Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Welches sind die besten ?

Moderator: Die Moderatoren

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente: Allerlei Blech

Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von Cavaillé » Dienstag 20. Juli 2010, 22:06

Hallo Leute,

interessiere mich schwer für eine Eb/D-Trompete. Ich weiß, das Thema gab es schon aber nicht zur Frage Bach Strad. 189. Interssiere mich für ein Kombimodell, da ich gerne Haydn/(Hummel) aber auch Barockwerke (größerer Sound) probieren möchte
Dazu folgende Fragen:
Bläst von Euch jemand so ein Modell ? Wäre für mich als Amateur besser erschwinglich als die Schilke E3/L und gefällt mir vom Aussehen besser.
Wo kann man die mal anspielen ? Thomann z.B. hat sie nicht.
Sind die Strads in Deutschland nicht gefragt, wenn ja warum nicht ?
Alternative Schilke vs. baugleiche Kanstul (Lang- oder Kurzmodell)

Bitte keine Grundsatzdiskussionen und wohlmeinende Ratschläge, ob ein Amateur sowas überhaupt braucht, habe ich schon jede Woche mit meiner Frau :argh: .

Freue mich schon auf Eure Antworten

Gruß, Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

exilwesterwälder
SuperPoster
Beiträge: 231
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 13:31
Meine Instrumente: Spada-Bach B
Spada-Schilke B
Kanstul-Besson Breveté B
Calicchio 1S B
Schilke B5
Holton LT101 B
Ganter G7a B
Spada-Bach C L239
Spada-Bel Canto Es/D
Spada Piccolo A/B
Selmer Hoch G
Münkwitz Barocktrompete
LA-Benge 8 Kornett
Besson Breveté Flügelhorn
Couesnon Monopole Conservatoire Flügelhorn
Wohnort: Rheinhessen

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von exilwesterwälder » Mittwoch 21. Juli 2010, 08:56

Hallo Thomas,
habe Dir eine PN geschickt.
Gruß,
Stefan
"Trompeter sind Alchimisten. Sie machen aus Blech Gold." (Herb Alpert)

FlüTro
Unverzichtbar
Beiträge: 2835
Registriert: Montag 28. November 2005, 21:34
Kontaktdaten:

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von FlüTro » Mittwoch 21. Juli 2010, 15:01

Kanstul & Weril sind baugleich.
Habe eine Weril lackiert und die ist sehr gut.
Getestet von einem high-end-Könner,
wirklich in allen Tonarten und Registern und Intervallen usw.
Note sehr sehr gut.

Peter

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente: Allerlei Blech

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von Cavaillé » Donnerstag 22. Juli 2010, 07:55

Herzlichen Dank für Eure Meinungen, v.a. auch per PN, sehr hilfreich, insbesondere die Bemerkung mit der Serienstreuung bei Bach.

Wüßte aber gerne noch mehr zu Bezugsquellen und deren effizientem Management d.h. wie kann ich mir in kürzester Zeit einen Blasüberblick über verschiedene Modell verschaffen, sprich auf meiner geplanten Reise von Lübeck in den Süden überlege ich bei Thomann vorbeizufahren und zu testen (hier gibt es Kanstul, Schilke und Yamaha, leider keine Bach). Auf der Website von FMB habe ich auch keine Bach Eb/D gesehen.
Also wo sind die Großen mit den vielen Testmöglichkeiten ? War schon bei Amrein in Lübeck (sehr zu empfehlen !!), der hat sehr gute selbst gebaute Eb Trompeten, die aber für mich nicht erschwinglich sind, die 4 ventilige Schilke Eb ging irgendwie nicht gut los, zur Ansicht möchte er nicht bestellen, da er dann auf der Ware sitzen bleibt.
Also Impulsfrage erneut: Wo geht ihr hin zum Testen, oder wo lasst Ihr was zur Ansicht kommen ?

Herzliche Grüße und Dank

Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

Benutzeravatar
RealC
Unverzichtbar
Beiträge: 1483
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 15:03
Meine Instrumente: -

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von RealC » Donnerstag 22. Juli 2010, 08:43

Guten Morgen!

Das ist in dem Sektor außerordentlich schwierig.

Thomann sollte eigentlich das meiste auf Lager haben. War schon mehrmals bei FMB; die haben immer eine E3L dort, eine Yamaha und mit Glück noch ein weiteres Instrument. Selbst deren Laden verkafuft lt. Herr Schröder im Jahr (!) weniger als 2 Hand voll Es/D Trompeten. Und die Leute, die sowas tatsächlich neu kaufen, sind normalerweise Profis, die genau wissen, was sie möchten und die Instrumente schon von Kollegen kennen.

Wenn Dir die E4L zu früh zumachte, probiere einmal irgendwie die B&S 3116/2 und die Bach aus, die klingen etwas dunkler und haben mehr Kern sowie ein offeneres Spielgefühl.

Die Weril ist (neu!) für den Preis sicher eine Überlegung wert, wenngleich sich Jack Kanstul äußerst von dem Instrument als Verwandtem der CCT-923 seines Vaters distanzierte und behauptete, mehr als die Specs hätten die Instrumente nicht gemein.

Wenn du ein offeneres Spielgefühl als Schilke möchtest, kannst du schonmal von deiner Liste streichen: Yamaha 6610, 9610, Stomvi BTS, Elite und Master sowie die alten Selmer und Courtois Modelle sowie die Selmer 365E.

Was du dir anschauen / spielen solltest: B&S, Kanstul (fast wie eine C-Trompete), Bach, Weril (?), Blackburn (kenne ich leider nicht, man hört aber in den USA viel gutes über die Es).

Deakt_20120717
Unverzichtbar
Beiträge: 1336
Registriert: Samstag 20. August 2005, 11:21
Meine Instrumente: nnn

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von Deakt_20120717 » Donnerstag 22. Juli 2010, 15:07

Spada!

Benutzeravatar
RealC
Unverzichtbar
Beiträge: 1483
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 15:03
Meine Instrumente: -

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von RealC » Donnerstag 22. Juli 2010, 15:21

da hatter recht...

bei vioworld stand letztens sogar eine Spada drin mit Bach und Schile Teilen. Sicher einen Versuch wert. Lag knapp unter 2000 Euro.

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente: Allerlei Blech

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von Cavaillé » Donnerstag 22. Juli 2010, 15:54

Jetzt kommt ja richtig Musik rein...Danke für die vielen Reaktionen und differenzierten Vorschläge !!

Spada: reden wir davon http://www.spadamusic.ch/content/defaul ... txtCatID=5 oder davon http://www.spadamusic.ch/content/defaul ... txtCatID=7 ??
Was kostet denn sowas ? Gebraucht habe ich die fast noch nie gesehen. Wie klingt sie denn ? Eher dunkel wie eine C-Trompete oder eng, strahlend, geht sie schnell zu ? Wo kann man die probieren ? Zur Ansicht schicken lassen ?

Es drängt sich auch die Frage auf, wie seid Ihr eigentlich an Eure Eb/D Trompeten gekommen ? Jahrelanges Ausprobieren viele km gefahren zu allen möglichen Musikhändlern oder viele hundert € für Porto hin- und herschicken ?
Habt Ihr auf eine differenzierte Empfehlung gekauft wie die von Daniel ?

Dank und Gruß, Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente: Allerlei Blech

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von Cavaillé » Donnerstag 22. Juli 2010, 15:58

Ach so, nochwas... Gibt es eigentlich grundsätzliche Unterschiede zwischen Langmodellen (Bach 189) und Kurzmodellen (Schilke E3/L) ?
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

buddy
Unverzichtbar
Beiträge: 7130
Registriert: Samstag 7. April 2007, 16:50
Meine Instrumente: Yamaha, Kanstul, Bach

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von buddy » Donnerstag 22. Juli 2010, 16:17

Cavaillé hat geschrieben:...für mich als Amateur besser erschwinglich als...
Hier gibt es eine Kanstul 923 recht günstig:
http://www.ricardo.ch/kaufen/musik-und- ... 613452380/
Wenn sie im beschriebenen Zustand ist, kannst Du mit ihr in Ruhe auf ein passendes Angebot warten und hast bei allen weiteren Tests eine Referenztrompete dabei, gegen die Du sämtliche Feinheiten vergleichen kannst.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Du einen großen Verlust machst, wenn Du sie in ein paar Monaten wieder verkaufen willst.

Deakt_20120717
Unverzichtbar
Beiträge: 1336
Registriert: Samstag 20. August 2005, 11:21
Meine Instrumente: nnn

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von Deakt_20120717 » Donnerstag 22. Juli 2010, 18:07

Hallo Thomas,

Der Spada baut/stellt Dir die Trompete zusammen die Du willst oder brauchst!
Das geht nur bei Ihm in Burgdorf. Kostet auch einige Fränkli, allerdings bekommst Du eine Trompete, die
viel besser/verbessert ist als eine nackerte/orginale Bach.
Die Trompete passt dann zu Dir, damit letztlich auch wieder preiswert.
Man/frau lässt sich einmal im Leben beim Spada was bauen, das passt dann, entsprechend sind Gebrauchte rar!

Gruss
Jörg

Hier was interessantes, rar, aber preislich abgespaced!
http://www.akkordeonangebote.de/Blasins ... sp?Nr=1174

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente: Allerlei Blech

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von Cavaillé » Montag 26. Juli 2010, 15:45

Das klingt alles sehr gut, aber ich werde für ein "Gelegenheitsinstrument" soviel Geld nicht aufwenden. Was kosten denn die Standard Trompeten Eb/D von Spada, die ich verlinkt habe ?
Gibt es weitere Anbieter für Drehventil Eb/D, habe kürzlich bei exbrass auf der homepage sowas gesehen, war dann aber nicht mehr vorhanden (nur noch D oder Eb).
Und dann nochmal die Frage Unterschied Lang- oder Kurzmodell ?
Falls nicht weitere Superideen von Euch kommen, werde ich wohl zuerst die Schilke und die Kanstul testen, ggf. von Thomann schicken lassen, dann ggf. überlegen, ob es eine gebrauchte Schilke wird.

Dank und herzliche Grüße

Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

Benutzeravatar
RealC
Unverzichtbar
Beiträge: 1483
Registriert: Mittwoch 24. August 2005, 15:03
Meine Instrumente: -

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von RealC » Montag 26. Juli 2010, 16:06

B&S schließt du kategorisch aus? sollte man bei dem preis nicht tun und ich kenne zumindest die meisten es / d trompeten im vergleich...

auch mal bei brassreview schauen!

Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 20:21
Meine Instrumente: Allerlei Blech

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von Cavaillé » Montag 26. Juli 2010, 20:08

Das ist gut. Ich schließe gar nichts aus, es muss nur neben einer vollen 50h Woche realisierbar sein.
Also nochmal systematisch und umfassend zu Eb/D Trompeten bitte beantworte(t) mir doch zu den jeweiligen Modellen folgende Fragen

a) Pro/Contra
b) Bezugsquelle/wo kann man sie zur Ansicht schicken lassen

1. Bach Strad 189
2. Kanstul Kurzmodell
3. Kanstul Langmodell
4. Schilke E3/L
5. B & S
6. Drehventiler

Habe ich noch was vergessen ?
Wie lange habt Ihr Euch mit dem Thema beschäftigt ? Warum wurde es dann das jeweilige Instrument ?

Dank und Gruß aus Lübeck

Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel

TrompeteRT
Unverzichtbar
Beiträge: 829
Registriert: Montag 27. August 2007, 20:49
Meine Instrumente: >--III--(

Re: Eb/D-Trompete Bach Stradivarius

Beitrag von TrompeteRT » Montag 26. Juli 2010, 20:56

Hallo Thomas,

die B&S kann ich empfehlen:

http://trompetenforum.de/TF/viewtopic.php?f=31&t=13162

Habe mich einige Zeit mit dem Thema beschäftigt und habe Schilke, Yamaha und B&S getestet. Mein Tipp: Nimm auf jeden Fall ein Modell mit 2 Schallbechern. Die Trompeten, die ich getestet habe, bei denen nur die Züge gewechselt werden konnten, waren intonationsmäßig vergleichsweise schlecht.

Die B&S ist verhältnismäßig günstig und m.E. sehr gut.

Bei Musik Gillhaus in Freiburg (http://www.musik-gillhaus.de) gibt es derzeit eine günstige gebrauchte B&S (auf der homepage unter "Instrumente-Gebraucht&Ausstellungsinstrumente"). Gillhaus verschickt auch zum Testen. Am besten mal anrufen und den (überaus kompetenten und freundlichen )Herrn Binger verlangen.

LG
TrompeteRT

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste