Welche Art von Mundstück für Tonhöhe?

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
TheFunksoulbrother
Gerade Registriert
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2017, 15:43
Meine Instrumente: Trompete

Welche Art von Mundstück für Tonhöhe?

Beitrag von TheFunksoulbrother » Sonntag 29. Oktober 2017, 16:01

Hallo,
ich habe, wie am Betreff bereits zu erkennen ist, eine grundlegende Frage. Welche Art von Mundstück erleichtert mir das Treffen hoher Töne?
Oder anders gefragt:
Was für Mundstücke benutzen Leadtrompeter?
Vielen Dank schon mal im Vorraus.
TheFunksoulbrother

Benutzeravatar
Dobs
Moderator
Beiträge: 5172
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 17:12
Meine Instrumente: Bach, Carol Brass
Wohnort: Hannover

Re: Welche Art von Mundstück für Tonhöhe?

Beitrag von Dobs » Sonntag 29. Oktober 2017, 17:25

Tendenziell benutzen Leadtrompeter meist Mundstücke mit eher flachem Kessel und enger Rückbohrung. Ein typisches Leadmundstück wäre das Schilke 13a4a oder 14a4a.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)

Benutzeravatar
Simon_Donkel
NormalPoster
Beiträge: 25
Registriert: Montag 3. September 2012, 18:12
Meine Instrumente: Trompete: Huv Van Laar B1
Mundstück: Monette Prana LT BLS1
Mundstück: GR 64SZ, 64MS

Re: Welche Art von Mundstück für Tonhöhe?

Beitrag von Simon_Donkel » Montag 4. Juni 2018, 15:43

Hallo TheFunksoulbrother,
Ich fände die Kombination aus flachem Kessel und großer Backbore passender, denn wer Lead spielen will muss das laut und "fett" können.
Eine enge Backbore scheint mir da nicht ganz passen zu sein. Ist vielleicht einfacher damit hoch zu spielen, klingt aber dünn und kann sich nicht durchsetzen.
LG Simon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste