Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Hier geht`s um die klassischen Stücke,Märsche,Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

Trpt.
PowerPoster
Beiträge: 95
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 10:54

Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von Trpt. » Donnerstag 4. August 2011, 18:36

Gábor Tarkövi - Konzertmitschnitt (Tokio 2010)

Klangkultur in Reinform...













TrompeteRT
Unverzichtbar
Beiträge: 829
Registriert: Montag 27. August 2007, 20:49
Meine Instrumente: >--III--(

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von TrompeteRT » Donnerstag 4. August 2011, 21:56

Das ist Trompetenkunst in Vollendung - ich bin hin und weg.

Vielen Dank für den Hinweis, lieber Trpt.

:gut:

Trpt.
PowerPoster
Beiträge: 95
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 10:54

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von Trpt. » Donnerstag 4. August 2011, 23:54

Schau mal hier ab 3:30 min, da erklärt er Elīna Garanča den feuchten Ansatz.

:mrgreen:


TrompeteRT
Unverzichtbar
Beiträge: 829
Registriert: Montag 27. August 2007, 20:49
Meine Instrumente: >--III--(

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von TrompeteRT » Freitag 5. August 2011, 06:21

Sie scheint auch ganz hin und weg zu sein :wink:

TrompeteRT
Unverzichtbar
Beiträge: 829
Registriert: Montag 27. August 2007, 20:49
Meine Instrumente: >--III--(

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von TrompeteRT » Freitag 9. September 2011, 13:54

Bitte nicht verpassen:

http://www.digitalconcerthall.com/de/konzert/2457

LG
TrompeteRT

DisbertMcClinton
SuperPoster
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 20:45

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von DisbertMcClinton » Mittwoch 12. Oktober 2011, 07:21

Kunst kommt eben doch von Können..

gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 622
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von gozilla » Dienstag 18. Oktober 2011, 11:01

Servus Gemeinde,
ich hatte unlängst das Vergnügen den Meister in der Philharmonie mit der selten gespielten Urfassung der 1ten Mahlers zu hören ...was ansich ja schon sehr fein ist für die Trompete und gerade der 2te Satz ("Blumine") ist ja quasi ein halbes Trompetenkonzert...

...was soll ich sagen ... der Normalsterbliche kann da seine Tröte an den Nagel hängen...werde mir sobald als möglich mal einen Workshop mit Herrn Tarkövi gönnen und schauen wie das so ist ;-)

Gruß G

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1249
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von Blas! » Montag 14. Oktober 2013, 23:54

Interessantes Interview mit Tarkövi:

http://www.tarkoevigabor.com/wp-content ... arkovi.pdf

Nicht bekannt war mir bislang, dass sich Tarkövi in der letzten Runde seines Probespiels um die Solostelle in Berlin gegen Jeroen Berwaerts durchgesetzt hat (und zuvor auch gegen Guillaume Jehl, der aktuell 2. Trompete bei den Berlinern spielt)

Gruß
Blas!

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1249
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von Blas! » Samstag 4. Januar 2014, 17:54

Hallo zusammen,

neue Tarkövi-CD:

http://www.tudor.ch/produktinfo.php?id= ... 3ll0rxa@xX

Grüße
Blas!

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1249
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von Blas! » Mittwoch 27. August 2014, 16:09

Digital Concert Hall (Konzertarchiv, 25.04.14):

Hans Werner Henze, Requiem Neun geistliche Konzerte für Klavier solo, konzertierende Trompete und großes Kammerorchester

Hört euch das an. Der absolute Tarkövi-Hammer. Wahnsinn, was der da spielt (-> Rex tremendae, Lacrimosa, Sanctus).

:verbeug: :verbeug:
Blas!

ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 741
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente: Eclipse MR
Burbank 6*
Jupiter JFH 846
Schenkelaars Sapphire Flh
Meister A. Wolfram Drehventil B-Trompete
Wohnort: Zypern

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von ulli926 » Donnerstag 28. August 2014, 23:36

Ich war da. War "Late Night", d.h. alle Tickets € 10,- mit freier Platzwahl.
Aber, da ich den Henze noch nicht kannte, empfand ich das als ziemlich schwere Kost. Fuehlte mich ueberwaeltigt von der Virtuositaet und den transportierten Emotionen. Ist ja wohl ein Requiem fuer den an Aids verstorbenen Freund.
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein

Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1249
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von Blas! » Freitag 29. August 2014, 11:48

ulli926 hat geschrieben:Ich war da. War "Late Night", d.h. alle Tickets € 10,- mit freier Platzwahl.
Aber, da ich den Henze noch nicht kannte, empfand ich das als ziemlich schwere Kost. Fuehlte mich ueberwaeltigt von der Virtuositaet und den transportierten Emotionen. Ist ja wohl ein Requiem fuer den an Aids verstorbenen Freund.
Schwere Kost, das finde ich auch. Aber man kann sich "ranhören". Abgesehen davon finde ich die trompeterische "Leistung" von Tarkövi unglaublich. Der Part ist nicht nur hoch, sondern es gibt auch ganz wenige Pausen, er muss über unwahrscheinlich lange Passagen "dranbleiben".

Ich wage mal zu behaupten, dass die allermeisten Trompeter (auch viele der sehr guten Profi-Kollegen von Tarkövi) bei diesem Trompetenpart schlicht und ergreifend irgendwann "einbrächen". Bei Tarkövi sieht man, dass er angestrengt ist, man hört es aber nicht. Er spielt ellenlange hohe Passagen, spielt dann nahtlos in die Normallage und wieder hoch und er klingt dabei immer frei und entspannt, so als hätte er gerade erst (ausgeruht) zu spielen begonnen.

Das ist wirklich ganz große Weltklasse. So etwas ist nur möglich, wenn die Blastechnik auf höchstem Niveau perfektioniert ist und (muskulärer) Aufwand nur dort und nur in dem Maß betrieben wird, wo/wie er zum Spielen des Stückes unbedingt notwendig ist. Weiter muss die Fähigkeit perfektioniert worden sein, die Muskulatur während sehr kurzer Pausen maximal zu entspannen und sich blitzartig wieder zu erholen. Beeindruckend.

:verbeug:

Das ist es m.E., woran es zu arbeiten gilt. Einer meiner ersten Lehrer sagte mal zu mir (hoffentlich überspitzt und ich hoffe, dass es sich seither bei mir ein klein wenig in eine richtigere Richtung entwickelt hat): "Du betreibst beim Trompete spielen viel zu viel (körperlichen) Aufwand an den falschen und viel zu wenig an den richtigen Stellen; würde man dein Trompetenspiel auf das Öffnen einer Tür übersetzen, dann würdest du dir dabei die Schulter ausrenken und die Türklinke würde sich trotzdem kaum bewegen"...

:oops:
Blas!

vand
NormalPoster
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 16:18
Meine Instrumente: Trompete

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von vand » Montag 3. November 2014, 09:30


vand
NormalPoster
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 16:18
Meine Instrumente: Trompete

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von vand » Dienstag 4. November 2014, 16:34

Okay, neuer Versuch:

Gabor über Mundstücke, Schagerl und warum er Brandenburg Nr. 2 nicht spielt:


Blas!
Unverzichtbar
Beiträge: 1249
Registriert: Samstag 22. September 2012, 18:30
Meine Instrumente: Trompete, Piccolotrompete, Flügelhorn, Kornett, Eigenbau-Didgeridoo

Re: Gábor Tarkövi spielt Haydn, Albinoni, Arutjunjan,...

Beitrag von Blas! » Dienstag 4. November 2014, 20:49

@vand:

Wunderbar, vielen Dank!
Blas!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste