Callet Sima

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Peter
NormalPoster
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 17:00
Meine Instrumente ..: van Laar B7
Bach Stradivarius New York
van Laar Flügelhorn
Wohnort: Berlin

Callet Sima

Beitrag von Peter » Sonntag 21. Juni 2009, 16:02

Kennt jemand die neue Jazz-Trompete von JEROME CALLET SIMA ? Wie klingt sie? Von welcher Qualität ist der Ventilblock? Welche Erfahrungen also ?

baldici
SuperPoster
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Januar 2005, 15:28
Meine Instrumente ..: Jupiter Tribune JTR-1000R, JFH-1100R
Wohnort: Wien

Re: Callet Sima

Beitrag von baldici » Montag 22. Juni 2009, 15:41

Keine Erfahrungen, aber gebaut wird sie von Kanstul. Von daher würde ich mir über die Qualität der Ventile etc. keine Sorgen machen. :)

Peter
NormalPoster
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 17:00
Meine Instrumente ..: van Laar B7
Bach Stradivarius New York
van Laar Flügelhorn
Wohnort: Berlin

Re: Callet Sima

Beitrag von Peter » Mittwoch 3. Februar 2010, 19:04

Um es gleich zu sagen: ich habe jetzt die Sima. Und vielen Dank für alle Antworten. Die handwerkliche Verarbeitung (Kanstul) kann sich mit allen europäischen Meisterinstrumenten messen. Auch die Versilberung, die bei den ersten Exemplaren kleine Mängel aufwies, ist inzwischen perfekt. Der Klang ist für kleinere Ensembles,Combos perfekt: weich, intim, auch strahlend, hell, nie hart. Töne rasten gut ein, bis C4 problemlos. Da man den Stimmzug recht weit ausziehen muss, sind Intervallsprünge oft schwierig. Das Instrument hat eine Medium-Bohrung, was den etwas kleinen Sound erklären mag, und für eine BigBand, in der Lautstärke gefordert ist, nicht unbedingt die beste Wahl ist. Ich spiele sie in einer BigBand. Auch die früheren Callet-Trompeten mit anderen Namen, sollen, wie ich gehört habe, sehr gut gewesen sein; man findet sie manchmal noch bei Ebay. Der Preis ist in US-$ angemesssen. Allerdings kommen in unserem Deutschland noch Mwst. und Zoll dazu - (man muss ja dankbar sein, dass nicht auch noch Öko- und Energiesteuer drauf kommen!).

Benutzeravatar
ASAVIOR
NormalPoster
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 25. Dezember 2009, 18:57
Meine Instrumente ..: Yamaha 6310

Re: Callet Sima

Beitrag von ASAVIOR » Mittwoch 3. Februar 2010, 20:21

Hallo Peter.
Die Callet Trompeten waren und sind sehr gut.
Letztendlich liegt es auch daran,dass Callet lange Zeit mit Callicio gearbeitet hat.
Für wahr,Callicio ist eine gute Adresse um viel zu lernen.
Über die M-Bohrung würde ich mir keine Gedanken machen.Ich selber spiele eine Trompete mit M- Bohrung und dieser junge Mann zeigt in beeindruckender Weise, dass auch Lead mit einer M-Bohrung kein Problem darstellt.
http://www.youtube.com/watch?v=kgjHskbw ... re=related :wink:
Nur die Toten kehren nicht zurück
(Il n'y a que les morts qui ne reviennent pas).
(Bertrand Barere)

Peter
NormalPoster
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 17:00
Meine Instrumente ..: van Laar B7
Bach Stradivarius New York
van Laar Flügelhorn
Wohnort: Berlin

Re: Callet Sima

Beitrag von Peter » Donnerstag 4. Februar 2010, 15:28

Hallo Asavior,
das ist beeinddruckend, wie Ferguson, - auf einer M-Trompete, wahrscheinlich auch ein sehr flaches Mundstück ?, - spielt da Scott Englebright?
Grüsse
Peter

Benutzeravatar
Puukka
Besonders Verdient gemacht
Beiträge: 4719
Registriert: Dienstag 11. Januar 2005, 23:55
Meine Instrumente ..: K&H Topline
Wohnort: Krems an der Donau

Re: Callet Sima

Beitrag von Puukka » Donnerstag 4. Februar 2010, 15:44

Oft wird der höhere Widerstand der M Bohrung durch andere Komponenten kompensiert.
CONN Connstellation, Yamaha Bobby Shew: kleine Bohrung, weiter Becher.
Herbert
Schilke 11C2
K&H Topline

Peter
NormalPoster
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 17:00
Meine Instrumente ..: van Laar B7
Bach Stradivarius New York
van Laar Flügelhorn
Wohnort: Berlin

Re: Callet Sima

Beitrag von Peter » Montag 12. Juli 2010, 18:37

...Herb Alpert spielt auch auf der SIMA ! :argh:

Benutzeravatar
Zap
ExtremPoster
Beiträge: 423
Registriert: Dienstag 29. November 2005, 01:37
Wohnort: Aachen

Re: Callet Sima

Beitrag von Zap » Dienstag 13. Juli 2010, 10:49

Peter hat geschrieben:Hallo Asavior,
das ist beeinddruckend, wie Ferguson, - auf einer M-Trompete, wahrscheinlich auch ein sehr flaches Mundstück ?, - spielt da Scott Englebright?
Grüsse
Peter
Ist zwar ein alter Thread, aber um Irritationen zu vermeiden:
Ja, das ist Scott Englebright, aber der spielt eine ganz normal Bach 37 ML, und ja, mit einem sehr flachen Marcinkiewicz E14 ("Shew 1").
Gärtner&Thul Bb: Curry 1BC, Marcinkiewicz E9.1
ZKF 1525: GR 67FL
YCR 4330GS: RW3
YCR 8620S, F. Besson Bb/A: Tilz Custom

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste