Breslmair auf dem Kornett

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Sandu »

Hallo zusammen,

wer von euch hat Erfahrungen mit Breslmair-Mundstücken auf einem Kornett?
Ich weiß, dass Breslmair seine Flügelhornserie auch mit Kornettschaft anbietet, allerdings sind die bisherigen Rückmeldungen, die ich dazu kenne, nicht gerade begeistert. Oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht?
Oder gibt es spezifische Erfahrungen mit anderen Mundstücken, auf die ein Breslmair-Gewinde geschnitten wurde, damit man den üblichen Rand benutzen kann?

Ich suche nach einer Lösung mit klassischem Kornett-V-Kessel, das sich für Solo und Brass Band eignet. Eine "abgesägte" Trompetenlösung kommt daher nicht in Frage.

Danke für alle Hinweise.
Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 412
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente ..: Allerlei Blech

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Cavaillé »

Also ich habe zwei Carol Brass Kornette (eines in B, exzellent und eines in C, in der Intonation etwas schwierig). Ich spiele Breslmair Unterteile:
Nach meinen Tests gibt es beim Bresmair immer
1.) V förmig mit weiter oder enger Bohrung oder
2.) rund mit weiter oder enger Bohrung.
ad 1.) klingt am meisten nach Kornett, für B Stimmung nehme ich meist das F1, ist aber sehr anstrengend, oder das F6, aufgrund der engeren Bohrung ein guter Kompromiss zwischen Kraftaufwand und Klang.
ad 2.) Insgesamt weniger anstrengend, aber wesentlich "trompetiger". F5 und F8 habe ich in Gebrauch, F8 ist noch V förmiger, F8 rund, klingt sehr nach Trompete.
Bis auf die mitgelieferten Carol Brass Dinger habe ich nichts anderes getestet, dagegen sind die Breslmairs in der Intonation deutlich überlegen.
Gruß, Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel
doc_trumpet
ExtremPoster
Beiträge: 262
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 17:57
Meine Instrumente ..: Weimann AERO B
Weimann Passion C
Yamaha YTR 9835 Picc
YTR 9335 CHS B und C - Trompete
Bach Kornett
Breslmair TP3 / Toshi 16E4 EWS
Wohnort: Bayern

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von doc_trumpet »

Ich komme mit einem F5 auf meinem Bach Kornett L-bore gut zurecht. Ich benutze es im Symphonieorchester - zgl brass band habe ich keine Erfahrung.
LG
doc
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Sandu »

Hab inzwischen die Breslmair inhouse Lösungen testen können. Fazit: Die Breslmair-Größen, die in einer Brass Band auf dem Solo Cornet krafttechnisch noch spielbar sind, klingen deutlich heller als vergleichbare genuine Kornett-Mundstücke anderer Hersteller. Das könnte an der Bohrung liegen. Denis Wick 4B - was unter unter den Erfahrenen bereits als das kleinste/flachste Kornett-Mundstück gilt - hat immerhin eine 4,27 Bohrung. An dieses Maß kommt Breslmair nur bei den tiefsten Mundstücken ran.
Daher die Anschlussfrage: Hat jemand sich ein anderes Kornett-Mundstück schon mal mit Breslmair-Gewinde herrichten lassen? Bei wem? Und wie sind die Erfahrungen?
heckelbach
NormalPoster
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2010, 16:35
Meine Instrumente ..: Bach Strad. (1943+1980); Heckel (ca1930); Olds (10 Modelle); Monke (1960, Dreh+Peri); Modulare TARV-Horn/Trompete (Eigenentwickung) ++++
Wohnort: bei Bremen

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von heckelbach »

Moin!
Ich habe mir ein Wick 4B bei Breslmair auf deren Schraubrand umrüsten lassen.
Ging flott mit sehr gutem Ergebnis.
Spiele jetzt den Rand G von Breslmair darauf.
Der Unterschied zum Wick Rand ist nun allerdings ganz minimal.

Gruß
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Sandu »

heckelbach hat geschrieben: Montag 15. Juli 2019, 17:09 Moin!
Ich habe mir ein Wick 4B bei Breslmair auf deren Schraubrand umrüsten lassen.
Ging flott mit sehr gutem Ergebnis.
Spiele jetzt den Rand G von Breslmair darauf.
Der Unterschied zum Wick Rand ist nun allerdings ganz minimal.

Gruß
Danke für die Info!
Was hast du bezahlt?
heckelbach
NormalPoster
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2010, 16:35
Meine Instrumente ..: Bach Strad. (1943+1980); Heckel (ca1930); Olds (10 Modelle); Monke (1960, Dreh+Peri); Modulare TARV-Horn/Trompete (Eigenentwickung) ++++
Wohnort: bei Bremen

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von heckelbach »

Moin!
Am besten dort anrufen, die geben gerne Auskunft,
ich habe das vor einigen Jahren machen lassen, die Auskunft wäre sicher überholt.
Gruß
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Sandu »

Wird gemacht, besten Dank!
Valerio_Manfredi
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2015, 09:51
Meine Instrumente ..: Weimann Passion B-Trompete
Kanstul F. Besson Brevete Flügelhorn
Wohnort: Oberösterreich

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Valerio_Manfredi »

Hallo,
bzgl. zu dem Thema möchte ich auch noch eine Frage stellen:

Ich spiele seit kurzem bei 2 böhmisch - mährischen Gruppen mit, meistens Trompete. Es kommt allerdings immer häufiger vor, dass ich auch Flügelhorn spiele.
Da ich auf der Trompete ein Breslmair G3 mit Schraubrand spiele und (wahrscheinlich dadurch Intonationsschwankungen hatte),
habe ich mir den Unterteil F3 von Breslmaier bestellt, wo ich meinen Rand benutzen kann.
Gestern in der Probe bei einer Gruppe wo ich aushelfe, habe ich das Mundstück ausprobiert (habe nur 2. Stimme gespielt) und die Intonationsschwankungen waren geringer, jedoch musste ich mit erschrecken feststellen,
dass es sehr anstrengend ist und ich große Mühe hatte, durchzukommen. An eine 1. Stimme hätte ich mich da nicht getraut.

Welches Mundstück würdet ihr für solche Musik empfehlen?

Zur Info: ich habe kein eigenes Flügelhorn, habe mir von meinem Schwiegervater sein B&S-Horn genommen, da es sonst nur herumliegt.
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Sandu »

F3 ist zu heftig für böhmisch-mährisch.
An der ersten Stimme nutze ich F8, an der zweiten F5.
Valerio_Manfredi
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2015, 09:51
Meine Instrumente ..: Weimann Passion B-Trompete
Kanstul F. Besson Brevete Flügelhorn
Wohnort: Oberösterreich

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Valerio_Manfredi »

Danke für die schnelle Antwort :)
Klingt das F8 noch weich oder ist es schon sehr hell im Klang? Bzw. klingt es schon zu sehr nach Trompete?
Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 781
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente ..: Verschiedenes

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von Sandu »

Es klingt natürlich heller als die niedrigeren Nummern, aber das ist letztlich Geschmackssache. Meiner Meinung nach braucht man an der ersten Stimme aber auch ein bisschen Knack/Strahl in der Höhe. Keiner braucht einen rauchig luftigen Sound beim Astronautenmarsch.
Für mich ist das F8 definitiv noch auf der sanften Seite, wenn man sich anschaut, was auch in professionellen Besetzungen am ersten Flügelhorn gespielt wird.
Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 982
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente ..: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von mijoh1211 »

Spiele auf meinem Dowids G88 auch das F8 (Rand 12x)
Bin super zufrieden.
Weicher braucht man nicht bei der Stilart, weshalb ja auch viele dort mit Trompetenmundstück unterwegs sind. Mir gefiel das F8 auf jeden Fall super.
Für symphonische Blasmusik nehme ich das F3.
Grüße
Benutzeravatar
mijoh1211
Unverzichtbar
Beiträge: 982
Registriert: Montag 25. Juli 2005, 17:39
Meine Instrumente ..: xxx
Wohnort: Höxter, NRW
Kontaktdaten:

Re: Breslmair auf dem Kornett

Beitrag von mijoh1211 »

Um zur vorangegangenen Frage zurückzukommen:

würde dazu tendieren, ein Wick zu nehmen und ein Breslmair Gewinde drauf machen lassen.
Kannst Du auch sehr gut bei Dowids machen lassen.

Grüße
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste