Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Wie kann ich die Atmung verbessern ? Wie wichtig ist die Atmung für das Trompetespielen ?
Hier gibt es die Antworten auf solche Fragen.

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Sunshine_57
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Montag 6. Oktober 2014, 10:06
Meine Instrumente ..: Trompete Bb

Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Beitrag von Sunshine_57 »

Hallo zusammen

Ich bin in diesem Jahr neu Mitglied in einer Guggenmusik. Dort spiele ich Trompete, obwohl ich vorher noch nie eine in der Hand hielt. :)

Mit meinem täglichen Training funktioniert es eigentlich nicht schlecht. Allerdings bin ich von allen Neumitgliedern am wenigsten "weit". während die anderen die oberen Töne schon ohne grössere Probleme spielen können, komme ich knapp bis zum e'. Aber ich denke mit viel Übung klappt dies schon mal besser.
Mein eigentliches Problem ist, je mehr Leute in der Übung anwesend sind, desto schlechter spiele ich. wenn ich alleine spiele, höre ich mich am besten und ich kann die Lieder auch langsamer üben. wenn 2-3 andere Leute noch Trompete spielen, klappt es zu Beginn nicht so gut, bis ich mich in ein bisschen eingespielt habe. Aber wenn wir die ganze Guggenmusik zusammen spielen, ist es eine wahre Katastrophe. ich höre mich gar nicht, weiss also nicht ob die Töne richtig sind oder nicht, und die Töne kommen als "Brummen-Summen" heraus. Ich kann mir eigentlich nicht erklären, wieso ich so komische Töne spiele, denn es müsste ja eigentlich besser gehen, wenn ich die anderen neben mir höre. :(

Kann mir da jemand behilflich sein? :Hä:

Schöne Grüsse :)
Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1466
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente ..: Trp: B&S DBX, Bob Reeves 41
Flg:Conn Vintage One 1FRSLB
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Beitrag von Hochwälder »

Hallo Sunshine und herzlich willkommen im Trompetenforum.
Ohne irgendeiner Musik-Gruppierung nahe treten zu wollen, ist das Erlernen eines Musikinstrumentes meinem Empfinden nach in deiner gewählten 'Band' denkbar schlecht.
Möchtest du Trompete spielen lernen, ist das Aufsuchen eines qualifizierten Lehrers eigentlich unumgänglich.
Guggenmusik (so wie ich sie verstehe bzw.kenne) lebt von überhöhter Lautstärke - da werden es Anfänger schwer haben sich zu hören, bzw. sich durchzusetzen, was du ja auch schon feststellen konntest. Gibt es keinen Musikverein oder eine Musikschule in deiner Nähe, wo du mal nachfragen könntest?
Du schreibst, dass du täglich trainierst. Da wäre etwas Unterricht auf jeden Fall sinnvoll.
Gerade zu Anfang kann man auf der Trompete sehr viel falsch machen.
Viel Erfolg.
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund
OldEmo
ExtremPoster
Beiträge: 334
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2012, 15:37
Meine Instrumente ..: Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Wohnort: Thailand

Re: Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Beitrag von OldEmo »

Ein guter Lehrer ist hilfreich, aber es geht auch so. Falsch machen kann man ohne Lehrer natürlich viel mehr und es dauert länger, Fehler wieder wegzubekommen, wenn man sie denn überhaupt bemerkt. Das geht nur durch ständiges kritisches beobachten des eigenen Spiels und Vergleich mit guten Beispielen.

Eine lautstarke Bläsergruppe ist sicher nicht das geeignete Umfeld für den Anfang, weil man sich eben selbst nicht hört. Das ist ganz normal. Wenn ich mal bei sowas mitspiele, kann ich meine eigenen Töne auch nur fühlen, aber nicht hören. Wenn man etwas mehr Routine hat, reicht das für die Selbstkontrolle, als Anfänger aber nicht.

Ich habe anfangs die Trompete immer neben meinem Schreibtisch stehen gehabt. Ich hatte da gerade ein Projekt, bei dem es immer wieder Wartezeiten gab, und in diesen vielen über den Tag verteilten Pausen habe ich einfach immer nur Tonleitern und lange Töne probiert. Nichts extremes, aber immer wieder, bis ich treffsicherer wurde und der Ton besser. Nachbarn und Familie sind zum Glück sehr tolerant bei mir. Irgendwann habe ich dann eine einfache Trompetenschule mit CD durchgearbeitet und bei Problemen im Internet selber nach Lösungen gesucht, und überall mitgespielt, wo ich konnte, egal was. Man kann überall was lernen, und sei es durch schlechte Beispiele.

Viel Spaß dabei!

Romeo Adaci Eleganza
Carol Brass CTR-5002L-YLT
Martin Standard Kornett
Carol CFL-620
Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Beitrag von wernertrp »

Es gibt Guggenmusiken und es gibt Guggengaggamusiken.
Dann gibt es sogar wenige Schweizer Guggenmusiken, die sind manchmal besser
als manche Musikvereine, die Bürgerwehr in Villingen eingeschlossen.

Wird da eigentlich nach Zahlen oder Noten gespielt ?

Guggenmusik = es geht immer noch lauter als man denkt.



Die Kostüme sind toll:
https://www.youtube.com/watch?v=OlKk8tdsDLY

Gugge auf Musikvereinniveau:
https://www.youtube.com/watch?v=jq3Usf6tJhg

Eigentlich sollte man nur Schläger aber keine Bläser erlauben.
https://www.youtube.com/watch?v=i3uUwWX3P1o


wer findet auf youtube den besten Guggemusi ?


mfg
Unisonoguggimusi.
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt
Benutzeravatar
dunbia
Moderator
Beiträge: 383
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2009, 20:26
Meine Instrumente ..: .

Re: Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Beitrag von dunbia »

wernertrp hat geschrieben:wer findet auf youtube den besten Guggemusi ?

ab 2:00 :D
(habe weder aktiv noch passiv was damit zu tun)

Man(n) beachte den Trompeterinnen-Satz!
:huepf:
Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1035
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Beitrag von wernertrp »

Eigentlich habe ich mir folgendes vorgestellt:
Als Guggenmusiker verkleidete Starmusiker spielen im Stile der Guggenmusik
unverwechselbar stilistisch abartige Stücke.
Hinweis:
Manchmal spielt der Matthias Schriefl Caravan jetzt wird er noch von anderen Guggern begleitet, ungefähr so.
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt
Mine
NormalPoster
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 31. August 2014, 16:36
Meine Instrumente ..: Spiele 2 B-Trompete ( alte Bach, King Silver Flair) , a- & b- picollo Trompete.

Re: Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Beitrag von Mine »

Hi ,

Versuch Anfang des Spiels deine Gewicht hin und her zu schieben zwischen deinen Knien , Du verkrampfst vor am Angst , Du musst versuchen nicht nur die Spieler zu sehen , sondern den ganzen Raum . Es kann dir nichts passieren . Denk an was schönen .

Mfg
Mine
Benutzeravatar
alberto1966
SuperPoster
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 23:07
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR-232
Yamaha YTR-636
B&S Challenger I 3137-S
TROMBA Trompet
Carol Brass CCR-3880-GSS-Bb-SLB
Jupiter JP 846RL Flügelhorn
Wohnort: 53424 Remagen

Re: Je mehr Leute anwesend sind, desto schlechter spiele ich

Beitrag von alberto1966 »

Die letzte Anmeldung des Threadersteller war am 13. November 2014.

Scheint hier also nicht mehr sonderlich aktiv zu sein.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste