H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Get the Range ! :o)

Moderator: Die Moderatoren

Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von hotblack Desiato » Samstag 27. Oktober 2018, 18:23

Nach 18 Jahren üben, bin ich dem C4 näher. Nachdem ich letzte Woche geglaubt habe das H3 zufällig gespielt zu haben, war ich heute völlig aus dem Häuschen, als ich vier mal deutlich, klar und lange das H3 Gespielt habe. Völlig aus dem Häuschen habe ich dies meiner Frau erzählt, die mir mit völligem Unverständnis entgegnet ist. Nur 1 Halbton vom C4 entfernt, das kann wohl kein nicht Trompeter nachvollziehen. Nachdem ich jahrelang auf dem A3 hängen geblieben bin, hatte ich die Hoffnung auf das Doppelte C schon aufgegeben, durch das überraschende und stabile H3 habe ich jetzt wieder Zuversicht geschöpft und gleich danach relativiert meine Frau den Erfolg von 18 Jahren üben 😭

Habe mal gelesen, dass nur einer von 1000 Trompeten je in seinem Leben ein hohes C spielt, wie sieht das bei euch aus? Wie viele hier im Forum schaffen das C4 oder höher?

LG
HB
Zuletzt geändert von hotblack Desiato am Samstag 27. Oktober 2018, 19:46, insgesamt 3-mal geändert.

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 650
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von blechfan » Samstag 27. Oktober 2018, 19:35

hotblack Desiato hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 18:23
Nach 18 Jahren üben, bin ich dem C‘‘‘ näher.
Offensichtlich gibt es auch bei Dir ein - nicht völliges - aber leichtes Unverständnis:
Die Oktaven beginnen mit dem jeweiligen c. Wenn Du also bereits a''' und h''' spielst, hieße Deine oben zitierte Aussage, Du hast Schwierigkeiten mit tieferen Tönen und Du näherst Dich dem c''' von oben kommend ... ? :)

Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von hotblack Desiato » Samstag 27. Oktober 2018, 19:41

So, dann braucht man auch nicht zählen!

Singvögelchen
Unverzichtbar
Beiträge: 1093
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:53
Meine Instrumente: Weimann, Lechner, Egger, Kühn, Willenberg, van Laar, Conn

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von Singvögelchen » Samstag 27. Oktober 2018, 20:48

Glückwunsch, ich üb das seit 36 Jahren und schaffs nicht.
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"

Benutzeravatar
Flügelhorny
Unverzichtbar
Beiträge: 867
Registriert: Sonntag 20. März 2005, 19:59
Meine Instrumente: Monke b-Drehventil,Berliner Modell
Barth Drehventilfluegelhorn,
"Kanstul-Besson" Piccolo-Trompete,
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil
C-Yamaha 9445 CHS Chicago-Model
Wohnort: Dohren/Nordheide
Kontaktdaten:

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von Flügelhorny » Sonntag 28. Oktober 2018, 13:11

Singvögelchen hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 20:48
Glückwunsch, ich üb das seit 36 Jahren und schaffs nicht.
:lol: :lol:
Monke b-Drehventil
Barth Drehventilfluegelhorn
Kanstul-Besson Piccolo
Bach Stradivarius 180-72G
Lechner-C Drehventil

Benutzeravatar
Bixel
Unverzichtbar
Beiträge: 8293
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 08:30
Meine Instrumente: bezahlt

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von Bixel » Sonntag 28. Oktober 2018, 17:06

hotblack Desiato hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 18:23
Habe mal gelesen, dass nur einer von 1000 Trompeten je in seinem Leben ein hohes C spielt...

[...]

Wie viele hier im Forum schaffen das C4 oder höher?
8,439
Zurück zum Thema...

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 650
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von blechfan » Sonntag 28. Oktober 2018, 18:40

Bixel hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 17:06
hotblack Desiato hat geschrieben: ↑
Samstag 27. Oktober 2018, 18:23
Habe mal gelesen, dass nur einer von 1000 Trompeten je in seinem Leben ein hohes C spielt...

[...]

Wie viele hier im Forum schaffen das C4 oder höher?

8,439
:lol: :lol: :lol: :gut:

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 650
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von blechfan » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:27

8,440 - Stand 21.25 Uhr MEZ = 22.25 Forumszeit ...

Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von hotblack Desiato » Sonntag 28. Oktober 2018, 21:27

Singvögelchen hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 20:48
Glückwunsch, ich üb das seit 36 Jahren und schaffs nicht.
Danke, aber noch bin ich nicht da, ein Halbton fehlt noch 😜

Benutzeravatar
Jan
SuperPoster
Beiträge: 147
Registriert: Montag 13. November 2006, 09:43
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von Jan » Dienstag 30. Oktober 2018, 08:19

Tja, ein C4, das ich mit Phantasie raushören konnte, habe ich schon mal erreicht. Ein klar zu hörendes nicht. Eins, das auf der Bühne einsetzbar ist, schon gar nicht. ;)

MonetteB15S4P@SchilkeX3
MonetteB15S4P@StomviForteC
Bach 1 1/2CFL@Courtoise156R
Tilz-Nea 1 1/2E@SchilkeP5-4

yogi
Unverzichtbar
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 13. August 2004, 23:13

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von yogi » Dienstag 30. Oktober 2018, 11:53

ich plage mich auch schon lange damit rum. Vor allem nach längeren Phrasen reicht die Luft nicht mehr ... vermutlich Probleme mit der Effizienz der Tonerzeugung. http://ge.tt/8Orc7Vs2 :Hä:

Btw. "Unverständnis der Frau" kennt man ja aus allen Lebenslagen. Ist alles gut, solange Du nicht verheiratet bist :lol:

Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von hotblack Desiato » Dienstag 30. Oktober 2018, 23:02

yogi hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 11:53

Btw. "Unverständnis der Frau" kennt man ja aus allen Lebenslagen. Ist alles gut, solange Du nicht verheiratet bist :lol:
😫😫😫

Benutzeravatar
hotblack Desiato
SuperPoster
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2004, 18:43

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von hotblack Desiato » Dienstag 30. Oktober 2018, 23:04

Jan hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 08:19
Tja, ein C4, das ich mit Phantasie raushören konnte, habe ich schon mal erreicht. Ein klar zu hörendes nicht. Eins, das auf der Bühne einsetzbar ist, schon gar nicht. ;)
Auf der Bühne bin ich froh wenn am Ende noch das g3
steht 🙄

Deakt_20190109
ExtremPoster
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 21. April 2015, 16:28
Meine Instrumente:

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von Deakt_20190109 » Samstag 3. November 2018, 00:00

Also ich wäre froh wenn ich frei nach Gehör spielen könnte!

trumpetgeek234
PowerPoster
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2004, 15:50
Meine Instrumente: Diverse
Wohnort: Aachen

Re: H‘‘‘ und völliges Unverständnis meiner Frau

Beitrag von trumpetgeek234 » Samstag 3. November 2018, 22:26

Bei mir klappt es nach fast 25 Jahren Trompetenspiel auch endlich kontrollierte C4 zu spielen. Wobei ich merke, dass ich regelmäßig in dem Register spielen muss, um diese Fähigkeit zu behalten.

Da unter dem ständigen hoch spielen viele andere Sachen wie Ansprache und pianissimo Spiel leiden beschränke ich mich mittlerweile beim täglichen Spiel auf maximal A3.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste