Piccolo Mundstück

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Piccolini
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 18:35
Meine Instrumente: B-Trompete Schagerl "Wien"
B/A-Piccolo Benge
Flügelhorn Kühnl&Hoyer 150G Custom Model

Piccolo Mundstück

Beitrag von Piccolini » Montag 31. Juli 2017, 19:33

Hallo zusammen,

ich spiele derzeit auf der großen auf einem Bach 7C und komme damit sehr gut klar. Als Piccolo-Mundstück bin ich damals, nach diversen Tests, für meine Zwecke mit einem Bach 7E gut zurecht gekommen. In Anbetracht dessen, dass ich in naher Zukunft vermehrt auf der kleinen spielen werde und vor allem im hohen Register die Ansprache vom 7E für mein Empfinden nicht optimal ist, suche ich jetzt nach einer Alternative die vllt. dem 7C nicht ganz unähnlich ist :wink:.
Hab da das ein oder andere auch schon ins Auge gefasst aber natürlich nur gängige Sachen wie Schilke 14A4x und 11Ax.
Mein "Wunsch" wäre eine direktere Ansprache bzw. ein direkterer Ton im "wirklich hohen" Register (ab C''' also 2 Hilfslinie und drüber :wink:).
Ob und in wieweit das 7E nicht schon ziemlich optimal passt, werde ich dann sowieso nur durch Testen herausfinden :lol:.

Hat jemand Tipps, Erfahrungen oder sonstige Empfehlungen für mich??
Danke schon mal im Voraus! 8)

Gruß Piccolini
Niemand ist perfekt, aber als Trompeter ist man verdammt nah dran!!

Benutzeravatar
Flügelhorny
Unverzichtbar
Beiträge: 860
Registriert: Sonntag 20. März 2005, 19:59
Meine Instrumente: Monke b-Drehventil,Berliner Modell
Barth Drehventilfluegelhorn,
"Kanstul-Besson" Piccolo-Trompete,
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil
C-Yamaha 9445 CHS Chicago-Model
Wohnort: Dohren/Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Piccolo Mundstück

Beitrag von Flügelhorny » Dienstag 1. August 2017, 07:27

Das gleiche Problem hatte ich damals auch.Deshalb habe ich auf das Klier-Mundstück-Set umgestellt.Gleicher Durchmesser ,gleicher Rand.Testen.
Monke b-Drehventil
Barth Drehventilfluegelhorn
Kanstul-Besson Piccolo
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil

Piccolini
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Montag 31. Juli 2017, 18:35
Meine Instrumente: B-Trompete Schagerl "Wien"
B/A-Piccolo Benge
Flügelhorn Kühnl&Hoyer 150G Custom Model

Re: Piccolo Mundstück

Beitrag von Piccolini » Mittwoch 2. August 2017, 17:23

Danke schonmal für den Tipp Flügelhorny. Ich habe mir mal die Liste von Klier genauer angeguckt und spontan kommen die 8-10 EP/FP/GP dem 7E ja am nächsten. Kannst du da irgendwas empfehlen?
Und wenn ich grade schon dabei bin, kann man die direkt bei ihm "bestellen" (natürlich zum Testen :wink:) oder irgendwo anders (z.B. fmb, thomann hat die Piccolos nicht....)? (insbesondere wegen dem auf der Website aufgeführten Betriebsurlaub weiß ich nicht wie das dann wegen Rücksendung etc. aussieht). Wäre für Hilfe dankbar, war nämlich bisher größtenteils bei Bach, Schilke und Breslmair unterwegs :lol:.

Für weitere Tipps auch von anderen hier, bin ich weiterhin dankbar :) !!

Gruß Piccolini
Niemand ist perfekt, aber als Trompeter ist man verdammt nah dran!!

Kang-Ling
PowerPoster
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 30. September 2012, 12:27
Meine Instrumente: - Jinbao rotary picc.
- Adams A9
- Adams F1
- Bach Strad.
- Stomvi Sinfonia
- Benge Pocket
- Getzen Eterna Flugel
- Nadir Ali Pocket-Cornet
- Courtois Piccolo

- Didjeridu und andere "primitive" Trompeten
Wohnort: Frigiliana (E)
Kontaktdaten:

Re: Piccolo Mundstück

Beitrag von Kang-Ling » Dienstag 11. September 2018, 15:18

Hallo
hat jemand Erfahrung mit dem Bach 10 1/2 EW auf der Piccolo ??

LidlLidl
NormalPoster
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 21. Juni 2015, 17:42
Meine Instrumente: B, C, Eb-D

Re: Piccolo Mundstück

Beitrag von LidlLidl » Samstag 27. Oktober 2018, 12:54

Ich könnte mir denken, dass der von Dir unternommene Wechsel der Hersteller (Bach, Schilke, Klier) das Problem vergrößert haben....
Ränder: der Ränder dieser drei sind voll verschieden, der „normale“ von Klier (in der Numeristik eine 2) mag Dir im Vergleich zu klobig erscheine
Kessel: Durchmesserangaben sind problematisch, jeder der drei misst anders: Schilke erscheint von den Maßangaben mir immer kleiner als Bach, Klier ist in gefühlten Größen bei mir immer größer und die Kessel tiefer. Da ist die Klier’sche Philosophie eine andere. Schau mal was bei dem ein 1er an Maßen hat. Klier 8 ist bestimmt größer als Bach 7 (wenn schon Klier hätte ich die Durchmesser variiert, d.h. 9 und/oder 10).
Gefühlt: weiter kämpfen mit 7E, natürlich spricht es gut an, wenn 7C gut geht und 7 E -> Ansatz mehr zentrieren, nicht Lippen reinschwellen lassen. Beim 7 E bleiben,
Wenn 7E klanglich gut auf Piccolo, auch auf der Großen damit spielen. Es geht, man kann auch damit „groß“ klingen. Nicht wechseln mal einige Wochen. Ggf therapeutisch buzzing auf einem noch größeren Flacheimer: z.B. Kelly Screamer.
Buzzing mit 7E (Slotting ist für mich ein Thema beim Instrument) nicht Mundstück.
Wenn bei Dir Grenzen beim 7E am Durchmesser liegen sollten, wird’s schlechter in Richtung 10 ....
Ferndiagnosen sind Quatsch: habs trotzdem versucht. Gefühlt: bleib bei 7E -> MA konnte damit!

gozilla
Unverzichtbar
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 17. September 2010, 08:42
Meine Instrumente: Schilke X3
Yamaha YTR 6335H SingingBell
Bach 37*
Van Laar Oiram II

Re: Piccolo Mundstück

Beitrag von gozilla » Montag 29. Oktober 2018, 07:05

Moin,
würde bei der Piccolo die Ansprache der Töne und die Intonation vor der Tonhöhe stellen. Was bringt Dir eine Terz nach oben mehr wenn das nur Gequietsche ist und Du nicht vernünftig stimmst.
Habe auch lange 7E gespielt auf Selmer und Yamaha Custom war immer ok. Bin dann auf ein 13a4a gewechselt als ich nicht mehr so viel gespielt habe und ging auch. M.Beck hatte mich auch mal mit einer Klier Piccolo Mundstück Nr versorgt, gehen gut und stimmen auch , man muss aber den Rand mögen. Mir hat da bei dem kleine ID immer etwas die Flexibilität gefehlt.
Bei Piccolo immer viel Spielen /Üben und nie mit Gewalt ;-)
Gruß G

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SemrushBot [Bot] und 8 Gäste