Tablet als Notenmappenersatz

z.B. Dämpfer, Übungsgeräte...

Moderator: Die Moderatoren

Benutzeravatar
orlando_furioso
Unverzichtbar
Beiträge: 1085
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 23:42
Meine Instrumente ..: J*B*S - tp B
J*B*S - flh B
YTR 946 Vorserie
YTR 6810
etc.

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von orlando_furioso »

mobilesheets gibts auch fürs iPad ...

... ist allerdings ein tool zur Organisation von Flugschulen :(
J*B*S - Trumpet - Flugelhorn - Cornet - Mouthpiece
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6220
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von Bixel »

orlando_furioso hat geschrieben: Montag 10. August 2020, 12:38 mobilesheets gibts auch fürs iPad ...

... ist allerdings ein tool zur Organisation von Flugschulen :(
Eine Umfrage unter trompetenden Apple Nerds ergab, dass etwa 3% der Betroffenen auf Android umsteigen, 22% das Musizieren aufgeben und 75% eine Flugschule gründen.
Oder - mit den Worten des geschätzten Users haynrych: Irgendeinen Tod stirbst du immer. :Keks:
Rausgehen ist wie Fenster Aufmachen, nur viel krasser.
Benutzeravatar
orlando_furioso
Unverzichtbar
Beiträge: 1085
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 23:42
Meine Instrumente ..: J*B*S - tp B
J*B*S - flh B
YTR 946 Vorserie
YTR 6810
etc.

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von orlando_furioso »

Wie gut, dass mich das nicht betrifft ...
Auf meine alten Tage noch mit dem Fliegen anfangen - nope!
J*B*S - Trumpet - Flugelhorn - Cornet - Mouthpiece
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 4629
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von Dobs »

Wer ein bisschen (Urlaubs-)Geld übrig hat und eine Android-Alternative zum Ipad sucht, ich kann das Galaxy Tab S7+ bestens empfehlen. Nutze es seit einem Monat und bin begeistert.

https://www.amazon.de/Samsung-SM-T970NZ ... K9ZNPFQ5JT
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
Benutzeravatar
orlando_furioso
Unverzichtbar
Beiträge: 1085
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 23:42
Meine Instrumente ..: J*B*S - tp B
J*B*S - flh B
YTR 946 Vorserie
YTR 6810
etc.

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von orlando_furioso »

... und wie lange macht es bis du kein Systemupdate mehr bekommst?

Und dann sach ich nur: Ein Benchmark Score von satten 4145 Punkten ... schnarch ....

https://benchmarks.ul.com/compare/best-tablets
J*B*S - Trumpet - Flugelhorn - Cornet - Mouthpiece
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6220
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von Bixel »

Verdammt. Ich nutze seit drei Jahren regelmäßig und pannenfrei ein knapp € 200.- teures 13.3-Zoll-Tablet der Marke TrekStor (ausschließlich) als Notenmappenersatz mit Android 6 und MobileSheets, Benchmark Score mutmaßlich dreistellig.
Zuvor hatte ich fünf Jahre lang problemlos ein ähnliches Tablet mit Android 4 für (ausschließlich) diese Zwecke genutzt.

Welche Premium-Gigs gehen mir möglicherweise infolge Benchmark-Score- und OS-Defiziten seit Jahren regelmäßig durch die Lappen? :-|

@orlando_macioso: Gib doch ruhig den Benchmark Score deines Schmuckstücks bekannt - die Investition soll sich für dich doch schließlich auszahlen. :P
Rausgehen ist wie Fenster Aufmachen, nur viel krasser.
Benutzeravatar
orlando_furioso
Unverzichtbar
Beiträge: 1085
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 23:42
Meine Instrumente ..: J*B*S - tp B
J*B*S - flh B
YTR 946 Vorserie
YTR 6810
etc.

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von orlando_furioso »

Top of the List!

Aber ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich es mir im letzten Jahr vor allem für den Online-Unterricht gekauft habe. Und wenn du (zumal über Jitsi) die gesamte Trumpet-Line einer Bläserklasse im Unterrichtsraum hast brauchst du einfach eines ... Benchmark-Punkte bis zum abwinken ...

Wenn man ausschließlich eine digitale Notenmappe mit sich rumträgt gibt es durchaus Alternativen – aber wenn man den Preisunterschied zwischen einem S7 und einem iPadPro anschaut wäre das beim dem Leistungsunterschied und der Halbwertszeit für mich persönlich keine Alternative.

Ich hab euch aber trotzdem lieb. *Smiley mit Herzchen*
J*B*S - Trumpet - Flugelhorn - Cornet - Mouthpiece
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6220
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von Bixel »

OT: Ich unterrichte ebenfalls seit geraumer Zeit (ausschließlich) online, käme aber im Leben nicht auf die Idee, dies mittels eines 13-Zoll-Displays tun zu wollen. Da tue ich mich mit meinem mittelalten Windows10-Rechner samt großzügigem Display (sowie einem halbwegs aktuellen Audio-Interface und einem flinken Internetanschluss) doch erheblich leichter.
Jitsi nutze ich ebenfalls, jedoch nur für Video. Für Audio gibt es - zeitgleich mit Jitsi-Video - deutlich bessere Übertragungswege. -> Empfehlung: sonobus.net :idea:
Rausgehen ist wie Fenster Aufmachen, nur viel krasser.
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 838
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Tp..Getzen, Yamaha, Olds
Flgh...Yamaha
Ventiltrompete...Weril
Tenorhorn...
E-Bass.... Fender, Yamaha, Höfner
Git...Fender, Epiphone
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von ttrumpett »

Hallo zusammen
Könnt Ihr mir mal ne Empfehlung geben?
Möchte mir ein tablet als Notenmappenersatz zulegen.
Und ne software....
Das Ding soll nur eins können
Viel Notenblätter speichern und gut und hell anzeigen.
Benchmark etc. Egal!
Möglichkeit für Konzerte ne setlist einzugeben, damit ich nicht lange suchen/rumblättern muss.
Display möglichst gross, (also nicht 10 zoll o.ä.) da meine Augen leider nicht mehr so gut sind wie früher...(jaja das Alter🙄)
Ich sage es gleich, ich bin nicht so der Comuter- Nerd
Soll heissen.
Software sollte (sehr) einfach zu bedienen sein.
Akku muss ein langes Konzert (5 Std) überstehen ohne rum zu mucken....(wobei ich da auch evtl. ein powerpack dran hängen könnte?)
Und zuguterletzt
Nicht so teuer...möchte da keine 1000.-Euro für ausgeben.
Danke im Voraus
Peter
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 4629
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von Dobs »

orlando_furioso hat geschrieben: Donnerstag 8. Juli 2021, 17:43 ... und wie lange macht es bis du kein Systemupdate mehr bekommst?

Und dann sach ich nur: Ein Benchmark Score von satten 4145 Punkten ... schnarch ....

https://benchmarks.ul.com/compare/best-tablets
Angesichts der Tatsache, dass sich seit meiner Anschaffung eines simplen 13.3 Zoll Android Tablets vor etwa 8 Jahren (https://trompetenforum.de/TF/viewtopic.php?f=9&t=25954) keine Deiner in diesem und in jenem Thread verbreiteten Schreckensszenarien je auch nur annähernd realisiert haben, wirst Du es mir sicher nachsehen, dass ich auch dieser Weissagung die Beachtung schenke, die sie verdient.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
Benutzeravatar
hamaberlin
PowerPoster
Beiträge: 51
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2004, 09:49
Meine Instrumente ..: Windisch B Bj 89
Getzen Eterna Trp B Bj 79
Yamaha FH 631
Yamaha Cornet YCR733 & 731
Getzen Eterna Cornet 800
Connstellation 38b (Bj 63) und 36b (Bj 65)
Getzen Eterna C
Cortois Evolution II
Getzen Eterna Flgh 4v
Conn 40K Bj 23 Sousaphone
Conn 3j C-Tuba
Weltklang Bb Tuba 4v
Conn Connstellation Euph Bj 65
Bach 50B
Conn Tenorposaune & 88H Bj 63
Wohnort: Kassel / Berlin

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von hamaberlin »

So langsam kommen ja portable Monitore in Preisregionen, wo man sich das als Alternative zu einem Tablet überlegen kann. Die aktuellen Smartphones haben genügend Kapazität und Power, um die Notensammlung zu beherbergen und zu präsentieren, ein USB-C Kabel zu einem fast 16 Zoller, der zudem angeblich über eine Power-Bank betrieben werden kann, das hört sich erst mal gut an. Es gibt auch Monitore mit eingebautem Akku, etwas teuer dann. Hat mit einer solchen Kombination schon jemand Erfahrungen gesammelt?

Viele Grüße
Harald
( der schon mit einem 13 Zoll Tablet probiert hat, zu schlank mit 16:9 und einem 10 Zoller, zu klein und anstrengend für mein Alter... )

PS: inspiriert durch:
https://www.amazon.de/Portable-Monitor- ... igest_pe_t
Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 6220
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente ..: bezahlt

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von Bixel »

Die Verwendung eines "externen" Monitors am Smartphone würde bei mir unter anderem daran scheitern, dass dann (mutmaßlich) keine Bearbeitung der Notenblätter via Touchscreen in der von mir außerordentlich geschätzten Software MobileSheets möglich wäre.

Mit meinem Android-13-Zöller (16:9) komme ich schon einige Jahre bestens zurecht.
Durch die "Beschneiden"-Funktion in MobileSheets lassen sich die Noten in der Regel sogar (geringfügig) größer als "in natura" darstellen.
Rausgehen ist wie Fenster Aufmachen, nur viel krasser.
dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1161
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Yamaha Costum Modell "Bobby Shew"
Marcinkiewicz silber Perinet 2x
Courtois B-Trompete versilbert ; keine genaue Bezeichnung bekannt; vermutlich aus den 1970-er Jahren
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The New Constellation"
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
Conn Connquest Trompete , Bj. 1957
Wohlrab Trompete Perinet
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
Conn 20 A Kornett versilbert Lange Bauart
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von dizzyoliver »

Ich habe selbst inzwischen ein Samsung A7 , ebenfalls mit Mobile Sheets, was mir auch ein Kollege empfohlen hat. Auch wenn ich damit erst noch ganz frisch mit arbeite, halte ich das für einen sehr sinnvollen Fortschritt gegenüber dem Herumtragen diverser Notenmappen für diverse Auftritte mit diversen Bands. Endlich bin ich den ganzen Scheiß wie Notenständer, Mappen, usw. los. Nur noch das Ding unterm Arm klemmen und den Tablet-Halter mit Stativ nehmen, fertig ist das Ganze. Und spielen können sie jetzt fast was sie wollen, die Noten sind schnell verfügbar.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 4629
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Meine Instrumente ..: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von Dobs »

Das war auch meine wesentliche Motivation. Ich hatte zu der Zeit relativ viele Konzerte und Gigs gespielt und diese ewige Sortiererei, Ausheften, Einheften, nicht wiederfinden, Noten vergessen, bei mehreren Bands hat mich irgendwann so genervt, dass ich eine Lösung brauchte. Jetzt hab ich Ruhe. Und die Setliste ist mit ein paar Fingerbewegungen erstellt. Auf einen Tablethalter verzichte ich aber und nehme einen normalen (stabilen) Notenständer, weil es doch mal sein kann, dass man die Papiernoten des Kollegen spielen muss oder ein neues Stück aufgelegt wird. Und die zusätzliche Ablagefläche auf dem Pult kann man auch ganz gut nutzen.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
dizzyoliver
Unverzichtbar
Beiträge: 1161
Registriert: Freitag 27. Februar 2009, 13:10
Meine Instrumente ..: Selmer London Invicta Silber
Yamaha Costum Modell "Bobby Shew"
Marcinkiewicz silber Perinet 2x
Courtois B-Trompete versilbert ; keine genaue Bezeichnung bekannt; vermutlich aus den 1970-er Jahren
Olds Ambassador 1974/1975
Roland Meinl Super Deluxe "The New Constellation"
Kühnl&Hoyer Present Perinet Trompete
Jupiter Tribune 1607
Jupiter 1100 mit GM-Mundrohr
Conn Connquest Trompete , Bj. 1957
Wohlrab Trompete Perinet
Amrhein USA
Getzen 300 mit 25 Grad-Nach-Oben-Trichter (Umbau)
Getzen 400
Olds Ambassador Kornett Bj.1967
Conn 20 A Kornett versilbert Lange Bauart
B&S Challenger Elaboration 3148/2 Perinet-Flügelhorn
Jupiter Taschentrompete

Re: Tablet als Notenmappenersatz

Beitrag von dizzyoliver »

Nun, ich habe im Auto nach wie vor zwei Notenständer liegen. Doch ich wollte auch dieses Teil nicht mehr dabei haben. Als Reserve ist das Okay, die Dinger nehmen wenig Platz weg. Doch gerade die Stücke, die man in diversen Tonarten spielen muss, etwa wegen der Sängerin A oder B, machen das Tablet zur runden Sache. Und wie Du es geschrieben hast, das ständige Notensortieren, das ist mir die letzten Jahre (selbst letztes Jahr habe ich noch bis eine Woche vor dem Lockdown munter spielen können) doch gewaltig auf den Senkel gegangen.
Was ein richtiger Musiker sein will,der muss auch eine Speisekarte komponieren können (Richard Strauss)
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste