Mundstück-Wechsel und Eckdaten: Auf was ist zu achten?

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

TruckFighter
NormalPoster
Beiträge: 30
Registriert: Montag 26. Januar 2015, 11:40
Meine Instrumente ..: Miraphone

Re: Mundstück-Wechsel und Eckdaten: Auf was ist zu achten?

Beitrag von TruckFighter » Dienstag 24. März 2015, 16:44

Habs soeben bestellt, wird vl diese Woche noch ankommen. Mal schauen, wie mir das 3C liegt :)

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Mundstück-Wechsel und Eckdaten: Auf was ist zu achten?

Beitrag von Dobs » Dienstag 24. März 2015, 16:50

TruckFighter hat geschrieben:@Dobs

hahahaha, mich hats gerade zerbreselt, als ich deine signatur gelesen habe! :lol: :lol:

Hört, hört, schön gesagt! :D
Quelle: http://rockszene.de/news/733-ausverkauf ... haben.html
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

NW
PowerPoster
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 22. Oktober 2005, 12:38
Kontaktdaten:

Re: Mundstück-Wechsel und Eckdaten: Auf was ist zu achten?

Beitrag von NW » Mittwoch 25. März 2015, 12:15

Bob Reeves 43 C und 43 M könnten noch eine Alternative sein.

TruckFighter
NormalPoster
Beiträge: 30
Registriert: Montag 26. Januar 2015, 11:40
Meine Instrumente ..: Miraphone

Re: Mundstück-Wechsel und Eckdaten: Auf was ist zu achten?

Beitrag von TruckFighter » Mittwoch 8. April 2015, 17:17

Wo anders hab ich es eh schon geschrieben:

Bach 3C ist super, allerdings komme ich nicht so hoch rauf wie mit meinem Schilke 7B4 und es scheint mir ausdauerraubender.
Beim Schilke 7B4 rückt mir (mit Gewalt^^) ein G, A' ' ' auch raus, beim 3C stehe ich aber wieder beim Dreier-D/E herum an. Generell empfinde ich das Schilke in der Höhe angenehmer.
Das Bach 3C hat dafür bis G' ' einen deutlich volleren und klareren Sound bei mir.

Daher meine Frage: Ist es leichter mit einem kleinen, flachen 7B4 Mundstück den "dünneren" Sound durch proben "voller" zu kriegen? Oder sollte ich mich mit dem 3C auf Höhe und Ausdauer konzentrieren, um den vollen Sound bis G'' nicht zu verlieren?

Edit: Ich weiß, dass mir hier schon gesagt wurde, dass durch proben der Eindruck des "dünneren" Sounds wegkommt, allerdings hatte ich am WE eine Unterhaltung, wo mir das nicht so gesagt wurde. Hat noch wer Erfahrungen?

SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 312
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente ..: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Re: Mundstück-Wechsel und Eckdaten: Auf was ist zu achten?

Beitrag von SAMARA » Montag 13. April 2015, 15:45

Is halt immer ein Kompromiss... ich hab mich grad dafür entschieden, mal etwas länger beim 7B4 zu bleiben, auch wenn es nicht ganz so voll klingt. Für mich überwiegt der Vorteil, dass die Töne in meinem bevorzugten Bereich besser rasten und weniger Kieksen...

Gruss, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

TruckFighter
NormalPoster
Beiträge: 30
Registriert: Montag 26. Januar 2015, 11:40
Meine Instrumente ..: Miraphone

Re: Mundstück-Wechsel und Eckdaten: Auf was ist zu achten?

Beitrag von TruckFighter » Dienstag 14. April 2015, 11:52

ich habe mich jetzt auch für das schilke 7B4 entschieden. das bach 3c ist zwar super, aber in der höhe und bei der ausdauer hat es mir dann doch zu wenig gebracht. mal sehen, wie es mir mit dem schilke geht :)

Benutzeravatar
dunbia
Moderator
Beiträge: 493
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2009, 20:26
Meine Instrumente ..: .

Re: Mundstück-Wechsel und Eckdaten: Auf was ist zu achten?

Beitrag von dunbia » Dienstag 14. April 2015, 18:31

TruckFighter hat geschrieben:wie es mir mit dem schilke geht :)
Nur Geduld!!Viel Gefreutes!Ich bin sicher, "Dein" Sound kommt auch "da drauf".
:-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste