Lead-Mundstücke und Klier

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
KaiHavaii
NormalPoster
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2008, 10:06
Meine Instrumente ..: Weimann Passion roh in B
Scherzer 8111-L
Kühnl & Hoyer Topline Goldlack matt
Corno da caccia (Friedbert Syhre, Leipzig)
B & S Flügelhorn
Thoman Sopran-Posaune

Lead-Mundstücke und Klier

Beitrag von KaiHavaii »

Hallo,

ich beschäftige mich derzeit mit dem Thema Lead-Mundstücke und bin dabei bei Klier gelandet (von denen habe ich auch schon andere Mundstücke)

Hat jemand schon Erfahrungen mit den Lead-Mundstücken von Klier gemacht?
Diese werden als R (flach) und S (sehr flach) angeboten und auch mit einer eigens geschaffenen Rückbohrung L1 angeboten.

Hab natürlich selbst welche zum Testen bestellt und werde bei Bedarf berichten.

Bin aber gespannt auf einen Austausch.

Beste Grüße
Kai
Weimann Passion roh B
Scherzer 8111-L
Kühnl & Hoyer Topline
Corno da Caccia, Syhre
B&S Flügelhorn
Thomann Posete
17Gold
PowerPoster
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 30. Juli 2016, 21:35
Meine Instrumente ..: dt. Trompete

Re: Lead-Mundstücke und Klier

Beitrag von 17Gold »

Hallo Kai,
Kenne die neuen Lead Mundstücke nicht, jedoch habe ich das Franz Tröster Piccolo Mundstück als Lead Mundstück in Verwendung. War sehr überrascht wie gut das funktioniert, da es mit einer 3,8mm Bohrung kommt hat es einen sehr interessanten Klang.

Hier ein Klangbeispiel von Herrn Wieder, derjenige der in der zweiten Reihe immer so gekonnt den Schallbecher über das Notenpult hält.
https://youtu.be/SUYUmcTPEy4?si=WfZ6TPDaWX5WyswY

Vielleicht hilft dir das weiter.

Schöne Grüße
trumpetti
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 25. Mai 2014, 13:39
Meine Instrumente ..: Bach 72H
Benge 3 LA
Hub van Laar R1
Hub van Laar Oiram Ack
Adams A5

Re: Lead-Mundstücke und Klier

Beitrag von trumpetti »

Hallo Kai,

bin auf Deinen Bericht gespannt.
Aus eigener Erfahrung kann man eigentlich ein Mundstück nicht klanglich und anspieltechnisch generalisieren, sei es von Klier oder anderen Herstellern.
Hub van Laar hat immer gesagt: "Du bist der Klang". Habe mit Trompetern gespielt die unglaublich scharf auf einem Schilke 15 klingen ! Für mich ist das zu gross und spielte jahrelang Schilke 13a4a und bin jetzt bei Warburton KT gelandet.
Das Mundstück sollte angenehm zu spielen sein und Dir einen Widerstand bieten der es Dir ermöglicht einen guten Luftfluss zu garantieren ohne dabei gleich zu ermüden. Ich tendiere dazu das Mundstück zu wechseln, oder zumindest die Backbore, wenn ich die Trompete wechsele.

Probieren geht bekanntlich über studieren. Welche Modelle hast du Bestellt?

Ich hoffe du wirste fündig!

Schöne Grüße
Bach 72H
Benge 3 LA
Adams A5
Hub van Laar R1
Hub van Laar Oiram Ack
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste