Mahlers Posthornsolo

Hier geht`s um die klassischen Stücke,Märsche,Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

leonfair
Unverzichtbar
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. August 2007, 23:54
Meine Instrumente: Lechner Drehventiltrompete in C (roh)
Lechner Drehventiltrompete in B (roh)
Schagerl Kornett "Thetis" (roh)
Schagerl Flügelhorn "Killerqueen" (roh)
YAMAHA YTR 4335G (lackiert)
YAMAHA YTR 631 Flügelhorn (lackiert)

Mahlers Posthornsolo

Beitrag von leonfair » Donnerstag 22. März 2012, 03:06

Hallo,

ihr kennt sicher das tolle Posthornsolo von Gustaf Mahler im dritten Satz der 3. Sinfonie.
Meine Frage:

Wo gibt es die Noten dazu?

Gibt es dafür auch ein arrangement für symphonische Blasmusik?

Kann mir einer die Solostimme zur ansicht zukommen lassen?

Mfg
Leonfair
Wer übt kommt weiter. Der Weg ist das Ziel!

Deakt_20120717
Unverzichtbar
Beiträge: 1336
Registriert: Samstag 20. August 2005, 11:21
Meine Instrumente: nnn

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von Deakt_20120717 » Donnerstag 22. März 2012, 11:23


Benutzeravatar
Troubadix
ExtremPoster
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 6. August 2005, 11:09
Meine Instrumente: Dowids JBS Monke Galileo Egger
Wohnort: in Ulm und um Ulm herrum
Kontaktdaten:

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von Troubadix » Donnerstag 22. März 2012, 12:04


leonfair
Unverzichtbar
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. August 2007, 23:54
Meine Instrumente: Lechner Drehventiltrompete in C (roh)
Lechner Drehventiltrompete in B (roh)
Schagerl Kornett "Thetis" (roh)
Schagerl Flügelhorn "Killerqueen" (roh)
YAMAHA YTR 4335G (lackiert)
YAMAHA YTR 631 Flügelhorn (lackiert)

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von leonfair » Donnerstag 22. März 2012, 12:48

Troubadix hat geschrieben:oder guscht Du hier: :D :D :D
http://imslp.org/wiki/Symphony_No.3_%28 ... _Gustav%29
Wahnsinn, du bist mein Held (warum hab ich schon wieder nix gefunden==?)

Jetzt muss ich nur noch wissen, obs das auch in symphonischer Blasmusik Bearbeitun gibt.......

Mfg
Leonfair
Wer übt kommt weiter. Der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente: Allerlei Blech

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von Cavaillé » Donnerstag 22. März 2012, 21:03

Schließt sich zwanglos die Frage an, auf welchem Instrument Du es blasen möchtest.
Hatte mit Flügelhorn versucht, klingt aber bei mir etwas sperrig. Phil Smith empfiehlt ein Kornett mit "shepherd´s crook". Mein Lehrer hat es mir letztens sehr überzeugend auf dem Corno da caccia vorgespielt, fand ich sehr überzeugend.
Also wie macht ihr es ? Wie ist die anerkannte Praxis ?

Gruß Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

Deakt_20120717
Unverzichtbar
Beiträge: 1336
Registriert: Samstag 20. August 2005, 11:21
Meine Instrumente: nnn

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von Deakt_20120717 » Donnerstag 22. März 2012, 21:32

Mahler hat es selbst ursprünglich als Fluegelhorn - Solo bezeichnet und auch so benannt.
Erst spaeter wurde da dann das Posthorn - Solo daraus. Also ist das oesterreichisch - böhmische Drehventil - Fluegelhorn das Instrument, dass sich Mahler wohl vorstellte.

TrompeteRT
Unverzichtbar
Beiträge: 829
Registriert: Montag 27. August 2007, 20:49
Meine Instrumente: >--III--(

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von TrompeteRT » Donnerstag 22. März 2012, 22:20

Tamás Velenczei spielt es auf diesem

http://www.musikbeck.de/Instrumentenbau/meliC.html

Flügelhorn in C.

LG
TrompeteRT
>--III--()

AlexH
SuperPoster
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2009, 19:22
Meine Instrumente: Weimann Passion
Carol Brass 8880H-GST-S
Courtois 154R
B&S 3131/2 S
Wohnort: Nordhessen

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von AlexH » Donnerstag 22. März 2012, 22:54

maniactrumpet hat geschrieben:oesterreichisch - böhmische Drehventil - Fluegelhorn das Instrument, dass sich Mahler wohl vorstellte.
Klingt aber auch mit Pumpen sehr schön

Amateurs practice until they get it right. Professionals practice until they can't get it wrong. (Anonymous)

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 710
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von blechfan » Donnerstag 22. März 2012, 23:36

Hier der Link zum Anfang des Solos, gleiche Aufnahme wie oben, mit Balázs Nemes:

http://www.youtube.com/watch?v=PHH9NwxPqJ8

Gefällt mir ausgezeichnet, der Klang des Schagerl-Flügelhornes! (Und natürlich auch, wie er es interpretiert...)

LG blechfan

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1124
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente: meistens C

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von Singvögelchen » Donnerstag 22. März 2012, 23:52

Also mit der symphonischen Blasmusik habe ich speziell bei diesem Stück meine klitzekleinen Vorbehalte, würdest du dich echt an so einem Heiligtum vergreifen wollen? Und wenn schon dann aber bitte die ganze Sinfonie, mit Solistin und Chören, anderthalb Stunden Höchstspannung. Das kann doch gar nicht gehen, oder?

Schreibt mir bitte unbedingt, falls es irgendwo eine gelungene Aufführung davon geben soll, ich kanns nicht glauben...

Die Noten vom Solo stehen auch im "Goldenen Probespielbuch". Und bei der Wahl des Instrumentes bevorzugt jeder das, wo er/sie??? es am besten hinkriegt. Es wurde auch schon überzeugend auf C-Trompeten mit entsprechenden Dämpfern gespielt. Ein Kollege hat sogar in seiner Not die Es-Trompete benutzt. Geht alles, wenn hinter der Bühne/ im Treppenhaus draußen genug Hall ist, klingt es trotzdem gut.David Guerrier hat es wohl auch schon auf einem richtigen großen Waldhorn interpretiert, sportlich, sportlich...
Meine eine Aufführung des Werkes war mit Corno da Cacchia, hat gut geklappt und war überzeugend. Vorteil: ich konnte ganz normal auf der B-Trompete alles vorbereiten.

Beste Grüße vom Singvögelchen
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

leonfair
Unverzichtbar
Beiträge: 555
Registriert: Sonntag 5. August 2007, 23:54
Meine Instrumente: Lechner Drehventiltrompete in C (roh)
Lechner Drehventiltrompete in B (roh)
Schagerl Kornett "Thetis" (roh)
Schagerl Flügelhorn "Killerqueen" (roh)
YAMAHA YTR 4335G (lackiert)
YAMAHA YTR 631 Flügelhorn (lackiert)

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von leonfair » Freitag 23. März 2012, 11:39

Singvögelchen hat geschrieben:Also mit der symphonischen Blasmusik habe ich speziell bei diesem Stück meine klitzekleinen Vorbehalte, würdest du dich echt an so einem Heiligtum vergreifen wollen? Und wenn schon dann aber bitte die ganze Sinfonie, mit Solistin und Chören, anderthalb Stunden Höchstspannung. Das kann doch gar nicht gehen, oder?

Schreibt mir bitte unbedingt, falls es irgendwo eine gelungene Aufführung davon geben soll, ich kanns nicht glauben...

Beste Grüße vom Singvögelchen
Jaja, es wird immer irgendwo ein paar kranke Klassik-Bessesene geben, für die ist jede adaption eines Werkes für normales Orchester zum Blasorchester ein Vergewaltigung.
Ich denke allerdings der dritte Satz bei dem Posthornsolo ist geprägt eben von der Flügelhornstelle und von Klarinetten, Flöten und den Trompeteneinwürfen.
Wenn harmonisch musiziert wird, kann ich mir sehr wohl vorstellen, dass dieser Satz auch sehr gut mit dem symphonischen Blasorchester klingt.

du musst dir's ja nicht anhören.
Schließt sich zwanglos die Frage an, auf welchem Instrument Du es blasen möchtest.
Hatte mit Flügelhorn versucht, klingt aber bei mir etwas sperrig. Phil Smith empfiehlt ein Kornett mit "shepherd´s crook". Mein Lehrer hat es mir letztens sehr überzeugend auf dem Corno da caccia vorgespielt, fand ich sehr überzeugend.
Also wie macht ihr es ? Wie ist die anerkannte Praxis ?

Gruß Thomas
Ich möchts mit meinem Schagerl Killer-Queen Flügelhorn bei einem Kirchenkonzert spielen.
Das klingt total geil in der Kirche mit tiefen Mundstück, habs vor ein paar Monaten einmal ausprobiert.
Der Hall, das vibrato - nicht zu aggressiv aber durchsetzend - wie geschaffen für dieses Solo, mMn.

Mfg
Leonfair
Wer übt kommt weiter. Der Weg ist das Ziel!

Gebläse
Unverzichtbar
Beiträge: 616
Registriert: Sonntag 11. Mai 2008, 14:00
Meine Instrumente: Bach 180 ML 37 B
Selmer Sigma B
Selmer ERA II C
Bach 189 EL 239 Es/D
Selmer 360 D
Selmer 365 G
Selmer 360 u. 365 Hoch B/A
Münkwitz 3-Loch Riedel und Klassik
Eigenbau nach Hainlein 1632
Klier Ex. 6 A - 6E
Egger SI-7 Opt.
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von Gebläse » Freitag 23. März 2012, 15:15

leonfair hat geschrieben:kranke Klassik-Bessesene
Bei wem, bitte, muss man hier das Attest :rtfm: einreichen?
leonfair hat geschrieben:Wenn harmonisch musiziert wird, kann ich mir sehr wohl vorstellen, dass dieser Satz auch sehr gut mit dem symphonischen Blasorchester klingt.
Und dann gibt's da noch die Universalisten, denen graut es anscheinend vor Garnienix.

Dann mal Gutes Gelingen.

Mit allem Verlaub und vielen Grüssen

Jörg

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1124
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente: meistens C

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von Singvögelchen » Samstag 24. März 2012, 22:51

Danke Gebläse,

tja der Leonfair ist jetzt nach seinem Beitrag mein erster "ignorierter" Forumskollege.
Hat er sich redlichst verdient. Und nun will ich mich gar nicht weiter aufregen.

Schönes Wochenende noch, euer Singvögelchen
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

Benutzeravatar
tubicen
SuperPoster
Beiträge: 245
Registriert: Montag 22. Dezember 2003, 23:07
Meine Instrumente: Weimann Classico
Conn Vintage One
Getzen Eterna Piccolo
Yamaha Bobby Shew Flügelhorn

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von tubicen » Samstag 31. März 2012, 13:28

Hallo Zusammen,

ich hab mich mal gefragt, ob man das "Posthorn"-Solo nicht auch mit einem Ventil-Jagdhorn spielen könnte?
Flügelhornmundstück drauf...klanglich geht das ja schon die Corno-Ecke?
Aber ich schätze, das hat noch niemand probiert oder?
Ich komme drauf, weil ich vor vielen Jahren auf diesem Ding mein Blechbläserleben begonnen habe.

Viele Grüße,

tub

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1124
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente: meistens C

Re: Mahlers Posthornsolo

Beitrag von Singvögelchen » Samstag 31. März 2012, 23:37

Hallo tub,

Auf jeden Fall ist der Unterschied zwischen Posthorn und Jagdhorn so gering, dass dir den kein Dirigent wird erklären können. Du solltest dann aber die meist vorhandene grüne Umwicklung entfernen, sonst merkt ers vielleicht doch noch...und unnütze Diskussionen vor so einer exponierten Stelle können nur schädlich sein.
Irgendwie gehen tut das bestimmt auf dem Fürst-Pless-Horn, aber normalerweise sind das recht einfach gebaute Instrumente, wo es einfach mal Grenzen gibt beim Klangvolumen, bei der Intonation.
Der Anspruch, eine Mahler-Sinfonie auf höchstes Niveau zu bringen (siehe die Links in den vorangegangenen Meldungen) ist (eben auch instrumentenbaulich betrachtet) ein anderer, als im Wald ein Jagdsignal zu blasen.
Ich möchte hier aber nochmal betonen, dass ich deswegen kein geisteskranker Klassik-Besessener bin :oops: :down: . Habe auch schon Hubertusmessen mitgestaltet, wunderbare Erlebnisse...
Da würde ich das Jadghorn für ein paar Wochen zum Üben benutzen und dann im Ernstfall eine Woche vor dem Konzert auf ein super-Spitzen Flügelhorn/Corno da Cacchia wechseln. Dann geht es wie von selbst und es wird richtig klasse...

In den sechziger und siebziger Jahren wurden häufig die hohen Hornpartien von Bach auf solchen Instrumenten gespielt, bevor sich das Corno da cacchia (auch Güttlerphon :lol: genannt) breit machte. Wörtlich übersetzt ist das ja auch nur ein Jagdhorn, also eigentlich dasselbe... :question: :question: aber im Detail sehr speziell, eine Wissenschaft für sich.

Schöne Grüße,
vom Singvögelchen
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast