Trompete und Waldhorn

Ansatzfragen, Welche Methode ist die beste,
Probleme, Gundlegende Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

Tobas
PowerPoster
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 30. April 2006, 21:19
Wohnort: Kalterherberg (Aachen, Monschau)

Beitrag von Tobas » Donnerstag 19. Juli 2007, 15:45

BlowDeep hat geschrieben: Ich finde es ziemlich kompliziert, 2 Blasinstrumente GLEICHZEITIG zu spielen :lol: :lol:
Ich stelle es mir auch schwierig vor, da man für das Waldhorn zwei hände braucht und für die Trompete eine: macht 3 Hände...ich schaff das nicht...
Grundsätzlich ist es kein Problem, zwei Instrumente zu beherschen. Egal was es ist. Du kannst auch Holz gleichzeitig mit Trompete beherschen.
http://www.heimatecho.com

Und eines Tages hatte ich einen Blechreiz...

Anonym0925_2
Unverzichtbar
Beiträge: 566
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 12:38

Beitrag von Anonym0925_2 » Donnerstag 19. Juli 2007, 18:03

ABC hat geschrieben:soweit ich weiß, spielt David Guerrier nicht mehr Trompete. Mit der Begründung, dass er schon alles spielen kann, war es ihm zu langweilig, und jetzt spielt er Horn.

LG, ABC
Sicher spielt er noch Trompete.
Was ich aber weiß ist, dass er Wiener Horn in Wien dazustudiert, weil das schwieriger ist als das Doppelhorn.

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Beitrag von buddy » Donnerstag 19. Juli 2007, 20:49

Das hört sich aber weniger nach Liebe zur Musik an als nach Kampfansage in olympischen Disziplinen (oder einfach nach Geltungssucht). Ein Instrument zu spielen "weil es schwieriger ist als..", tut mir leid, aber da gruselt es mich.

Deakt_20110609
SuperPoster
Beiträge: 226
Registriert: Dienstag 31. Oktober 2006, 13:26
Meine Instrumente: Trompeten

Beitrag von Deakt_20110609 » Freitag 20. Juli 2007, 16:53

@buddy:

ich glaube was fanfarikuss (korrigier mich bitte, wenn ich falsch liege) meinte ist, dass man, wenn man wiener horn spielen will, extra studieren muss, auch nachdem man das doppelhorn praktisch perfekt beherrscht.

warum man dann wiener horn spielt? ganz einfach: weils besser klingt (genauso wie die wiener trompeten)



mfg
Fabs

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1225
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Trompete und Waldhorn

Beitrag von Blas! » Freitag 18. Mai 2018, 12:15

ABC hat geschrieben:soweit ich weiß, spielt David Guerrier nicht mehr Trompete. Mit der Begründung, dass er schon alles spielen kann, war es ihm zu langweilig, und jetzt spielt er Horn.

LG, ABC


David Guerrier spielt (immer noch) Trompete, und zwar dermaßen geil...

https://www.youtube.com/watch?v=ve5Ib_RNVhg

Wer so einen irrsinnig schönen Sound hat, braucht kein Vibrato.

Grüße
Blas!

Sandu
Unverzichtbar
Beiträge: 760
Registriert: Mittwoch 30. November 2005, 21:06
Meine Instrumente: Verschiedenes

Re: Trompete und Waldhorn

Beitrag von Sandu » Freitag 18. Mai 2018, 13:10

Blas! hat geschrieben:
ABC hat geschrieben:soweit ich weiß, spielt David Guerrier nicht mehr Trompete. Mit der Begründung, dass er schon alles spielen kann, war es ihm zu langweilig, und jetzt spielt er Horn.

LG, ABC


David Guerrier spielt (immer noch) Trompete, und zwar dermaßen geil...

https://www.youtube.com/watch?v=ve5Ib_RNVhg

Wer so einen irrsinnig schönen Sound hat, braucht kein Vibrato.

Grüße
Über schönen Sound lässt sich bekanntermaßen (nicht) streiten :wink:

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1225
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Trompete und Waldhorn

Beitrag von Blas! » Freitag 18. Mai 2018, 15:34

Sandu hat geschrieben:
Blas! hat geschrieben:
ABC hat geschrieben:soweit ich weiß, spielt David Guerrier nicht mehr Trompete. Mit der Begründung, dass er schon alles spielen kann, war es ihm zu langweilig, und jetzt spielt er Horn.

LG, ABC


David Guerrier spielt (immer noch) Trompete, und zwar dermaßen geil...

https://www.youtube.com/watch?v=ve5Ib_RNVhg

Wer so einen irrsinnig schönen Sound hat, braucht kein Vibrato.

Grüße
Über schönen Sound lässt sich bekanntermaßen (nicht) streiten :wink:
Stimmt. Vielleicht können wir uns aber darauf einigen, dass er einen irrsinnigen Sound hat. :D

https://www.youtube.com/watch?v=SQLHm_bu1IY

https://www.youtube.com/watch?v=CL68M1v8c0I

https://www.youtube.com/watch?v=NNwbfvXGHfo

https://www.youtube.com/watch?v=Ir1QORKOHBU
Blas!

juzi
PowerPoster
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 21:15

Re: Trompete und Waldhorn

Beitrag von juzi » Samstag 19. Mai 2018, 23:39

buccinator hat geschrieben:.....das ist ja eben die Gretchenfrage...( spätestens seit Ludwig Güttler... :wink: ). Also man geht inzwischen davon aus, dass die Bach'schen Hornpartien mehrheitlich wohl von Trompetern auf Corno da caccia ausgeführt worden sind. Die Frage ob rechts-oder linksgriffig ist dabei in jener Zeit natürlich noch nicht relevant gewesen....
Lieber Buccinator,
diese Aussage ist leider nicht Korrekt!
In Leipzig wurden alle bachschen Blechbläserpartien von Mitgliedern der Stadtpfeifferei ausgeführt, diese als Trompeter zu bezeichnen wird ihren Fähigkeiten bei weitem nicht gerecht.
Alle Stadtpfeiffer waren Multiinstrumentalisten (Streich, Holz, Blechblasinstrumente), sie mussten für die Stadtpfeifferprüfungen auf so ziehmlich jedem Instrument bestehen (Violine, Oboe, Traversflöte, Trompete, Waldhorn und Bassinstrumenten....), natürlich äusserten sich Talente später in Spezialisierungen.
Gottfried Reiche beispielsweise war auf Naturinstrumente (Trompete, Horn) und Zuginstrumente (Tromba da Tirarsi, Corno da Tirarsi, Altposaune) spezialisiert.
Man kann davon ausgehen, das zu Beginn des 18 Jh. an vielen Orten Hornpartien von Hoftrompetern gespielt wurden (jedoch nicht bei Bach). Professionelle Hornisten tauchen meines Wissens erstmals um 1710 am Dresdner Hof auf....
Gruss juzi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], SemrushBot [Bot] und 6 Gäste