Stomvi Flex USA alternativer Vertriebsweg

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
shakuhachi
SuperPoster
Beiträge: 123
Registriert: Freitag 5. September 2008, 11:56

Stomvi Flex USA alternativer Vertriebsweg

Beitrag von shakuhachi » Freitag 13. Mai 2016, 09:33

Hallo zusammen,

aufgrund meiner überaus positiven Erfahrung gebe ich folgende Empfehlung für TrompeterInnen, die sich ein Somvi Flex Mundstück mit/ohne Coupler zulegen wollen.

Ich wollte unbedingt ein Stomvi GHM VR HG, nach dem selbst Jim Manley dieses Teil seinem JimFlex Mundstück vorzieht und mir empfohlen hat.
Die Flex-Produktlinie gibt es aber nur in USA.

Nach emails mit Jim und Kaspar Skinsnes von Stomvi - letzterer verwies mich auf die regionale Stomvi-Vertretung - habe ich Marc Pöthig kontaktiert,
der Gebietsrepräsentant von Stomvi Deutschland ist (Impressum von http://www.stomvi.de enthält seine email Adresse).

Herr Pöthig ist sehr verlässlich und reagiert immer umgehend auf email Anfragen. Er hat mir für obiges Mundstück einen Preis von 205,- EUR mit ca. 4 Wochen Lieferfrist angeboten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aber schon 2 Coupler für mein LynnFlex bei Thompson Music in USA bestellt, und wollte also nur das Mundstück ohne coupler.

Die Lieferung ging von USA über Spanien nach Ulm (Reisser Musik) und hat zwar etwas länger gedauert ca. 6 Wochen, aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zu frieden. Ein Preisvergleich mag dies unterstreichen:

Ein coupler kostet 25,- USD. Für zwei habe ich bei Thompson Music 83,94 USD mit Versand bezahlt. Thompson Music nutzt Fedex, womit die Ware mit Zollabwicklung bis an die Haustür geliefert wird. Das waren zusätzliche 28,91USD, welche auch eine Fedex Gebühr von ca. 12,- USD beinhaltet neben der Einfuhr-Umsatzsteuer. Der Vorteil: die Ware war binnen 7 Tagen an meiner Haustüre.

Hätte ich das obige Mundstück mit 3 couplern bei Thompson Music zu einem Preis von 225,- USD bestellt, wäre ich also ungefähr auf 326,- USD gekommen (33,- EUR Versand, 68,- EUR Zoll/Fedex Gebühr), also ca. 287,- EUR. Da ich aber dennoch auch noch 3 coupler erhalten habe, ist 205.- EUR ein sehr guter Preis.
Aber rechnet man selbst aus 225,- USD 3 coupler heraus (75,- USD), so kommt man über Thompson/Fedex auf ca. 230,- USD inklusive Zollabwicklung, also ca. 203,- EUR. Leider wurde mir das Mundstück ohne die drei coupler von Thompson für 200,- USD statt rechnerisch 150,- USD angeboten, und das wurde auch nach Rückfrage nicht korrigiert. Da habe ich dann lieber auf Herrn Pöthig von Stomvi Deutschland zurückgegriffen.

Also ich kann den Vertriebsweg über Herrn Pöthig nur empfehlen.

Benutzeravatar
mw1308
ExtremPoster
Beiträge: 299
Registriert: Montag 16. Mai 2005, 12:25
Meine Instrumente: Yamaha YTR-8345RG & RS trumpet
Dieter Otto flugelhorn
Yamaha Bobby Shew flugelhorn
Stomvi Master Titanium piccolo
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Stomvi Flex USA alternativer Vertriebsweg

Beitrag von mw1308 » Samstag 14. Mai 2016, 16:47

Dem kann ich nur zustimmen. Lieferung dauert zwar etwas (4 - 6 Wochen) aber Preis ist echt ok und auch die Kommunikation ist top.
Yamaha YTR-8345RG & RS Trp
Dieter Otto & Yamaha Flgh
Stomvi Master Titanium picc
GR mpc

OndraJ
ExtremPoster
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 16:11
Meine Instrumente: Yamaha

Re: Stomvi Flex USA alternativer Vertriebsweg

Beitrag von OndraJ » Mittwoch 9. Januar 2019, 08:00

Gibt es schon weitere Erfahrungen mit den Stomvi Flex Mundstücken?
Oder Langzeiterahrungen von den Nutzern?
Ich würde gern eines in der 7er oder 10,5er Größe probieren. Hat jemand ein solches zum Testen oder ev. zum Verkauf?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste