Bach 1 1/2C

Welches wofür / für welchen Zweck

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
bewa
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 14:52
Meine Instrumente: **

Bach 1 1/2C

Beitrag von bewa » Sonntag 2. Juni 2019, 19:27

hallo Zusammen,
kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben: Habe nach über 20 Jahren wieder angefangen zu spielen und üben und habe ein Mundstück Bach 1 1/2C. Gibt es ein Mundstück mit den gleichen Eigenschaften nur mit etwas breiterem Rand wie z.B. das 3C und das 3CW ??

Für Eure Tipps bedanke ich mich vorab herzlich

Gruss

Bernhard

SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 311
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Re: Bach 1 1/2C

Beitrag von SAMARA » Donnerstag 13. Juni 2019, 10:56

Hi!
kuckst du!
http://kanstul.com/MPcompare/MouthpieceComparator.html

B= Bach, S= Schilke Rest weiß ich nicht, ist etwas rottig, aber für nen Eindruck gut zu gebrauchen das Ding...

Das 1 1/2C kannste aber generell gut spielen. Ich würde den Rand nicht zuuuu breit wählen. Aber das 3C ist ja nur etwas flacher am Rand. Auch ein Standardteil. Was willste denn erreichen? Nur etwas mehr Komfort?
Gruss, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

bewa
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 14:52
Meine Instrumente: **

Re: Bach 1 1/2C

Beitrag von bewa » Donnerstag 13. Juni 2019, 14:00

hallo Samara,

vielen DANK für Deinen Tipp, schau ich nach.
Nach längerem üben wird der Rand etwas unangenehm, ich habe ein 3CW versucht und habe gemerkt dass das Mundstück nicht kleiner sein sollte. Habe auch ein Schilke 17 und hier finde ich den Rand sehr angenehm, Werde dies mal vergleichen mit dem 1 1/2C.
Vermutlich liegt es auch daran, dass ich zu wenig Geduld habe, da als Wiedereinsteiger ich oft geneigt bin zu viel zu üben.
Nochmals vielen DANK

Gruss
Bernhard

SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 311
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Re: Bach 1 1/2C

Beitrag von SAMARA » Montag 17. Juni 2019, 10:30

Hi! Das Schilke ist ja bis auf den minimal flacherem Rand indentisch, also ich denke, dann spiel doch einfach das Schilke! Hab einige davon und viel damit experimentiert. Denke, du brauchst Geduld und versuch bitte, nichts (Tonhöhe) zu erzwingen oder durch Anpressdruck zu Beschleunigen!!! Ausruhen und lockere Lippen sind wichtig, bitte bloss nicht die Lippen kaputtquetschen. Lieber den "Drucklosen Ansatz" und tiefe Töne zwischendurch einschieben. Und Pausen nicht vergessen.

Viel Spass beim bestem Hobby der Welt! Gruss, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

bewa
Gerade Registriert
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 14:52
Meine Instrumente: **

Re: Bach 1 1/2C

Beitrag von bewa » Sonntag 23. Juni 2019, 20:16

D A N K E für die hilfreichen Tipps

Gruss

Bernhard

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste