Anderes Mundstück beim Üben als auf Auftritten?

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
gd_luck
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 14. August 2018, 14:21
Meine Instrumente: Yamaha YTR-3335
Kühnl&Hoyer Malte Burba Universal

Anderes Mundstück beim Üben als auf Auftritten?

Beitrag von gd_luck » Sonntag 13. Januar 2019, 21:31

Guten Tag,
da ich jetzt studiere und somit die meiste Zeit nicht zu Hause bin, hab ich das Problem, dass ich auf verschiedenen Trompeten und Mundstücken spiele im Laufe der Woche. Die Trompeten sind dabei weniger mein Problem (ich verwende für alle Auftritte dann sowieso die aus meiner Sicht "bessere"), ich frage mich aber, ob ich mir durch die verschiedenen Mundstücke den Ansatz irgendwie "kaputtspiele".
In meiner Studiumsstadt spiele ich in 2 Proben pro Woche und 1-2mal noch selbst zu Hause auf einem Tilz 17SE auf der "schlechteren" Trompete. Am Wochenende zu Hause habe ich meist 2 Proben und spiele noch 1-2mal selbst zu Hause auf einem Tilz 12AM (Turbobore) auf der besseren Trompete.
Persönlich bevorzuge ich auf Konzerten das flachere und engere 12AM, da ich quasi immer die Leadstimme bei Jazz oder 1. Trompete bei Böhmischen Stücken, brauche also Höhe.
Mache ich mir jetzt durch das Üben unter der Woche mit dem anderen Mundstück den Ansatz irgendwie kaputt und ist das so extrem, dass ich mir ein zweites 12AM kaufen sollte? Ist halt wegen dem Turbobore-Effekt relativ teuer...
Für Hilfe bin ich dankbar, Gruß

Hochwälder
Unverzichtbar
Beiträge: 1525
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 13:31
Meine Instrumente: Trp: B&S DBX, Curry 20C
Flg:Yamaha 631 GS, Curry
Korn: Olds Special, Schilke 11
Picc: B&S Meister Scherzer, Schilke 11AX
Wohnort: Schwarzwälder Hochwald (Saarland)

Re: Anderes Mundstück beim Üben als auf Auftritten?

Beitrag von Hochwälder » Montag 14. Januar 2019, 09:12

Verstehe ich das richtig?
Du spielst während der Woche auf dem 12er, weil das 17er zu Hause rumliegt und du es nicht dabei hast?
Wer nie vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.
Volksmund

gd_luck
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 14. August 2018, 14:21
Meine Instrumente: Yamaha YTR-3335
Kühnl&Hoyer Malte Burba Universal

Re: Anderes Mundstück beim Üben als auf Auftritten?

Beitrag von gd_luck » Montag 14. Januar 2019, 10:14

Genau, weil ich die "gute" Kombi zu Hause lass, um nichts unnötiges rumschleppen zu müssen

ebnater
SuperPoster
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 15:02
Meine Instrumente: Hauptinstrument: Ricco Kühn T 053/B-L (2014)
Zweitinstrument: Miraphone B-Konzertrompete (1979)
"Perinette": Kühnl & Hoyer Sella G (199?)
Spezialinstrument: Kuhlohorn (ca. 1950)

Re: Anderes Mundstück beim Üben als auf Auftritten?

Beitrag von ebnater » Montag 14. Januar 2019, 11:12

Hast Du Probleme mit dem Ansatz oder fragst Du nur vorbeugend?

Ich persönlich würde in so einem Fall eben immer das "bessere" Mundstück dabei haben, die knapp 100g könnte ich wahrscheinlich gerade noch "schleppen"... ;-)

gd_luck
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 14. August 2018, 14:21
Meine Instrumente: Yamaha YTR-3335
Kühnl&Hoyer Malte Burba Universal

Re: Anderes Mundstück beim Üben als auf Auftritten?

Beitrag von gd_luck » Montag 14. Januar 2019, 11:57

Ich frage vorbeugend und weil ich über Weihnachten, als ich 2 Wochen nur ein Mundstück gespielt habe, den Eindruck hatte, dass mehr möglich war, kann aber auch Einbildung sein...

Hatte das die erste Zeit versucht, nachdem ichs dann zwei mal vergessen habe, hab ichs doch bleiben lassen, bin ein sehr vergesslicher Mensch😅

blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 696
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Anderes Mundstück beim Üben als auf Auftritten?

Beitrag von blechfan » Mittwoch 16. Januar 2019, 00:19

gd_luck hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 11:57
nachdem ichs dann zwei mal vergessen habe, hab ichs doch bleiben lassen, bin ein sehr vergesslicher Mensch😅
Wenn ich etwas vergesse, ist es der Beleg dafür, dass es mir nicht wichtig ist. :roll:
Wenn mir etwas wichtig ist, vergesse ich es nicht, oder ergreife Maßnahmen, die ein Vergessen verhindern. :licht:
Und sei es nur eine Haftnotiz innen an der Türe, die mich beim rausgehen erinnert. :rtfm:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste