Programm zum Musik schreiben

z.B. Dämpfer, Übungsgeräte...

Moderator: Die Moderatoren

ABBDVD
PowerPoster
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 17:54
Meine Instrumente ..: Yamaha Xeno (gold)
Mundstücke: Vincent Bach 1 1/2 C (super zum beginnen); neu jetzt auch VB 7 C
Wohnort: Schweiz (Aargau), aber momentan Austauschjahr in der USA

Programm zum Musik schreiben

Beitrag von ABBDVD »

Hallo,
Wer kennt ein gutes Programm, dass einfach zum Notenschreiben ist, aber trotzdem gut aussieht (und nicht allzu teuer oder sogar gratis?)? Ich habe mir vor Jahren mal das Capella 2000 zugelegt, was aber 1. kompliziert ist, 2. nicht zuverlässig (mir wurde mal eine 3 h Arbeit am nächsten Tag nur noch als eine Zeile angezeigt :evil: ), 3. nicht "professionell" genug. Ich sollte damit schon Partituren schreiben können und Zeichen, Symbole und weiteres wie Bindebögen ohne grösseren Aufwand.
Danke für jegliche Hilfe!

Gruss ABBDVD
buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 6944
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von buddy »

Am bekanntesten ist LilyPond, Freeware unter GNU lizenz und kann fast alles.
http://lilypond.org/web/switch/tour
Allerdings bietet es kein wysiwyg, wie man es heute gewohnt ist. Eine Überblick zum Stand der Dinge bei freier Musik-Softwarebietet: http://www.freebyte.com/music/
Ich fand Capella Professionell 2008 für meine Zwecke eigentlich ausreichend, habe dann aber kürzlich noch einmal beim Finale 2008 Bundle zugeschlagen (Vollversion plus Aktivboxen zum Preis der Schul-Lizenz).
Benutzeravatar
SICKATTIC
Unverzichtbar
Beiträge: 1544
Registriert: Samstag 16. April 2005, 17:16
Wohnort: Raum Stuttgart (Weissach)
Kontaktdaten:

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von SICKATTIC »

Finale Notepad ist auch kostenlos und hat mir zum komponieren gereicht. Darf halt glaub ich nicht mehr als 8 Stimmig werden :(
Stradivarius Lucianus Bach 37G (goldmessing Custom Series)
Conn 22b (Bj 1928)
Getzen Eterna (Piccolo)
ABBDVD
PowerPoster
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 17:54
Meine Instrumente ..: Yamaha Xeno (gold)
Mundstücke: Vincent Bach 1 1/2 C (super zum beginnen); neu jetzt auch VB 7 C
Wohnort: Schweiz (Aargau), aber momentan Austauschjahr in der USA

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von ABBDVD »

ich habe nur ein Finale notepad gefunden, dass um die 600Euro kostet...
buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 6944
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente ..: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von buddy »

Finale 2008 kostet als Vollversion 599,95 EUR, als Schul-Version 349,95 EUR (voller Funktionsumfang, soweit ich weiß).
Bei der Jubiläums-Aktion zum 20-jährigen wurde die Vollversion plus den Pod3 Aktiv-Boxen zum Preis der Schulversion ein halbes Jahr lang angeboten.
Finale Notepad ist kostenlos: http://www.klemm-music.de/coda/notepad/ ... gister.htm
Überblick der Produktfamilie: http://www.klemm-music.de/coda/finale.htm
ABBDVD
PowerPoster
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 17:54
Meine Instrumente ..: Yamaha Xeno (gold)
Mundstücke: Vincent Bach 1 1/2 C (super zum beginnen); neu jetzt auch VB 7 C
Wohnort: Schweiz (Aargau), aber momentan Austauschjahr in der USA

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von ABBDVD »

ich habe mir mal das Final NotePad heruntergeladen und schaue wie es ist. Das System vom LilyPond hat für mich ein bisschen schwierig ausgesehen und da ich es nur ab und zu brauche einfach zu Zeit aufwendig um es zu lernen (und nicht wieder vergessen!).
Danke für Eure Hilfe!
Benutzeravatar
Miboba
Unverzichtbar
Beiträge: 656
Registriert: Samstag 12. Februar 2005, 16:29
Meine Instrumente ..: Yamaha Xeno 8335 RGS matt
Vincent Bach Stradivarius 180-72S
Julius Keilwerth Toneking DeLuxe 2000

Mundstück: Austin Custom Brass TA1
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von Miboba »

Du kannst ja auch mal schauen, ob OCTAVA etwas für Dich ist. Es ist zwar nicht kostenlos, gehört aber zu den günstigeren Notenschreibprogrammen.
http://www.obtiv.de/
ABBDVD
PowerPoster
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 17:54
Meine Instrumente ..: Yamaha Xeno (gold)
Mundstücke: Vincent Bach 1 1/2 C (super zum beginnen); neu jetzt auch VB 7 C
Wohnort: Schweiz (Aargau), aber momentan Austauschjahr in der USA

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von ABBDVD »

Da ich das Programm nur selten brauche, lohnt sich es nicht wirklich. Ich bleibe vorerst mal bei der Finale NotePad Demoversion...
Danke für den Hinweis...
Benutzeravatar
SICKATTIC
Unverzichtbar
Beiträge: 1544
Registriert: Samstag 16. April 2005, 17:16
Wohnort: Raum Stuttgart (Weissach)
Kontaktdaten:

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von SICKATTIC »

Stradivarius Lucianus Bach 37G (goldmessing Custom Series)
Conn 22b (Bj 1928)
Getzen Eterna (Piccolo)
ABBDVD
PowerPoster
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 17:54
Meine Instrumente ..: Yamaha Xeno (gold)
Mundstücke: Vincent Bach 1 1/2 C (super zum beginnen); neu jetzt auch VB 7 C
Wohnort: Schweiz (Aargau), aber momentan Austauschjahr in der USA

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von ABBDVD »

ich hab mir das Notepad runtergeladen und es scheint nicht schlecht zu sein, obwohl nur 8 Instrumente für die Partitur möglich sind. Man kann ja mehrere Stimmen auch in eine Zeile schreiben, falls das nicht reicht.
Benutzeravatar
SICKATTIC
Unverzichtbar
Beiträge: 1544
Registriert: Samstag 16. April 2005, 17:16
Wohnort: Raum Stuttgart (Weissach)
Kontaktdaten:

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von SICKATTIC »

:mrgreen: sag ich doch :)
Stradivarius Lucianus Bach 37G (goldmessing Custom Series)
Conn 22b (Bj 1928)
Getzen Eterna (Piccolo)
Benutzeravatar
well-blech
Unverzichtbar
Beiträge: 966
Registriert: Donnerstag 17. März 2005, 20:53

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von well-blech »

Also ich habe das Finale PrintMusic! in Gebrauch,
lässt keine Wünsche offen!

Aktueller Preis für das Update von NotePad auf PrintMusic! 59.95 Eu

http://www.klemm-music.de/coda/printmusic/index.htm

well
blech
Benutzeravatar
C-Becks
ExtremPoster
Beiträge: 319
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 17:57
Meine Instrumente ..: Getzen Eterna II
Thomann FH-900J RAW
Wohnort: Kleve
Kontaktdaten:

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von C-Becks »

Also, ich benutze Forte Free. Ist wie der Name sagt Freeware, daher muss man aber leider auf auf einige Funktionen verzichten. So fehlen z.B. einige Zeichen wie Tenutostrich, 2. Klammer bei Wiederholungen, Glissandobogen, etc. ... und natürlich einige Funktionen wie das Abspeichern von Midi (MP3 u. WAV geht) oder die Darstellung von Schlagzeugnoten (x' anstatt o). Die Spurauswahl ist auf 8 begrenzt, mehrere Stimmen in einem System sind aber möglich sodass es erst wirklich bei 9 VERSCHIEDENEN Instrumenten haarig wird. Der Midisound ist leider echt unterste Kanone (und das liegt nicht an der Soundkarte, bei Finale klingts nämlich um Längen besser)
Dieses Programm benutze ich weils 1. für meine musikalische Arbeit reicht, und 2. die Bedienung SUPEReinfach ist.
Ich habe ebenso Finale Notepad 2008, auch Freeware jedoch ist eine Registrierung auf der KlemmHP erforderlich.
Notepad bietet mehr Funktionen und besseren Sound, aber ist für mich im Gegensatz zu Forte in der Handhabung zu Zeitaufwendig, sodass ich in 99% der Fälle auf Forte zurückgreife.

LG Christian
Getzen Eterna II
Thomann FH 900 JAZZ Raw
Benutzeravatar
Mario
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 17:20
Meine Instrumente ..: Kornett und Posaune
Wohnort: Wien

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von Mario »

Hallo
Ich habe mir vor einigen Monaten ScanScore - https://scan-score.com/ heruntergeladen, ich habe mich für die Version Ensemble entschieden, die 59 Euro kostet, unter findet man alle Infos über das Programm. Es handelt sich hierbei eigentlich um ein Musiknotenscanprogramm, welches man auch mit dem Tablet oder Smartphone benutzen kann.
Man scannt Noten oder Notenblätter ein und bearbeitet sie danach ganz einfach. Das Programm erkennt Akkorde und auch PDF und Bilddateien importieren.
Mir gefällt dieses Programm sehr gut, weil man damit sehr einfach arbeiten kann. Ich wollte etwas haben, womit ich auch unterwegs unkompliziert arbeiten kann und ScanScore bietet mir das alles.
Wenn man selbst komponiert, erleichtert man sich damit die Arbeit und die Arbeit mach auch viel mehr Spaß.
Viele Grüße
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Re: Programm zum Musik schreiben

Beitrag von Sandu »

Ich bin inzwischen nur noch mit dem kostenlosen musescore unterwegs.
Nach ein bisschen Eingewöhnung ist das meiner Meinung nach absolut konkurrenzfähig mit den Bezahlprogrammen.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast