Vincent Bach Corp. 7C = modernes 7C?

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
C-Becks
Moderator
Beiträge: 752
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 17:57
Meine Instrumente ..: Yamaha 4335 GII
Getzen Eterna II
Thomann FH-900J RAW
Wohnort: Kleve
Kontaktdaten:

Vincent Bach Corp. 7C = modernes 7C?

Beitrag von C-Becks »

Hallo zusammen,

ich habe in meinem Fundus ein uraltes Bach 7 C gefunden. Es steht drauf Vincent Bach Corp. 7C. Es spielt sich fantastisch ist aber in bemitleidenswertem Zustand. Hat wohl mal festgesessen und man ist ihm mit der Rohrzange auf den Leib gerückt. Leider hat es auch spürbare Kratzer auf dem Rand. Nun wäre meine Frage ist ein modernes Bach 7C wenn ich es heute neu kaufe identisch mit dem alten? Das alte muss mindestens 40 Jahre auf dem Buckel haben.
Bier - Bratwurst - Blasmusik
https://www.youtube.com/@Beckerbimmen
Trumpetzky
Unverzichtbar
Beiträge: 581
Registriert: Dienstag 20. November 2018, 14:31
Meine Instrumente ..: Drehventiler

Re: Vincent Bach Corp. 7C = modernes 7C?

Beitrag von Trumpetzky »

Definitiv NEIN. Und die Bach´s, die du in Europa bekommst, werden auch hier in Europa gefertigt und haben nur leidlich mit den "alten Bach´s" was zu tun.
Soll nicht heißen, dass sie schlecht sind, das beiweitem nicht, aber identisch sind sie nicht.
Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2785
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Kornett "A.K.Wunderlich"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Vincent Bach Corp. 7C = modernes 7C?

Beitrag von Wolfram »

Trumpetzky hat geschrieben: Sonntag 27. August 2023, 20:57 Definitiv NEIN. Und die Bach´s, die du in Europa bekommst, werden auch hier in Europa gefertigt und haben nur leidlich mit den "alten Bach´s" was zu tun.
Soll nicht heißen, dass sie schlecht sind, das beiweitem nicht, aber identisch sind sie nicht.
Hallo Trumpetzky,
Wo siehst du den Unterschied zwischen einem 7C mit dem Namenszug "Vincent Bach" von heute und dem von vor 40 Jahren, außer vielleicht dem Produktionsstandort?
Die Abmessungen sind doch dieselben... oder?
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
Trumpetzky
Unverzichtbar
Beiträge: 581
Registriert: Dienstag 20. November 2018, 14:31
Meine Instrumente ..: Drehventiler

Re: Vincent Bach Corp. 7C = modernes 7C?

Beitrag von Trumpetzky »

Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2785
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente ..: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Kornett "A.K.Wunderlich"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Vincent Bach Corp. 7C = modernes 7C?

Beitrag von Wolfram »

Trumpetzky hat geschrieben: Montag 28. August 2023, 10:16 https://www.trumpetherald.com/forum/vie ... ?p=1506105
Das überzeugt mich nicht...
Schon vor 40 Jahren wurde V.Bach Mundstücke kopiert und die technischen Werte eingehalten. Die heutige Drehtechnik kann jedes Mundstück 1:1 duplizieren... Der Rest ist dann die Beschichtung mit Oberflächenbeschaffenheit. Da hat ein neues Mundstück sicherlich ein anderes Blasgefühl als ein älteres, auf dem mikroskopische Alterungserscheinungen sichtbar sind.
Die Abmessungen eines 7C Mundstückes sind jedem bekannt und werden heute genauso angewendet wie vor 40 Jahren.
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6415
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Vincent Bach Corp. 7C = modernes 7C?

Beitrag von Bixel »

Wolfram hat geschrieben: Dienstag 29. August 2023, 22:46
Trumpetzky hat geschrieben: Montag 28. August 2023, 10:16 https://www.trumpetherald.com/forum/vie ... ?p=1506105
Das überzeugt mich nicht...
Schon vor 40 Jahren wurde V.Bach Mundstücke kopiert und die technischen Werte eingehalten. Die heutige Drehtechnik kann jedes Mundstück 1:1 duplizieren... Der Rest ist dann die Beschichtung mit Oberflächenbeschaffenheit. Da hat ein neues Mundstück sicherlich ein anderes Blasgefühl als ein älteres, auf dem mikroskopische Alterungserscheinungen sichtbar sind.
Die Abmessungen eines 7C Mundstückes sind jedem bekannt und werden heute genauso angewendet wie vor 40 Jahren.
LG, Wolfram

Die Fachwelt scheint sich diesbezüglich nicht ganz einig zu sein:

https://www.youtube.com/watch?v=-R2Vf-r3sAE :wink:
Rausgehen ist wie Fenster Aufmachen, nur viel krasser.
Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1534
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente ..: meistens C

Re: Vincent Bach Corp. 7C = modernes 7C?

Beitrag von Singvögelchen »

Habe hierauf mein uraltes Bach 7C mal wieder aufs Instrument gesteckt und eine Weile gespielt, funktioniert tatsächlich immer noch, offensichtlich hatte ich eines der besseren erwischt. Falls mal die Ansatzkrise kommt und ich mit downsizing anfange, habe ich eine nette Variante bereits in der Schublade liegen.

Bleibt für mich die Frage nach dem Sinn von Kopien, jedenfalls solchen, die vorgeben, das Original 1:1 abzubilden. So richtig gut klappt das im Instrumentenbau eigentlich nie. Abweichungen gibt es immer und es gibt auch immer sensible Musiker, die das bemerken und sich dann für oder gegen ein "gleiches" Instrument/Mundstück entscheiden.

Mich überzeugen dann doch mehr neuentwickelte Instrumente "...inspiriert von..." die sich ein Stück weit an ein Vorbild halten und von vornherein Änderungen, im besten Fall Verbesserungen, vorweisen können.
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste