bin wie auf meinem bisherigen Tilz.

Meine Frage: wer von euch spielt ein Peter Baumann Flügelhorn und mit welchem Mundstück? Oder wer kann mir einen Tipp geben, welche Mundstücke mit dem Baumann Instrument gut harmonieren?
Meister Baumann hat mich beim damaligen Testen durch die Blume bereits darauf hingewiesen, dass Tilz und Baumann nicht unbedingt die allerbeste Kombination sind, jedoch eine Empfehlung wollte er (verständlicherweise) nicht abgeben.

Danke im Voraus für eure Tipps!
Walter
NormalPoster
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 30. Januar 2005, 16:16
Wohnort: Allgäu

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon ulli926 » Sonntag 5. November 2017, 21:02

Hallo,
hatte ein Futura Light. Alle Breslmair gingen sehr gut.
LG
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein
ulli926
Unverzichtbar
 
Beiträge: 700
Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 00:24
Wohnort: Zypern

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Walter » Dienstag 7. November 2017, 20:31

Welches hattest du drauf? Und welches als Trompetenmundstück?
Walter
NormalPoster
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 30. Januar 2005, 16:16
Wohnort: Allgäu

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon ulli926 » Dienstag 7. November 2017, 22:11

F2 und F5. Auf der Brezel G2.
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein
ulli926
Unverzichtbar
 
Beiträge: 700
Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 00:24
Wohnort: Zypern

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon TrompetenKäfer » Donnerstag 9. November 2017, 08:01

Ich würde am Mundstück vorerst einmal Garnichts ändern. Wenn du "nicht so gut zurecht kommst" dann liegt das eher daran, dass das neue Instrument andere Spieleigenschaften hat, an die du dich erst gewöhnen musst.
Das vorhandene Tilz 6 1/2 ist beileibe auch kein kleines Mundstück; evtl ist es zu groß und saugt dir den Saft ab; vermutlich hast du speziell in der Lage ab f2 aufwärts Probleme, die Töne intonationsmäßig hin zu bekommen, und das c3 wird zu tief sein?

Abhängig davon, wie empfindlich du beim Rand bist, würde ich mal ein- bis zwei Nummern kleiner gehen, und schauen, was passiert.

Ich habe eine weite Reise hinter mir, und bin auf meinen Brezeln wieder bei Breslmair gelandet. Trompete G3 und Flügelhorn F6. Ich hab auch ein "großes" Flügelhorn und habe beim F6 eine gute Mischung aus Ausdauer, Klang und Intonation gefunden. Ich bin hier zufrieden und glaube, dass ganz viele Leute einfach viel zu große Mundstücke spielen, obwohl sie ihre Klangvorstellungen auch mit was Kleinerem umsetzen könnten ;)
TrompetenKäfer
Unverzichtbar
 
Beiträge: 1234
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 14:10
Wohnort: Niederösterreich

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon OndraJ » Donnerstag 9. November 2017, 17:08

Da auf der Baumann Baumann-Homepage Breslmair als einziger Mundstückhersteller unter den Links gelistet ist, sollten die Breslmair Teile gut funktionieren.
Ich habe die Baumänner mit Schantl F5 und F8 getestet und beide harmonierten sehr gut mit den Hörnern.

Das Thema Flügelhornmundstück für Blasmusik scheint eine "never-ending-story" zu sein. Ich habe auch schon öfter geglaubt, ich hätte das ultimative Teil (bzw. den besten Kompromiss) gefunden...und nach einigen Wochen ist die Welt wieder eine Scheibe :argh:
Man müsste einfach konsequent bei einem Teil bleiben, und schlechtere Phasen mit dem Teil überdauern. Leichter gesagt als getan.

Ich galube auch dass viele Bläser zu großes (Kesseldruchmesser und Tiefe) Equipment spielen.
OndraJ
ExtremPoster
 
Beiträge: 271
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:11

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Trumpetjörgi » Donnerstag 9. November 2017, 19:06

Ich spiele seit ca. 10 Jahren Klier Exklusiv No 9 auf meinen Baumännern
Gedacht 9A für Weisenblasen und 9C für Blasmusik, inzwischen nur noch 9A für alles.
Ich habe auch zwei verschiedenen Mundrohre L und XL auch da: wurscht!
Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
 
Beiträge: 581
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Sandu » Donnerstag 9. November 2017, 19:12

9A FL für Blasmusik? Respekt!
Klingt bestimmt gut, aber manchmal muss man sich ja auch ein bisschen durchsetzen können am ersten Flügelhorn. Ist das da auch noch drin?
Sandu
Unverzichtbar
 
Beiträge: 746
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 22:06

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Walter » Sonntag 19. November 2017, 00:43

So, habe jetzt heute mal ein Testsortiment vom Hause Breslmair bekommen. Ergebnisbericht folgt. Danke für eure Hinweise!
Walter
NormalPoster
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 30. Januar 2005, 16:16
Wohnort: Allgäu

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Plonsky » Montag 20. November 2017, 22:57

...spiele auf dem Baumann mit JK exclusiv 5E, 2er Rand und A1 Rückbohrung
Plonsky
NormalPoster
 
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 3. November 2013, 21:42

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Walter » Samstag 13. Januar 2018, 21:43

So, es wurde ein F4 und ein F7
Walter
NormalPoster
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 30. Januar 2005, 16:16
Wohnort: Allgäu

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Fanfaristico » Sonntag 14. Januar 2018, 00:09

Walter hat geschrieben:So, es wurde ein F4 und ein F7


Welcher Rand ist es geworden?
Benutzeravatar
Fanfaristico
NormalPoster
 
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 22:32

Re: Welches Mundstück für Baumann Flügelhorn

Beitragvon Walter » Sonntag 14. Januar 2018, 01:21

Der G Rand 👍🏻
Walter
NormalPoster
 
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 30. Januar 2005, 16:16
Wohnort: Allgäu


Zurück zu Mundstücke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste