Ansatzübungen ohne Instrument

Ansatzfragen, Welche Methode ist die beste,
Probleme, Gundlegende Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
paco de colonia
NormalPoster
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 09:37
Meine Instrumente: Bach Stradivarius ML 180 (Ende 70er Jahre)

Ansatzübungen ohne Instrument

Beitrag von paco de colonia » Montag 9. Juli 2018, 10:20

Hallo,

ich komme gerade aus dem Urlaub zurück und hatte blöderweise meinen Übungsdämpfer zu Hause gelassen.
In der Ferienwohnung konnte ich wegen den Nachbarn und der besonderen Stille dieses Ortes außer Buzzing und Mundstück-Buzzing nicht
richtig Üben und mein Ansatz hat leider etwas darunter gelitten. :?

Wer kann mir Tipps geben, was ich als einigermaßen leise Übungen in so einem Fall üben kann um ansatztechnisch am Ball zu bleiben?
Ich habe es neben den Buzzing-Übungen von Reinhold Friedrich (mit und ohne MP) mit der 20 Minuten Übung von T.Weidinger versucht,
aber auch nach 1 Woche kam fast nur Luft und wenig von der gewünschten "Glasharfe" als Ton raus.

Und bei der "Pencil-Übung", also mit dem Stift halten bei angespannter Maske hab ich eher Muskelkater bekommen, als das es weiter geholfen hat.
Leider hab ich im Netz dazu keine Anleitung gefunden, die ich wirklich in allen Schritten nachvollziehen konnte... :question:


Grüße aus Köln
Paco

Benutzeravatar
Jan
SuperPoster
Beiträge: 146
Registriert: Montag 13. November 2006, 10:43
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Ansatzübungen ohne Instrument

Beitrag von Jan » Montag 9. Juli 2018, 15:07

Ich würde einfach mal den Vermieter ansprechen, ob der eine Möglichkeit weiß, wo man üben kann.
Wenn das Üben darin besteht, einige Stücke zu spielen (anstelle von Etüden), könnte man das vielleicht auch in einer Kirche machen.

MonetteB15S4P@SchilkeX3
MonetteB15S4P@StomviForteC
Bach 1 1/2CFL@Courtoise156R
Tilz-Nea 1 1/2E@SchilkeP5-4

inspired
Unverzichtbar
Beiträge: 658
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 19:32

Re: Ansatzübungen ohne Instrument

Beitrag von inspired » Montag 9. Juli 2018, 17:09

Whispertones? Leise spielen muss man auch können ;)
Ansonsten vll einen Dämpfer improvisieren? Pappkarton, reichlich Watte oder irgendwas in der Art? Wird halt der Intonation vmlt nicht so arg zuträglich sein.
Trp.: B&S Challenger II (3143/2)
Flgl.: Miraphone Premium
Flgl.: Beck Melisma

Bild :-P

Benutzeravatar
Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1483
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 14:31
Meine Instrumente: Trompete
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Ansatzübungen ohne Instrument

Beitrag von Hochwälder » Donnerstag 19. Juli 2018, 14:29

Bei einem Krankenhausaufenthalt hatte ich mir überlegt, wie ich lautlos zumindest meinen Ansatz halten kann.

Dazu hab ich mein Mundstück in Spielposition angesetzt und bei leicht gespanntem Ansatz einfach nur gehalten, das dann mehrmals am Tag über einige Minuten.
Einfach mal ein wenig experimentieren. Evtl auch zart Luft durch's Mundstück blasen (ohne Tonerzeugung).

Bei mir hat es sehr gut funktioniert.
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund

OndraJ
ExtremPoster
Beiträge: 297
Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 17:11
Meine Instrumente: Yamaha

Re: Ansatzübungen ohne Instrument

Beitrag von OndraJ » Freitag 20. Juli 2018, 12:11

Stimmzug raus und nur mit dem Mundrohr spielen. Das Ergebnis würde ich als Zimmerlautstärke einstufen.
Damit kann man ein paar Töne spiele, welche schön rasten.
Pedaltöne, F1, G2, D3, G3, ...je nach Mundrohr.
Man kann auch alles dazwischen hinbiegen, dann ist es wie Bendings.
Lange Töne, gestoßen, laut-leise, Crescendi,... damit kann man sich schon einige Zeit beschäftigen.
Wenn es ganz leise sein soll stülpe ich noch meinen Shhhhh Mute über das Mundrohrende. Funktioniert sehr gut.

Benutzeravatar
Haudraufjupp
SuperPoster
Beiträge: 199
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 13:23
Meine Instrumente: Bach Stadivarius 25 L mit MAW Maschine
B&S Challenger II
Courtois Brevete

Re: Ansatzübungen ohne Instrument

Beitrag von Haudraufjupp » Mittwoch 25. Juli 2018, 20:06

Ein paar Socken macht keinen schlechten Uebungsschalldaempfer, wenn man keinen eingepackt hat ;)
Schoene Gruesse!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot] und 5 Gäste