Alten Lack entfernen?

Hier können Fragen an Instrumentenbauer gestellt werden.

Moderator: Die Instrumentenbauer

Antworten
SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 312
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Alten Lack entfernen?

Beitrag von SAMARA » Mittwoch 12. Juni 2019, 13:08

Hi!
habe ein altes Schätzchen bekommen, wo noch Lackreste aus der 60er drauf sind. Also wirklich nur noch ein Paar, der Großteil ist abgegrabbelt.
Was tun? Wie bekommt man den Rest nun auch noch schonend ab? Oder so lassen? Oder.... Alternativen? Budget ist quasi bei null, Reinigungsmittelchen sollten aber noch drin sein....

Viele Grüße, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Benutzeravatar
Wolfram
Instrumentenbauer
Beiträge: 2613
Registriert: Donnerstag 12. April 2007, 18:08
Meine Instrumente: B-Konzerttrompete (Eigenbau)
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Wohnort: fast i.Zentr. d.Deutschen Musikinstr.-baus

Re: Alten Lack entfernen?

Beitrag von Wolfram » Montag 17. Juni 2019, 21:01

Hallo Samara,
Es kommt darauf an, was es für ein Instrument ist... Bei einer deutschen Trompete kannst du es selber machen... musst aber einige Vor- und Nacharbeiten beachten.
Handelt es sich um ein amerikanisches Modell, dann empfehle ich dir das Instrument beim Fachmann entlacken zu lassen, denn dafür bedarf es nicht nur eines Spezial-Entlackers sondern auch einer bestimmten Bearbeitungstemperatur...
LG, Wolfram
B-Konzerttrompete "Marke: Eigenbau"
B-Trompete LEVANTE LV-TR5205
Mundstück "Stomvi 3"

SAMARA
ExtremPoster
Beiträge: 312
Registriert: Samstag 14. März 2009, 15:49
Meine Instrumente: Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

Re: Alten Lack entfernen?

Beitrag von SAMARA » Donnerstag 20. Juni 2019, 11:58

Wolfram hat geschrieben:
Montag 17. Juni 2019, 21:01
Hallo Samara,
Es kommt darauf an, was es für ein Instrument ist... Bei einer deutschen Trompete kannst du es selber machen... musst aber einige Vor- und Nacharbeiten beachten.
Handelt es sich um ein amerikanisches Modell, dann empfehle ich dir das Instrument beim Fachmann entlacken zu lassen, denn dafür bedarf es nicht nur eines Spezial-Entlackers sondern auch einer bestimmten Bearbeitungstemperatur...
LG, Wolfram
Merci Wolfram, sowas habe ich leider fast erwartet. Dann wirds nach verschoben... Dank und Gruß, Samara
Schilke: S32, Flügelhorn, P5-4

ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 735
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente: Eclipse MR
Burbank 6*
Jupiter JFH 846
Schenkelaars Sapphire Flh
Wohnort: Zypern

Re: Alten Lack entfernen?

Beitrag von ulli926 » Donnerstag 20. Juni 2019, 19:16

Hallo,
habe mal eine Taylor Custom mit mattem Goldlack entlackt. Einfach mit 'Paintstripper' aus dem Baumarkt. Bischen fummelig, ging aber einwandfrei. Hatte danach eine schoene Patina.
LG
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste